Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen

Wirksam und nah dran: KEFB ermöglicht Bildung – Begegnung - Orientierung

Mit den vielfältigen Bildungsangeboten aus den Bereichen der Erwachsenen- und Familienbildung erreicht die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen (KEFB) jährlich zehntausende Menschen in ihren Präsenzveranstaltungen und virtuell über ihre Online-Angebote.
Seit 2006 treten die 11 Familienbildungsstätten und das Diözesanbildungswerk unter dem Namen des gemeinsamen Rechtsträgers als KEFB gGmbH auf.

Die Zusammenarbeit mit rund 650 Kooperationspartnern wie z. B anderen katholischen Trägern, Pfarreien, den Einrichtungen des KITA-Zweckverbandes, der Caritas mit ihren Ortsverbänden, sowie kommunalen Einrichtungen und anderen freien Trägern ist dabei eine weitere wichtige Säule in der Bildungsarbeit.
„Mit unseren bedarfsorientierten Bildungsangeboten  ermöglichen wir nicht nur gesellschaftliche Teilhabe, sondern wirken präventiv Armut, Populismus, sexualisierter Gewalt und Suchtverhalten entgegen“, so Rita Hövelmann, Geschäftsführerin der KEFB.

Das umfangreiche Kursprogramm der gemeinnützigen Organisation richtet sich an alle Menschen im Ruhrbistum unabhängig ihrer Kultur, Herkunft, Religion, Ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung.

In 10 Angebotsbereichen werden Präsenz- und Online-Veranstaltungen für alle Lebensbereiche vor Ort mit den Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie an den Standorten und Nebenstellen der KEFB im Ruhr-Bistum zwischen Lüdenscheid und Duisburg vorgehalten.

„Damit machen wir Menschen vor Ort in den Sozialräumen nicht nur ein Angebot für lebenslanges Lernen, sondern ermöglichen Begegnung, Orientierung und Unterstützung in verschiedenen Lebenslagen und die Berührung mit der Botschaft Jesu Christi“, betont Rita Hövelmann.
„Das Leben in der Familie in seinen unterschiedlichen Formen und seiner Vielfalt, die Auseinandersetzung mit Gott und der Welt, Ökologie, Nachhaltigkeit und Digitalisierung unter Berücksichtigung ethischer Aspekte sind uns genauso wichtig wie die qualifizierte Unterstützung ehrenamtlichen Engagements und die Prävention sexualisierter Gewalt.“

Rund 90 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und über 2.000 Kursleitungen sorgen für die Organisation und qualifizierte Umsetzung des Angebots.

Methodisch und didaktisch gut geschult, begegnen Sie den Teilnehmenden in den Veranstaltungen
auf Augenhöhe. Sie sind fachliche Expertinnen und Experten mit einem guten Gespür für die Menschen, mit denen sie es zu tun haben. Denn für die KEFB sind ihre Bildungsangebote weitaus mehr als pure Wissensvermittlung: Sie stärken die Menschen in ihrer Suche auf Antworten in einer zunehmend komplexeren Welt, vermitteln Sinnzusammenhänge und schaffen Orte der Vernetzung und Begegnung – durch wertschätzenden Dialog und Austausch sowie einer bedarfs- und erfahrungsorientierten Kultur des Miteinanders.
 

Mehr zur KEFB und ihrem aktuellen Angebot:

Hier finden Sie die Online-Datenbanken der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung mit den aktuellen Kursangeboten sowie der Möglichkeit zur Online-Abnmeldung.

Zur Programmübersicht

Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen gGmbH

Zwölfling 16
45127 Essen