Themen im Bistum

Flüchtlingshilfe

Aktuell suchen vielen Menschen in Not Hilfe und Unterstützung in unserem Bistum. In enger Kooperation mit dem Caritasverband im Ruhrbistum stellt die Kirche im Bistum Essen unter anderem einen eigens aufgeleten Fonds zur Verfügung, mit dem vor Ort ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge unterstützt wird. 

Mehr

Zukunftsbild

Das Zukunftsbild greift zentrale Ergebnisse des Dialogprozesses auf und verdichtet sie zu einem neuen Bild von Kirche. Es ist eine erste konkrete Antwort auf die Frage, die den Dialogprozess begleitet: Wie können wir in Zukunft unter völlig veränderten Bedingungen eine lebendige Kirche sein und es den Menschen ermöglichen, mit Gott in Berührung zu kommen.

Mehr

Pfarreientwicklungsprozess

Orientiert am Zukunftsbild, werden neue Perspektiven für die Zukunft der Kirche in den Pfarreien unseres Bistums gesucht. In diesem Prozess zur Entwicklung der Pfarreien geht es um mehr als eine infrastrukturelle Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen und um mehr als die Organisation einer Neuausrichtung bei geringer werdenden Ressourcen.

Mehr

Veranstaltungen


An dem Abend werden Elemente der evaluierten Reihe „kess-erziehen“ vorgestellt. Sie erleichtern es, Verhaltensweisen von Kindern besser zu verstehen, und helfen, angemessen mit Kindern umzugehen.

 Passend zur Intention der Kommunionvorbereitung steht auch bei „kess-erziehen“ die Ermutigung der Kinder im Vordergrund. Für ein respektvolles und hilfreiches Handeln auch in Konfliktsituationen wird die IRIS-Strategie vorgestellt.

 Es wird eine theoretische Einführung geben und auch praktische Beispiele und Übungen.

Referentin: Frau Bettina Hermann, "kess-erziehen"-Referentin

Ein Teilnehmerbeitrag 10,-- Euro ist am Abend gegen Quittung zu entrichten und wird über die Ehrenamtsförderung von der Pfarrei erstattet.

Teilnehmerkreis: Ehrenamtliche und hauptberufliche KatechetInnen.
Hauptamtliche können Credit Points erwerben.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 15.1. per Mail an Agens.Klasen@Bistum-.Essen.de
Rückfragen an nicolaus.klimek@bistum-essen.de oder 0201/2204-280


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Wir spiegeln sein Angesicht wider und

werden in sein Bild verwandelt. vgl. 2 Kor 3,18

Besinnungswochenende im Advent


Weihnachten haben wir die Verbindung von Himmel und
Erde, von Gott und Mensch gefeiert:
Eine Wirklichkeit, die wir schon sind und die wir auch
immer neu erfahren und verwirklichen können. Eine Einheit
als intensivste Form von Beziehung: von Angesicht zu Angesicht.
Dies ereignet sich nicht rein geistig, sondern gerade in und
durch unseren Leib.
Das wollen wir an diesem Wochenende auch in bewusster
Bewegung erspüren. Es geht dabei nicht darum, fest choreographierte
Tänze zu lernen, sondern Geist und sinnliche
Wahrnehmung zusammenzubringen, die innere Bewegtheit
zu spüren und zum Ausdruck zu bringen.
Seien Sie herzlich eingeladen, die Chancen ganzheitlicher
Spiritualität in Bewegung zu erfahren und zu sich selbst
und damit auch zu Gott und Ihrer Mitwelt in eine tiefere
Beziehung zu kommen.
Sie sind auch mit jeglicher körperlichen Bewegungseinschränkung
herzlich willkommen und es braucht keine tänzerischen Vorerfahrungen.


Elemente dieser Tage sind:


Impulse aus Bibel, Kunst und Dichtung


Bewegung zur Musik


Leib- und Wahrnehmungsübungen


Zeiten der Stille und Meditation


Austausch in der Gruppe


Möglichkeit zur Eucharistiefeier / Möglichkeit zum Einzelgespräch


Susanne Steinkuhl, Heiltanzpädagogin, Heilpraktikerin, Dipl.-Sozialarbeiterin


Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr
152,00 Euro (122,00 Euro + 30,00 Euro Kursgebühr)

> Weitere Information und Anmeldung


Weihnachtliche Musik für Chor und Posaunenensemble - klassisch und swingend

Chor- und Orchesterkonzert

Folkwang Barock,

Folkwang Frauenchor | Prof. Werner Schepp

Folkwang Vokalensemble

Folkwang Konzertchor | Prof. Jörg Breiding

frei - Kollekte am Ausgang


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Eine Truhe mit Violen durfte in England in der Zeit Shakespeares in keinem besseren Haushalt fehlen.  Das Trio öffnet seine Truhe und spielt Musik, mit der man sich um 1600 die Langeweile vertrieb.

Der feine, ätherischen Klang der Viola da Gamba – eigenwilliger und weniger direkt als bei Violine oder Cello – hat es Andrea Heerich (Diskantgambe), Martin Ingenhütt (Altgambe) und Takuma Murayama (Bassgambe) angetan; alle drei hatten ursprünglich ein anderes Instrument studiert und erst später die Gambe für sich entdeckt. Am Freitag, 27. Januar, wollen sie ihre Truhe öffnen und uns an der typischen englischen Kammermusik der Shakespearzeit teilnehmen lassen.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Meiner Sehnsucht Raum geben

Einführungstag in den ignatianischen Exerzitienweg


Sie spüren ein Bedürfnis nach mehr Lebensqualität in sich?
Sie suchen einen Weg persönlicher Glaubensvertiefung?
Sie haben von Exerzitien als Möglichkeit der Selbst- und
Gotteserfahrung gehört?
Sie interessieren sich dafür, wollen aber erst mal schnuppern
statt gleich einen mehrtägigen Kurs zu belegen?
Dann kommen Sie doch zu diesem Tagesangebot!
Sie werden den Sinn und die Grundelemente der bewährten
ignatianischen Exerzitien theoretisch und praktisch
kennenlernen:


Meditation
Stille und Schweigen
Persönliche Schriftbetrachtung
Leibwahrnehmungsübung
Geistliches Begleitgespräch (freiwillig)
Zeit zum Einfachdasein


Silvia Betinska / Johannes Lieder,
beide aus dem Exerzitienreferat


Samstag, 9.30 Uhr bis 17 Uhr
22,00 Euro

Dieses Jahr auch am 18.11.

> Weitere Information und Anmeldung


Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg"

28.1.2017

Menschen mit Migrationshintergrund benötigen spezielle Achtsamkeit in der Gesundheitsversorgung. Ihre Zahl ist durch die Fluchtbewegung im vergangenen Jahr noch größer geworden. Neben Sprachbarrieren gibt es zahlreiche kulturelle Unterschiede, die für die Behandlung von Bedeutung sind. Welches Verständnis von Gesundheit, Krankheit, Körper und Individualität prägt die Patientinnen und Patienten? Welche speziellen Probleme in der Versorgung entstehen durch kulturelle Unterschiede? Welche Strategien helfen beim Umgang mit kultureller Verschiedenheit?

mit Irena Angelovski, interkulturelle Trainerin; Hadice Ayhan, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Weitere Informationen und Anmeldung


Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg"

29.1.2017

In nachdenklichen und gleichzeitig heiteren Bilderfolgen hat Otmar Alt in den letzten Jahren illustrierende Werke zur Bibel geschaffen, die sich durch seine ganz persönliche, farbige Handschrift auszeichnen. Zum Jubiläumsjahr 2017 ist ein „Lutherzyklus“ entstanden, der ebenfalls in der Wolfsburg zu sehen ist.

mit Otmar Alt; Prof. Dr. Stefanie Lieb, Kunsthistorikerin, Schwerte; ChamberJazz

Weitere Informationen und Anmeldung


Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg"

29.01.2017

Am ersten Abend der neuen Woche ist Zeit für eine Unterbrechung des üblichen Rhythmus, für ein Innehalten und die Feier der Eucharistie in der AkademieKirche der Wolfsburg. Zum letzten Sonntag des Monats lädt ein musikalisch besonders gestalteter Gottesdienst Menschen ein, die auf der Suche nach geistigen Räumen, nach spiritueller Heimat sind.

Nach der Eucharistiefeier ist Zeit für Begegnung mit Brezeln und Getränken.

Zelebrant: Propst Michael Ludwig, Bochum
Musikalische Gestaltung: Stefan Glaser, Orgel; ChamberJazz


Lesung und Gespräch mit der Autorin und Journalistin Bärbel Schäfer
"Gott war bisher keine Option.."

Ein zertrümmerter Wagen an der Autobahn, die Habseligkeiten des noch an der Unfallstelle verstorbenen Bruders, die Todesnachricht in der Nacht – Krise, Ausnahmezustand und die eine, die drängende Frage: Was tröstet? Und: Wie kann das Leben weitergehen?
In ihrem Buch erzählt Bärbel Schäfer von ihrer Suche nach Sinn, denn Gott spielte bisher kaum eine Rolle für sie. Mit dem Tod des Bruders kommt sie an eine Grenze, die sie zweifeln und fragen lässt:  Wie finden gläubige Menschen Halt in Lebenskrisen? Wie finde ich als Atheistin Trost in dieser traumatischen Lebenssituation?
Sie gibt einen berührenden Einblick in ihre Seele, ihre Wut, ihren Schmerz und ihre Verzweiflung nach dem plötzlichen Schicksalsschlag. Offen und in einem sehr  besonderen Ton beschreibt sie das Erlebte, ihre Skepsis und ihre überraschenden Begegnungen mit Menschen und deren Glauben, die sie in ihrem Loslassen begleiten.

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt:           14,00 €

Vorverkauf:    Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel.: 0201/2204-274

Abendkasse:   sofern nicht ausverkauft

Einlass:           19.00 Uhr


Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg"

1.2.2017

In den vergangenen zwei Jahren hat die Enquêtekommission „Zukunft der Familienpolitik in NRW“ eine umfassende Bestandsaufnahme der Situation von Familien in Nordrhein-Westfalen vorgenommen und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen für eine zukunftsorientierte Familienpolitik erarbeitet. Welche neuen Erkenntnisse zur sozialen Lage, Familienformen, Gewohnheiten und Bedarfen von Familien gibt es und wie kann der „strukturellen Rücksichtslosigkeit“ Familien gegenüber besser begegnet werden? Welchen Beitrag können kirchliche Institutionen leisten?

u.a. mit Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier, Leiter des Zentrums für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung; Dr. Stefan Nacke, Mitglied der Enquêtekommisson; Dr. Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros NRW

Weitere Informationen und Anmeldung


Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie "Die Wolfsburg"

1.2.2017

Verschwörungstheorien haben gegenwärtig wieder Hochkonjunktur, insbesondere im politisch rechten Spektrum. Sie versprechen einfache Erklärungen für komplexe Zusammenhänge und bieten Orientierung im eigenen, zunehmend unübersichtlicher werdenden Leben. Dabei machen Verschwörungstheorien ganze Gruppen von Menschen zu Sündenböcken: z.B. Juden, Muslime, das politische „Establishment“. Was macht Verschwörungstheorien als „Metaphysik der Ahnungslosen“ so attraktiv? Wie funktionieren sie? Wer verbreitet sie? Und wie kann ihnen begegnet werden?

mit Jan Rathje, Politikwissenschaftler, Amadeu-Antonio-Stiftung, Berlin; Dipl.-Psych. Thomas Auchter, Psychoanalytiker

Weitere Informationen und Anmeldung


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Licht

Texte

Musik

Raum

Wein

Stille

Brot

Klang

Begegnung

Gesang

Duft

Gebet

Geheimnis

Der bes

 

Silvia Betinska / Klaus Kleffner / Johannes Lieder, alle aus dem Exerzitienreferat

Donnerstag, 19 Uhr bis 21 Uhr

Seminarkirche und Kreuzganghalle im Kardinal-Hengsbach-Haus

Das Dasein ist kostenlos, eine Spende möglich

 

> Weitere Information und Anmeldung


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Wolfgang Bosbach spricht Klartext – über Politik, wie sie ist und wie sie sein könnte…

Wolfgang Bosbach hat etwas zu sagen – notfalls auch gegen die Linie der eigenen Partei. Seine Geradlinigkeit kommt bei den Bürgern an, die im unübersichtlichen und manchmal auch als unehrlich wahrgenommenen Politikbetrieb nach Orientierung suchen. Welche Werte gilt es heute zu bewahren? Können wir christliche Grundwerte auch in einer multikulturellen Gesellschaft noch einfordern – oder wäre das ein Widerspruch? Schaffen wir »das« wirklich, oder stehen wir bei der Aufnahme von Flüchtlingen nicht schon längst an der Grenze von der großen Herausforderung zur Überforderung? Wie soll sich Deutschland in Europa positionieren? Als Zugmaschine, die Entscheidungen vorantreibt, oder soll sich Deutschland eher zurücknehmen, um nicht als zu dominierend wahrgenommen zu werden? Ist Auflehnung gegen Parteidisziplin illoyal – oder gar notwendig? Wie viel eigene Meinung kann und soll sich ein Politiker leisten?

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Veranstaltungsort:   Aula des Bischöflichen Generalvikariates, Zwölfling 16 / 45127 Essen

Eintritt:                      15,00 €

Vorverkauf:             Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel.: 0201 / 2204-274

Abendkasse:            sofern nicht ausverkauft

Einlass:                     19.00 Uhr


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Der Gitarrist Thorsten Töpp führt anhand musikalischer Portraits durch 5 Jahrhunderte von der späten Renaissance bis in die Moderne.

Thorsten Töpp

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Der monatliche Oasentag, immer von 9.30 bis 18.00 Uhr,

ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“, einfach zur Ruhe kommen, ins Gespräch mit sich selbst, mit Gott, miteinander. Eingeladen sind alle, die spüren, dass ihnen diese Rast gut tut, die Anregungen und Hilfen suchen, um ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten.

Besonders eingeladen sind alle, die mit Besinnung und Meditation erste Erfahrungen machen möchten.

Unser Leitthema 2017:

Worte, die verbinden

Ökumene zwischen Konfessionen und Religionen

 

Selbst werden, indem ich das mir Eigene finde und behaupte -

in Beziehung und Gemeinschaft leben durch das

Verbindende, das ich erkenne und verwirkliche:

Im Jubiläumsjahr der Reformation hören wir Worte, die das

Gemeinsame der Menschen auf einer persönlichen

Glaubenssuche in der Welt von heute betonen.

Auf diesem Weg relativiert sich das Trennende von

Konfessionen und Religionen buchstäblich.

Feste Bestandteile der Oasentage sind thematische

Impulse, stille Einzelbesinnungszeiten, Austausch in der

Gruppe, am Ende die Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes,

Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

Da die Tage in sich abgeschlossen sind und eine Einheit

bilden, ist es erwünscht, den Oasentag von Anfang bis Ende

mitzumachen.

Thematisch bauen die Oasentage nicht aufeinander auf, so

dass eine Teilnahme an einzelnen Tagen möglich ist.

Die Tage werden von wechselnden Teams inhaltlich

gestaltet:

Regina Bappert / Gerd Belker / Erika Bergerhoff /

Silvia Betinska / Klaus Kleffner / Johannes Lieder /

Jutta Schneider

22,00 Euro

> Weitere Informationen und Anmeldung


Eucharistiefeiern mit besonderen musikalischen Akzenten
wechselnder Musiker/innen


Innehalten – Die spirituelle Kraft der Musik spüren –
Sich vom Raum bewegen lassen


Gottes Wort hören – Das Brot des Lebens teilen
Gott suchen – Menschen begegnen – Das Leben feiern


Offen für Kommende – Herzlich zu den Gehenden –
All are welcome


Kai Reinhold, Priester für das Kardinal-Hengsbach-Haus /
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat


An jedem 2. Sonntag im Monat um 18 Uhr,

anschließend Möglichkeit zur Begegnung mit kleinem Imbiss


Seminarkirche des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Wie viel bist du bereit, für deine Ideen zu opfern?

Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll er Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg, er fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Nicht zuletzt den Gesellen Barthel und seine Liebste Dorothea. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu. Luther beschließt, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen.

Eintritt: 13,00 Euro

Vorverkauf:
Medienforum des Bistums Essen
Zwölfling 14, 45127 Essen
Tel.: 0201 / 2204-274

Abendkasse:
sofern nicht ausverkauft

Einlass: 19.00 Uhr


„Wie viel bist du bereit, für deine Ideen zu opfern?“

 Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll er Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg, er fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Nicht zuletzt den Gesellen Barthel und seine Liebste Dorothea. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu. Luther beschließt, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen.

In Kooperation mit:
Referat für Ökumene im Bistum Essen
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt:          13,00 €

Vorverkauf:   Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel.: 0201 / 2204-274

Abendkasse:  sofern nicht ausverkauft Einlass: 19.00 Uhr


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Das Glaubensbekenntnis neu entdecken

und in unser alltägliches Leben bringen 

Besinnungswochenende

„Das Glaubensbekenntnis enthält nicht distanziert feststehende

Sätze über Gott. In ihm spricht ein Mensch, Sie und

ich, dadurch von Gott, dass er von sich spricht. Die Aussage

‚Ich glaube‘ enthält das persönliche Zeugnis: Ich vertraue

mich an..., ich setze meine Hoffnung auf..., ich hänge mit

meinem Herzen an...“ (Dieter Emeis)

Das apostolische Glaubensbekenntnis weist uns auf das

Zeugnis der Apostel hin. Ihr Glaube trägt unseren Glauben.

Aber jede Generation muss dabei neu entdecken und

für sich erschließen, was es mit diesem Glauben auf sich

hat. Anders können wir keine persönliche Beziehung dazu finden.

Über unseren Glauben anhand des Glaubensbekenntnisses

ins Nachdenken und Besinnen, Sprechen und Beten zu

kommen, ist ein spannendes Unterfangen. Der Glaube der

Kirche besteht nicht in geschriebenen Buchstaben; er lebt

in Menschen. 

Elemente dieser Tage sind:

Einführung in das Glaubensbekenntnis

Impulse zu seinen Aussagen

Anregungen zum Verständnis heute

Zeiten der Stille und Besinnung

Austausch in der Gruppe

Gelegenheit zum Einzelgespräch

Gemeinsames Morgen- und Abendlob

Eucharistiefeier am Sonntag

Gerd Belker, Pastor, Geistlicher Begleiter und Exerzitienleiter

Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr

135,00 Euro

> Weitere Information und Anmeldung


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates

18.02.2017

Gebet in der Stille


Einführungs- und Übungstag


„Das Wesentliche des Gebetes vollzieht sich vor allem in
einem großen Schweigen…“ Frère Roger Schutz von Taizé


Dieser Einführungs- und Übungstag ist ausgerichtet an alle,
die die kontemplative Gebetsweise – ein stilles Sich-Einlassen
auf die göttliche Gegenwart – kennenlernen möchten oder
schon Erfahrenes mit anderen vertiefend üben wollen.


Elemente dieses Tages sind:


Einführung in das Gebet in der Stille
Impulse aus der christlichen Tradition und Mystik
Gemeinsames Gebet in der Stille (mehrere Einheiten)
Körperwahrnehmung und meditatives Gehen
Austausch in der Gruppe


Silvia Betinska, Exerzitienreferat
Reinhard Welp TOcarm


Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr
10,00 Euro inkl. Mittagsimbiss

Weitere Information und Anmeldung


Orgelpunkte.2017

Samstag 18. Februar 2017, 20.00 Uhr

St. Ludgerus, Essen-Rüttenscheid, Wehmenkamp 17

Orgelkonzert - Die heitere Königin

Werke von G.F. Händel, J. Haydn, B. Dennerlein, L.J.A. Lefébure-Wely u.a.

An der Mathis-Orgel: Matthias Haarmann, Köln

Eintritt frei, Spende erbeten


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Schwedische angehauchter Jazz - von heiter bis melancholisch

Seit mehr als fünfzehn Jahren ist die Band um den Essener Pianisten Meinhard Siegel auf den unterschiedlichsten Bühnen der Region zu hören. Dabei spielt der Kern der Gruppe bereits seit über 30 Jahren zusammen. Vermutlich ist das der Grund für diesen homogenen, beinahe schwerelos wirkenden Sound der Band.

Zwar wird die Gruppe oft als Jazzband bezeichnet, doch trifft diese Umschreibung nicht die eigentliche Intention der Musiker. Der größte Teil des Repertoires stammt dabei aus der Feder des Bandleaders Meinhard Siegel. Die Tatsache, dass er drei Monate des Jahres in der Einsamkeit der schwedischen Wälder lebt und arbeitet, spiegelt sich unmittelbar in seinen Kompositionen wieder:

Mal heiter und beschwingt, mal melancholisch und verträumt, mal liedhaft und verspielt – eben typisch skandinavisch.

Ein kleiner Teil des Repertoires besteht aus Bearbeitungen bzw. Interpretationen. Dabei bedient sich Meinhard Siegel ebenso an skandinavischer Volksmusik wie an zeitgenössischen Kompositionen aus dem hohen Norden. Nicht von ungefähr führte die erste Auslands-Tournee die Gruppe im Sommer 2014 ins schwedische Värmland.

Meinhard Siegel                 Piano, Komposition

Heribert Horstig                   Gitarre

Theo Giebels                       Bass

Andreas Küster                   Drums

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

"New Incident - A Quiet Storm

New Incident, kompromißloses Frei-Improvisier-Trio mit der großen Bereitschaft, bislang unbekannte musikalische Welten zu erschließen, wagt sich in die klangliche und atmosphärische Tiefe der St. Joseph-Kirche in Duisburg.

Pianist und Organist Dr. Hans-Joachim Heßler wird das Ensemble wie schon häufiger durch sein facettenreiches und innovatives Spiel veredeln.

Diese Klangreise wird mal sperrig, mal meditativ, oft ruhig und sehr intensiv. Und, wie immer bei New Incident, unwiederholbar.

Freddy Gertges - Tenor Sax, Violin

Dr. Hans-Joachim Heßler - Kirchenorgel, Elektronik

Ralf Wißdorf - Bass

Birdy Steppuhn - Drums, Percussion"

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Kontemplative Einzelexerzitien in der Gruppe

Aus den Schätzen aller Religionen steigt in unseren Tagen

eine gemeinsame Erkenntnis auf: Die Suche nach Stille und

Tiefgang kann durch bloßes Da-Sein und die schweigende

Begegnung mit dem Geheimnis Gottes einen Platz finden

und wirkt sich in der Welt aus. Das Gebet in der Stille als

wesentliche und wieder entdeckte Spiritualität ist zu einem

festen Bestandteil in unserem Angebot geworden. Diese

Exerzitien sind geeignet für alle, die bereits Vorerfahrungen

mit einem eigenen geistlichen Leben gemacht haben und

die kontemplative Gebets- und Lebensweise üben und vertiefen

wollen. Diese richtet sich nicht nach einer bestimmten

„Schule“ der Kontemplation.

 

Elemente dieser Tage sind:

Durchgängiges Schweigen während der ganzen

Exerzitien

Impulse zum Exerzitienweg in der Kontemplation

und zum Jesusgebet

Mehrmals halbstündige Gebetszeiten „Sitzen in Stille“

über den Tag verteilt

Bewegung und leichte Körperübungen zur

Unterstützung der liebenden Aufmerksamkeit

Tägliches Einzelgespräch mit der Begleitung

Eucharistiefeier

 

Ein Vorgespräch ist Bedingung für die Teilnahme.

 

Silvia Betinska / Klaus Kleffner / Johannes Lieder,

alle aus dem Exerzitienreferat

Montag, 14.30 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr

395,00 Euro

 

Für Interessierte im Vorfeld zur Einführung und zum

Kennenlernen dieser Gebetsweise: Beachten Sie bitte auch

die Einführungstage und die jeden Mittwoch angebotene

Zeit des „Gebets in der Stille“. Eine zweitägige

Gelegenheit zum Gebet in der Stille bieten wir über den

Jahreswechsel an („Zeitenwende“).

> Nähere Information und Anmeldung


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

In einer inspirierenden Reise von Renaissance bis Rock widmet sich der Solist und Ausnahmekünstler  mit elegischer Ausdruckskraft der Verbindung unterschiedlicher Orgel-Klangwelten.

Orgelkonzert mit Michael Mikolaschek

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

Der monatliche Oasentag, immer von 9.30 bis 18.00 Uhr,

ist eine Einladung zum inneren „Auftanken“, einfach zur Ruhe kommen, ins Gespräch mit sich selbst, mit Gott, miteinander. Eingeladen sind alle, die spüren, dass ihnen diese Rast gut tut, die Anregungen und Hilfen suchen, um ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten.

Besonders eingeladen sind alle, die mit Besinnung und Meditation erste Erfahrungen machen möchten.

Unser Leitthema 2017:

Worte, die verbinden

Ökumene zwischen Konfessionen und Religionen

 

Selbst werden, indem ich das mir Eigene finde und behaupte -

in Beziehung und Gemeinschaft leben durch das

Verbindende, das ich erkenne und verwirkliche:

Im Jubiläumsjahr der Reformation hören wir Worte, die das

Gemeinsame der Menschen auf einer persönlichen

Glaubenssuche in der Welt von heute betonen.

Auf diesem Weg relativiert sich das Trennende von

Konfessionen und Religionen buchstäblich.

Feste Bestandteile der Oasentage sind thematische

Impulse, stille Einzelbesinnungszeiten, Austausch in der

Gruppe, am Ende die Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes,

Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

Da die Tage in sich abgeschlossen sind und eine Einheit

bilden, ist es erwünscht, den Oasentag von Anfang bis Ende

mitzumachen.

Thematisch bauen die Oasentage nicht aufeinander auf, so

dass eine Teilnahme an einzelnen Tagen möglich ist.

Die Tage werden von wechselnden Teams inhaltlich

gestaltet:

Regina Bappert / Gerd Belker / Erika Bergerhoff /

Silvia Betinska / Klaus Kleffner / Johannes Lieder /

Jutta Schneider

22,00 Euro

> Weitere Informationen und Anmeldung


Eucharistiefeiern mit besonderen musikalischen Akzenten
wechselnder Musiker/innen


Innehalten – Die spirituelle Kraft der Musik spüren –
Sich vom Raum bewegen lassen


Gottes Wort hören – Das Brot des Lebens teilen
Gott suchen – Menschen begegnen – Das Leben feiern


Offen für Kommende – Herzlich zu den Gehenden –
All are welcome


Kai Reinhold, Priester für das Kardinal-Hengsbach-Haus /
Klaus Kleffner, Exerzitienreferat


An jedem 2. Sonntag im Monat um 18 Uhr,

anschließend Möglichkeit zur Begegnung mit kleinem Imbiss


Seminarkirche des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Dieter Kaspers liest aus seinem autobiografischen Roman

ZWEI GESCHENKTE LEBEN - Eine Duisburger Kindheit zwischen Luftkrieg und Wirtschaftswunder. Musikalische Begleitung: Stephan Furchert

Dieter Kaspers & Stephan Furchert (Lesung & Akkordeon)

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


„Italienische Geschichten zum wichtigsten Thema der Welt…“

Amore ist Italienisch und bedeutet: Zwei begegnen sich, und der Tanz beginnt. Es geht dabei sinnlich zu, leidenschaftlich und wild. Aber auch mal zärtlich, sanft und ganz und gar unschuldig. Nahezu immer sind die Liebenden mit Witz und Gewitztheit bei der Sache, einem verführerischen Augenzwinkern, einem koketten Augenaufschlag. Amore kennt viele Spielarten – in den Liebesgeschichten und –liedern, die Reinhold Joppich und Mario Di Leo versammelt haben, kommt jede zum Zug. Ihre Anthologie enthält Erzählungen von Umberto Eco, Andrea Camilleri, Italo Calvino, Franca Magnani, Ermanno Cavazzoni, Alberto Moravia, Elsa Morante und vielen anderen mehr. Zahlreiche canzoni d’amore besingen zudem die Liebe aufs Wunderbarste und Wehmütigste.

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt:        13,00 €

Vorverkauf:  Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel.: 0201 / 2204-274

Abendkasse: sofern nicht ausverkauft

Einlass:         19.00 Uhr

Ein italienischer Abend zum Frühlingsanfang!


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Helmut C. Jacobs zeigt die vielfältigen, außergewöhnlichen Klangmöglichkeiten des Akkordeons in seinem Programm "Musik zwischen Himmel und Erde", in dem er dem Himmel und den Wolken gewidmete Musik mit Programmmusik über die Pflanzen und Blumen der Erde kontrastiert.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


VocalZauber

Sonntag 26. März 2017, 16.00 Uhr

St. Theresia, Essen-Stadtwald, Goldfinkstraße 38

Johann Sebastian Bach „Matthäuspassion“ (BWV 244)

Ausführende:

Simone Schwark, Sopran

Elisabeth Graf, Alt

Andreas Post, Tenor (Evangelist & Arien)

Harald Martini, Bariton (Arien)

Egbert Junghanns, Bass (Vox Christi)

concerto vivo (auf historischen Instrumenten)

Essener Domsingknaben (Einstudierung Harald Martini)

Essener Vocalisten

Oratorienchor Essen

Collegium Vocale an St. Theresia

Leitung: Jörg Nitschke

Eintritt: € 30 & € 25  (erm. € 15 )

Vorverkauf ab 01.02.2017 : Musik Gläsel, Schreibwaren Heger und in den Gemeindebüros


Chor- und Orgelkonzert

Werke von Händel, Fauré, Mendelssohn, Martin u.a.

Frauenensemble „Choristers“

Ltg. und Orgel: Carsten Böckmann

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Ein Angebot des Exerzitienreferates:

Gebet in der Stille

 
Beim Gebet in der Stille schweigen wir gemeinsam und
lassen uns auf die göttliche Gegenwart ein: 2 x 25 Minuten
sind unterbrochen durch eine Gehmeditation.


Das Gebetsangebot ist offen – Sie können ohne Anmeldung
kommen. Um gemeinsam beginnen zu können, bitten wir um Pünktlichkeit.


Team des Exerzitienreferates


Mittwochs, 19 Uhr bis 20 Uhr


Franziskuskapelle des Kardinal-Hengsbach-Hauses


Wenn Sie diese kontemplative Gebetsweise noch nicht
kennen, aber Interesse daran haben, informieren wir Sie gerne.


Sie sind auch herzlich zum Einführungs- und Übungstag eingeladen:

siehe Samstag, den 18.02.2017 oder 23.09.2017

> Weitere Informationen


Der Sehnsucht Farbe geben!

Meditatives Malen

Am Morgen widmen Sie sich einem Bibeltext. Sie lesen,

hören, lassen nachklingen. Dem Text schenken wir Zeit zum

Wirken. Das Wort öffnet in der Atmosphäre des Hörens den

Blick auf seine Wurzel, Verwandtschaft, Wortstamm und

lässt es überraschend in neuem Licht erstrahlen. Am Nachmittag

fließen die Eindrücke und Sehnsüchte in Farben.

Meditatives Malen ist für jeden geeignet, der einfach mal

Lust hat, sich ganz der Farbe hinzugeben. Dem Alltag wird

so ein wohltuendes Gegenüber gesetzt, da auf Leistungsdruck

und künstlerischen Anspruch verzichtet wird. Sie

werden zum intuitiven Umgang mit Farben eingeladen,

lassen den inneren Regungen freien Lauf, experimentieren

und entdecken spielerisch und mit Freude die schöpferische

Ader in Ihnen. Die nötige Entspannung und Impulse bringen

die Gestaltungselemente der Tage. 

Elemente dieser Tage sind:

Morgengebet / Meditation

Dem Bibelwort Gehör verschaffen

Konzentrations-, Achtsamkeits-, Entspannungs- und Körperwahrnehmungsübungen

Meditatives Malen - Worte nehmen Gestalt an

Spaziergänge in der freien Natur

Schweigezeiten

Einübung in die Meditation (Atem)

Individuelle Gesprächsangebote 

Jutta Schlier, Malerin und Exerzitienbegleiterin

Freitag, 18 Uhr bis Sonntag, 13.30 Uhr

175,00 Euro (135,00 Euro + 30,00 Euro Kursgebühr und 10,00 Euro Materialkosten)

www.jutta-schlier.de

Weitere Information und Anmeldung


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Ludger Schmidt bewegt sich hier In einem Spannungsfeld von einzelnen Sätzen aus den Solosuiten von Johann Sebastian Bach gespielt mit einem akkustischem Cello und seinen komponierten Auseinandersetzungen mit dieser Musik von Bach, gespielt auf einem elektischem Cello und gibt dieser Musik so eine konzertante Einheit.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Schon immer wurde die Harfe mit himmlischen Klängen in Verbindung gebracht. Doch sie kann viel mehr! In dieser Abendmusik werden sie viele weitere Facetten dieses besonderen Instrumentes kennenlernen.

Valeska Gleser & Helene Schütz (Harfenduo)

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Reinhard Keiser: Markus-Passion für Soli, Chor und Orchester

Franziska Roth, Sopran - Cornelia Orendi, Alt Fabian - Strotmann, Tenor - Gregor Finke, Bass

Jugendkantorei der Chor Singschule Himmelfahrt

harmonie universelle

Leitung: Prof. Werner Schepp

15 €, 10 € Schüler und Studenten


EINWEIHUNG DES NEUEN CEMBALOS

Samstag 29. April 2017, 20.00 Uhr

St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Cembalo-NACHT

20.00  Uhr Cembalo-Kammermusik

21.15  Uhr Cembalo-Concerti

22.30  Uhr Cembalo-Solo

Werke von J.S. Bach (Fantasia Chromatica / Cembalokonzert d-moll / Brandenburgisches Konzert Nr. 5 ), C.P.E. Bach, A. Forquera, G. Böhm u.a.

Ausführende:

Solisten

Mitglieder der Essener Philharmoniker u.a.

Léon Berben, Cembalo

Jörg Nitschke, Cembalo

Eintritt: pro Konzert € 10 , alle drei Konzerte € 20 (erm. pro Konzert € 5)

In den Konzertpausen werden im Brauhaus Getränke und Knabbereien angeboten.


Orgelvesper zum Wochenausklang - Ave Maria

Evensong mit Chor- und Orgelmusik

Chor im Kloster Saarn

Leitung: Prof. Werner Schepp

Claudia Janssen-Schepp, Klavier und Orgel

frei, Kollekte am Ausgang


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Die kreative Kraft der Depression- ein Benefizkonzert der Duisburger Philharmoniker zugunsten des Bündnis "Duisburg gegen Depression"

Musiker der Duisburger Philharmoniker

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Bach-Kantaten
mit Texten und Melodien von Martin Luther

("Ein feste Burg ist unser Gott" und "Erhalt uns Herr bei deinem Wort")
sowie die Reformationskantate "Gott der Herr ist Sonn und Schild"

Julia Sophie Wagner, Sopran
Bettina Ranch, Alt
Bernhard Berchtold, Tenor
Raimund Nolte, Bass
Neues Bach-Collegium NRW
Märkischer Motettenkreis Iserlohn "Collegium Cantorum"
Dirigent: Kantor Dr. Wolfgang Besler

www.urbanusmusik.de


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

From the countryside: Passend zum Frühling präsentiert der Gitarrist Thorsten Töpp in seinem neuen Programm Naturbilder in unterschiedlichen Stilen: klassisch, folkig, jazzig.

Thorsten Töpp (Gitarrenkonzert)

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Konzert zum Lutherjahr - Lieder von der Reformation bis heute

Chorkonzert

Knabenchor Hannover

Moritz Backhaus, Orgel

Nils Ole Peters, Orgelpositiv

Marthe Perl, G-Violone

Leitung: Prof. Jörg Breiding

15 €, 10 € Schüler und Studenten


Orgelpunkte.2017

Freitag 26. Mai 2017, 20.00 Uhr

St. Ludgerus, Essen-Rüttenscheid, Wehmenkamp 17

Orgel & Kunst

Kunst im DIALOG

Ausführende:

Prof. Roland Stangier, Orgelimprovisationen

Maria Theresia von Fürstenberg, Künstlerin

Pastor Oliver Scherges, Texte

Eintritt frei, Spende erbeten

Im Anschluss laden wir zu einem Glas Sekt und zum Dialog mit den Künstlern ein.


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Chormusik  a-cappella aus alter und neuer Zeit sowie Sonatinen für Violine und Orgel und Orgelwerke von Andreas Pieper stehen wieder auf dem Programm, das von der „Capella Palestrina“ , Nikola Holzbach, Violine und Andreas Pieper, Leitung und Orgel dargeboten wird.

Capella Palestrina (Chorkonzert)

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Katechese geht bekanntlich nicht nur durch den Kopf. Gerade starke gemeinsame Erlebnisse können zu wichtigen Erfahrungen auf dem Glaubensweg werden. Sie sollten deswegen auch in der Firmvorbereitung eine Rolle spielen. Es muss nicht der Besuch eines Hochseilgartens sein, viele Übungen lassen sich mit einfachen Mitteln auch vor Ort umsetzen.

 An diesem Nachmittag geht es
·         um erlebnispädagogische Elemente in der Firmvorbereitung vor Ort
·         um den Zusammenhang von Inhalt und Methode

 Methodisch wird es Input, Austausch und viel praktisches Erleben und Ausprobieren geben.

Referentin: Kerstin Schumacher, Referentin für Tage religiöser Orientierung
Ehrenamtliche zahlen 10,-- Euro, die sie aus der Ehrenamtskasse der Pfarrei erstattet bekommen.

Teilnehmer/innenkreis: Hauptberufliche Mitarbeiter/innen in Pastoral und Seelsorge im Bistum Essen sowie Ehrenamtliche, die am Thema interessiert sind.
Hauptamtliche können Credit Points erwerben.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 1.6.2017 per Mail: agnes.klasen@bistum-essen.de
Rückfragen an
nicolaus.klimek@bistum-essen.de oder 0201/2204-280


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Renaissance, Rokoko und Romantik im Ruhrgebiet – Der Komponist und Organist Dr. Hans-Joachim Heßler lässt längst vergessene Raritäten der Musik des Ruhrgebiets erklingen, die es wirklich verdient haben, gehört zu werden.

Hans-Joachim Heßler (Orgelkonzert) 

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Gemeinsame Erfahrungen, die herausfordern aber auch Spaß machen, sind eine gute Grundlage, um die spirituelle Welt in den Blick zu nehmen. Wir wollen gemeinsam etwas (Neues) tun, nämlich Bogenschießen. Dabei müssen wir achtsam sein. Die Achtsamkeit, die ich meinem Tun entgegenbringe, kann mich auf eine Spur zu mir führen.
Kenne ich den Wechsel von Anspannung und Entspannung – oder habe ich den Bogen längst überspannt? Wie viel Kraft muss ich investieren? Wie weit entfernt und wie groß sind meine Ziele? Habe ich die Mittel sie zu erreichen? Oder habe ich meine Pfeile längst verschossen?

Wetterfeste, bequeme Kleidung ist erforderlich.
Für Verpflegung ist gesorgt.

Ein Teilnehmerbeitrag 10,-- Euro ist am Nachmittag gegen Quittung zu entrichten und wird über die Ehrenamtsförderung von der Pfarrei erstattet.

Teilnehmerkreis: Ehrenamtliche und hauptberufliche KatechetInnen
Die Teilnehmerzahl ist auf 9 begrenzt.

Anmeldung bis zum 15.6.2017 bei Agnes.Klasen@bistum-essen.de


Orgelpunkte.2017

Samstag 24. Juni 2017, 20.00 Uhr

St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Orgelkonzert

Werke von L. Vierne (6. Symphonie), Ch. M. Widor (5. Symphonie)

An der Flentrop-Orgel: Ben van Oosten (Den Haag)

Eintritt frei, Spende erbeten


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

 "Reger, Rilke, Schröder". Kölner Kammerchor singt und spielt sich schräg durch die Jahrhunderte jetzt noch reger, schräger, schröder!!!

Les Saxosythes (Chorkonzert)

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Sankt Joseph, Dellplatz 35, 47051 Duisburg

Romancero: "A la vida bona". Eine musikalische Ode an das Leben mit Romanzen, Balladen, Liedern und Dichtungen aus dem Mittelalter bis zur Frühromantik Südwesteuropas. Kompositionen von u.A. Walther von der Vogelweide, Arañés, Encina, Manuel García und Lorca.

Trio Romancero

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Carsten Böckmann 

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Carsten Böckmann 

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Carsten Böckmann 

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Jörg Nitschke

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Jörg Nitschke

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Jörg Nitschke

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


VocalZauber

Samstag 29. Juli 2017, 19.30 Uhr

Annenkapelle, Essen-Rellinghausen, St. Annental

A-cappella-Musik aus fünf Jahrhunderten

Ensemble Vollklang

Eintritt: € 10


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Prof. Jürgen Kursawa

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Prof. Jürgen Kursawa 

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


USommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Prof. Jürgen Kursawa 

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Wolfgang Schwering

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


USommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Wolfgang Schwering

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Wolfgang Schwering

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Marcus Strümpe

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Marcus Strümpe

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Marcus Strümpe

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen

An der Orgel: Ulrich Isfort

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Ulrich Isfort

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Sommerliche Orgelkonzerte im Bistum Essen 

An der Orgel: Ulrich Isfort

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


Konzert für Alt, Oboe und Orgel
"Luther and more"


mit Bettina Ranch, Alt
und Rene Eljabi, Oboe
und mit dem Frauenkirchenkantor
Matthias Grünert (Dresden)


Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Orgelreise mit dem Schiff

Musikalische Reise vom Kloster Saarn zur Ev. Kirche an der Heckstraße in Werden

Carla Pavel und Luis Ammann, Claudia Janssen-Schepp und Werner Schepp

20 €, 15 € Schüler und Studenten

Nähere Infos zu Treffpunkt, Reise, Konzert etc. über die Homepage:

www.musik-im-kloster-saarn.de


Orgelpunkte.2017

10. September 2017, 17.00 Uhr

St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Orgelkonzert

An der Flentrop-Orgel: Wayne Marshall (Großbritannien)

Improvisation und mehr....

Eintritt frei, Spende erbeten


Chor- und Orgelkonzert

mit dem Landesjungendchor NRW
Carsten Böckmann, Orgel
Christiane Zywietz-Godland, Leitung
Hermann Godland, Leitung

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Herzliche Einladung zum "Tag der Katechese" in der Wolfsburg.

Die Thematik steht noch nicht fest, aber merken sie sich doch bitte den Termin schon einmal vor. Wie jedes Jahr wird es Information, Austausch, Gebet, Lieder und Vergnügliches geben.

Wer den Infobrief Katechese abonniert hat, wird automatisch mit neuen Informationen zu der Veranstaltung versorgt.

fileadmin/relaunch/Bilder/Seelsorge_und_Glauben/Katechese/TagDerKatechese_2016_Flyer.pdf


Orgelpunkte.2017

Kulinarische Orgelnacht

Freitag 13. Oktober 2017, 19.30 – 24.00 Uhr

St.Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

19.30 Uhr Ouvertüre

Werke von C. Kolb, H. Meyer (Schanfigger Bauernhochzeit), R. Schuhenn u.a.

Orgel: Prof. Reiner Schuhenn, Köln

20.30 Uhr Euphonium und Orgel

Christian Becher, Wuppertal & Jörg Nitschke, Essen

21.30 Uhr Die Orgel tanzt...

Werke von E. Grieg, E, Gigout u. F. Gulda

Orgel: Prof. Johannes Geffert, Köln

22.30 Uhr Chor und Orgel – M. Duruflé „Requiem“

Essener Vocalisten

Orgel: Friedrich Storfinger, Oberhausen

23.30 Uhr Organ goes Hollywood...

Improvisationen zu bekannten Filmmusiken

Orgel: Thorsten Maus, Recklinghausen

Zwischen den Konzerten werden kulinarische Leckerbissen durch den Kirchenchor St. Lambertus und das Collegium Vocale St. Theresia angeboten.

Eintritt frei - großherzige Spende erbeten   


Chor- und Orgelkonzert

„Duruflé-Requiem“

Essener Vocalisten
Friedrich Storfinger, Orgel
Jörg Nitschke, Leitung

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Orgelpunkte.2017

Samstag 11. November 2017, 20.00 Uhr

St. Ludgerus, Essen-Rüttenscheid, Wehmenkamp 17

Orgelkonzert

Werke von J.G. Walther, J. Rheinberger (Sonate Nr. 8), M. Reger (Phantasie und Fuge, Op. 135b)

An der Mathis-Orgel: Thomas Stoll, Essen

Eintritt frei, Spende erbeten


Himmelsstimmen

Chorkonzert mit Sjaella a capella aus Leipzig

15 €, 10 € Schüler und Studenten


Chor- und Orchesterkonzert

Händel: MESSIAH
(Teil III)
Telemann: Trauermusik

Solisten
Propsteichor St. Urbanus
Mitglieder der Essener Philharmoniker
Ltg.: Carsten Böckmann

www.urbanusmusik.de


Musik zur Marktzeit:

Orgelkonzert
Beginn jeweils um ca. 12.00 Uhr mit dem Angelus-Gebet


Stefan Glaser, Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


VocalZauber

Samstag 2. Dezember 2017, 20.00 Uhr

St. Theresia, Essen-Stadtwald, Goldfinkstraße 38

Johann Sebastian Bach „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ (BWV 140)

Antonio Vivaldi „ Gloria in D“ (RV 589)

Camille Saint-Saens „Oratorio de Noel“ (op. 12)

Ausführende:

Steffanie Patzke, Sopran

Katharina Beckmann, Mezzosopran

Christine Wehler, Alt

Fabian Strotmann, Tenor

Wolfgang Tombeux, Bass

Christian Gerharz, Harmonium & Continuo

Mitglieder der Essener Philharmoniker u.a.

Oratorienchor ?Essen

Collegium Vocale an St. Theresia

Leitung: Jörg Nitschke

Eintritt: € 25 & € 18  (erm. € 13 )

Vorverkauf ab  01.10.2017: Musik Gläsel, Schreibwaren Heger und in den Gemeindebüros


Musik zur Marktzeit:

Konzert für Sopran, Flöte und Orgel

Regina Brinkmann, Sopran
Elisabeth Vieth, Flöte
Carsten Böckmann, Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Chorkonzert mit dem Polizeichor Gelsenkirchen

Jochen Stein, Leitung
Abendkasse!

www.urbanusmusik.de


Musik zur Marktzeit:

Konzert für Chor und Orgel

Westerholter Kammerchor
Carsten Böckmann, Ltg. und Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Eine Veranstaltung des Exerzitienreferates:

30.12.2017 bis 01.01.2018

Zeitenwende

Kontemplation und Zeichen der Zeit


Das kontemplative Beten in der Stille kann die Aufmerksamkeit
schärfen auch für die Welt, in der wir leben.
So können wir an diesen besonderen Tagen des Jahresübergangs
einmal die Verbindung wagen von der Übung der
Kontemplation und der Weltwahrnehmung.
In einer Atmosphäre des Hörens kommen wir in Berührung mit dem,

was uns im Schnittpunkt von Spiritualität
und Zeitgeschehen bewegt, um unsere Position darin zu klären.


Elemente dieser Tage sind:


Mehrmals halbstündige Gebetszeiten über die Tage und Nächte

Leibübungen


Schweigen und Gespräche


Zeit zur persönlichen Besinnung


Eucharistiefeier


Möglichkeit zum Einzelgespräch


Ein Vorgespräch zur endgültigen Anmeldung ist Voraussetzung.


Team des Exerzitienreferates
 
Samstag, 16.30 Uhr bis Montag, 10.30 Uhr
126,00 Euro

> Weitere Information und Anmeldung


zum Zuhören und Mitsingen

mit Chören, Solisten und Instrumentalisten der Porpsteipfarrei St. Urbanus

Gesamtleitung: Carsten Böckmann

Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de

Weitere Veranstaltungen