Bibelwerk

Das diözesane Bibelwerk unterstützt bibelpastorale Arbeit im Bistum Essen. Dies geschieht durch Vernetzung, Informationen, Materialien und Veranstaltungen. Gleichzeitig vertritt sie das Bistum Essen im Katholischen Bibelwerk Deutschland.

Herzlich willkommen auf unserer Seite zur Bibel im Bistum Essen!

Die Bibel ist eines Sammlung von Erfahrungen, die Menschen mit dem Leben und mit Gott gemacht haben.

Diese Texte sind Grundlage unseres Glaubens und sie sind gleichzeitig hoch aktuell, schließlich geht es um die Frage, was im Leben und für mein Leben wichtig ist.

Mit dieser Homepage laden wir Sie ein, die Bibel besser kennen zu lernen. Dazu gibt es besondere "Angebote", das sind Online-Angebote, die mit wechselnden Themen immer mal wieder auftauchen. Gerade die Online-Angebote sind sehr praktisch, weil man mit wenig Aufwand dabei sein kann. Wir habensehr gute Erfahrungen mit den Formaten gemacht. Man braucht einen PC mit Kamera und Mikrofon oder ein Tablet. Vor dem eigentlichen Beginn des Kurses helfen wir gerne bei der Erprobung der Technik. Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit Nicolaus Klimek in Verbindung.

Außerdem finden sie unten den neusten "Newsletter Bibel" (den Sie auch gerne bestellen können) und einen Veranstaltungskalender. Rechts im Kasten "Untermenü" finden Sie auch die Seite vom "Bibelwerk Deutschland", auf der es viele weitere sehr interessante Angebote gibt. Schauen Sie mal rein!

Weihnachtsaktion 2022:  FAKTENCHECK KRIPPE
Gab es den Stall wirklich? Kommen heilige drei Könige in der Bibel vor? Was kann die Botschaft der biblischen Weihnachtsgeschichten für uns heute sein?
Donnerstag, 20.12.2022, 18.00-19.30 Uhr digital in Zoom  LINK

Nicolaus Klimek und Rebekka Groß begleiten Sie durch den Abend. Wir freuen uns auf Sie!
Weitere Infos
Gemeinsame Veranstaltung vom Bibelwerk und der KEFB Essen.

Angebote

Bibel verstehen online

Es gibt viele biblische Geschichten: bekannte, vertraute, aber auch solche, deren Botschaft uns fremd bleibt. Am Ende bleibt immer die Frage, mit der sich dieser Kurs beschäftigen möchte: Können diese Texte mir wirklich etwas für mein Leben sagen?

WAS ERWARTET SIE?
-> Kennenlernen von biblischen Geschichten in ihrem historischen Kontext.
-> Zusammenhänge entdecken, zwischen den Botschaften der Texte und unserem
    Alltag.
->spannende Abende und Gespräche über die Plattform Zoom.

WAS BRAUCHEN SIE?
-> ein internetfähiges Gerät mit Kamera und Mikrofon (Smartphone, Laptop, etc.).
-> eine Bibel,
->Neugier auf eine Begegnung mit der Bibel in einer digital verbundenen Gruppe.

KURSLEITUNG
Sabrina Kuhlmann, Pastoralreferentin in Oberhausen
Alexander Jaklitsch, Pastoralreferent in Bochum

TERMINE
Ein neuer Kurs ist für Herbst 2023 angedacht.

ANMELDUNG
Vormerkungen sind möglich unter nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Die Offenbarung des Johannes verstehen

Die Johannesapokalypse zu lesen ist nichts für Leute mit schwachen Nerven.

Einerseits wird das schöne Bild vom himmlischen Jerusalem gemalt.

Andererseits watet man beim Lesen knöchelhoch durch Blut, Monster tauchen überall auf und eine zähnefletschende Bestie verfolgt Mutter und Kind.

Das Buch des Sehers Johannes ist voller Visionen und Bilder, die gedeutet sein wollen.

  • Das letzte Buch unserer Bibel war schon bei den Kirchenvätern sehr umstritten.
  • Aber mit den richtigen Leseschlüsseln kann man die Bilder vor dem Hintergrund ihrer Zeit verstehen.       
  • Abgesehen davon, dass viele dieser Bilder nach wie vor sprichwörtlich sind, hat das Buch auch für Christen von heute eine starke Botschaft.

Kommen Sie mit auf eine spannende Entdeckungstour durch diese schwer verständliche Welt!

Wir versprechen: Es lohnt sich!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk e.V. und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen statt.

Referent*innen:

Dr. theol. Nicolaus Klimek, Referent für Glaubenskommunikation, Leiter des Diözesanbibelwerks

Matthias Menke, Referent in der kath. Erwachsenen- und Familienbildung

Sigrid Geiger, Leiterin der Gemeinde St. Mariae Rosenkranz

Zeit: Do 27.04., 11.05., 25.05., 01.06. & 15.06.2023

jeweils 18:30 bis 20:00 Uhr

Ort: Online-Treffen mit Zoom. Ein Link wird vorher zugeschickt. Wer keine Erfahrung mit Zoom hat, wird gebeten im Vorfeld einen Testtermin zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen,

Anmeldung bis 20.04.2023 bitte per Mail an: glaubenskommunikation@bistum-essen.deStichwort „Offenbarung des Johannes“

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Frau Klasen, 0201/2204-530, agnes.klasen@bistum-essen.de

Herr Dr. Klimek, 0201/2204-280, nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Bistum Essen, Bereich Pastoralentwicklung, Referat Glaubenskommunikation, Zwölfling 16, 45127 Essen

Flyer

Einladung zu digitalen Lectio-Divina-Abenden - "Immer am 14."

Inmitten des Alltags lädt die Lectio-Divina-Methode zu Momenten der Stille und zu Entdeckungen mit der Bibel ein.
Mit der Fertigstellung der Lectio-Divina-Bibel gibt es nun den gesamten biblischen Text aufbereitet mit jeweils zwei Impulsen: der erste Leseschlüssel lädt dazu ein, den Text aufmerksam zu betrachten, der zweite Leseschlüssel hilft dazu, das eigene Leben im Text zu entdecken.

Aus diesem Anlass lädt das Katholische Bibelwerk e.V. im Jahr 2022 dazu ein, immer am 14. eines jeden Monats gemeinsam Bibeltexte zu lesen.
Wir beginnen um 19.30 Uhr und nehmen uns eine Stunde Zeit.
Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung bei Frau Carmona.


Bitte wählen Sie sich gern einige Minuten früher ein und legen Sie sich Ihre Bibelausgabe oder die Lectio-Divina-Bibel neben dem Computer bereit.
...
Weitere Informationen zur Lectio Divina erhalten Sie auf dieser Seite des Deutschen Bibelwerks.

Für alle, die sich gerne neugierig mit unterschiedlichen biblischen Themen und Fragen auseinandersetzen wollen, gibt es diese Treffen. Für die Teilnahme ist es gut, wenn man schon den Bibel-Einführungskurs oder eine ähnliche Veranstaltung besucht hat. Wir gehen wertschätzend miteinander um und lassen unterschiedliche Erfahrungen im Umgang mit biblischen Texten stehen. Vielfalt kann sehr bereichernd sein. Die Treffen beginnen mit einem Impuls dem eine Erarbeitungsphase (meist in Kleingruppen) folgt und ein gemeinsames Gespräch. Dabei soll auch die Frage nach einer möglichen Bedeutung der Bibelstelle für unser Leben nicht zu kurz kommen.

Termine für die zweite Hälfte 2022 sind, jeweils von 16.00 - 17.30 Uhr (ggf. mit einer kurzen Verlängerung), am:
Mi 20.7., Do 11.8., Di 20.9., Mo 10.10., Mo 7.11., Di 22.11,

der geplante Do 15.12.2022 fällt aus, dafür gibt es ein Spezialtrreffen:
"Faktencheck Krippe" am Dienstag, den 20.12. um 18.00 Uhr LINK

Die Treffen finden auf der Plattform "Zoom" statt. Der Link kann unter dieser Mail bestellt werden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

  • Fragen Sie sich bei den kleinen Textabschnitten, die Sie im Gottesdienst vorlesen, manchmal, worum es da eigentlich geht und was Paulus will?
  • Interessiert es Sie, mehr über die Gemeinden zu wissen, denen Paulus schreibt?
  • Möchten Sie noch mehr entdecken, was Paulus Ihnen (und mir) heute zu einem Leben als Christ:in sagen kann?

In diesem Online Kurs laden wir ein, einen Blick auf die Person des Paulus, seine Geschichte, sein Umfeld und auf einige Kerntexte seiner Theologie zu werfen. Dabei wollen wir herausfinden, welche Bedeutung die Texte des Paulus heute für unser Leben und für unseren Glauben haben können.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber die Bereitschaft,
eigene Fragen und Entdeckungen in den Kurs einzubringen.
Eine herzliche Einladung, sich miteinander auf den Weg zu machen.


Das Angebot ist kostenfrei.
Die Termine sind jeweils von 18.30-20.00 Uhr.
Wir treffen uns im Internet per Zoom am:
Do 9.3., Mo 13.3., Di 21.3. und Mi 29.3.2023
Anmeldung bitte ab sofort per Mail bis zum 2. März 2023 (oder bis der Kurs voll ist) an: „Glaubenskommunikation@bistum-essen.de“ Stichwort „Paulus online“.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.
Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Katholischen Bibelwerkes im Bistum Essen und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen.

Flyer

Wir setzen unsere digitale Bibliologreihe fort!
Am dritten Samstag im Monat, um 12.15 Uhr, feiern wir via Zoom den nächsten Online-Bibliolog!
Bibel trifft Dialog, Bibel wird zum Dialog! Vorkenntnisse sind nicht nötig – nur die Bereitschaft, sich auf Texte der Bibel einzulassen.
Wir vertiefen miteinander das Evangelium vom Sonntag.
Lutz Müller SJ, Bernd Wolharn von der Citypastoral am Essener Dom und Wilfried Dettling SJ vom Lassalle-Haus (Schweiz) laden zusammen ein.

Dies sind die Einwahldaten für das Zoom-Meeting:Meeting-ID: 886 6395 5048
Kenncode: Bibliolog

Diese Einwahldaten dürfen auch gerne weitergegeben werden.

Newsletter Bibel

Zum Bezug des Newsletters (oder Abbestellung) bitte eine Formlose Mail senden an: glaubenskommunikation@bistum-essen.de

Newsletter Bibel 2022-4
Newsletter Bibel 2022-3
Newsletter Bibel 2022-2
Newsletter Bibel 2022-1
Newsletter Bibel 2021-4

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unkraut und Weizen - Zwischenrufe aus biblischer Perspektive

Veranstaltungen


(Neue) Methoden zur Bibelarbeit

Aus dem Schatz Neues und Altes hervorholen (vgl. Mt 13,52)

  • Es wäre wundervoll, das Aufblühen „einer neuen Zeit, in der alle Glieder des Gottesvolkes eine größere Liebe zur Heiligen Schrift empfinden“, zu sehen (Verbum Domini 72).
  • Es wäre wundervoll, wenn das Wort Gottes „immer mehr zum Mittelpunkt allen kirchlichen Handelns“ (Evangelii Gaudium, 174) werden könnte, der Herzschlag, der den Gliedern des Leibes Lebendigkeit gibt.

Damit diese visionären Worte von Papst Franziskus immer mehr Realität werden können, braucht es Bibelbegeisterte. Es braucht Frauen und Männer, die neugierig sind und die als professionelle pastorale Mitarbeitende, wissen, was jeweils an Methoden für welche Gruppe und welche Texte angemessen ist.

Daher tut es gut, sich methodisch immer neu zu vergewissern: Mit welchen Fragen an den Text bin ich unterwegs, was sind meine Ziele, mit wem möchte ich Bibeltexte lesen? Welche neuen oder auch altbewährten methodischen Zugänge passen zu meinen Fragen, zu mir als Person, für den Ort und für die Gruppe mit der ich Texte entdecken möchte?

Grundsätzlich trainiert Bibelarbeit unsere seelische Beweglichkeit, wir dehnen Denken und Fühlen und reifen zu innerer Weite. Wir verwickeln uns in Erzählungen, identifizieren uns mit Figuren oder gehen auf Distanz, wo das nötig ist. Wir lassen uns von der Poesie begeistern und stehen staunend mitten in einer langen Reihe von Vätern, Müttern, Schwestern und Brüdern im Glauben.

Das kurze up-date dieser Fortbildung ermöglicht, methodisch „Altes“ vertiefen und „Neues“ kennen zu lernen. Vor dem Kurs erhalten die angemeldeten Teilnehmer*innen eine Umfrage zu ihrer „Methodenkenntnis“ und ihren Anliegen, damit die Inhalte passgenau entwickelt werden können.

Referentin: Dr. Katrin Brockmöller, Direktorin im Kath. Bibelwerk e.V.

Zeit: Mo., 05.12.2022, 9:30 Uhr, bis Di., 06.12.2022, 16:00 Uhr

Ort: Die Wolfsburg, Mülheim, Falkenweg 6

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hauptamtliche melden sich bitte über das Fortbildungsportal an; Ehrenamtliche bitte über: glaubenskommunikation@bistum-essen.de Stichwort "Bibel Methoden"

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herr Dr. Klimek, 0201 2204-280, nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Bistum Essen, Bereich Glaubensentwicklung, Referat Glaubenskommunikation

Flyer


Inmitten des Alltags lädt die Lectio-Divina-Methode zu Momenten der Stille und zu Entdeckungen mit der Bibel ein.
Mit der Fertigstellung der Lectio-Divina-Bibel gibt es nun den gesamten biblischen Text aufbereitet mit jeweils zwei Impulsen: der erste Leseschlüssel lädt dazu ein, den Text aufmerksam zu betrachten, der zweite Leseschlüssel hilft dazu, das eigene Leben im Text zu entdecken.

Aus diesem Anlass lädt das Katholische Bibelwerk e.V. dazu ein, immer am 14. eines jeden Monats gemeinsam Bibeltexte zu lesen.
Wir beginnen um 19.30 Uhr und nehmen uns eine Stunde Zeit.
Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung bei Frau Carmona.

Die nächsten Termine:
14. Januar 2022, 14. Februar 2022, 14. März 2022, usw.

Bitte wählen Sie sich gern einige Minuten früher ein und legen Sie sich Ihre Bibelausgabe oder die Lectio-Divina-Bibel neben dem Computer bereit.
...
Weitere Informationen zur Lectio Divina erhalten Sie auf dieser Seite des Deutschen Bibelwerks.


Passend zur Weihnachtszeit laden wir Sie ein auf die Krippe zu schauen, die sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreut.

  • Gab es den Stall wirklich?
  • War Bethlehem der historische Geburtsort Jesu?
  • Kommen die Heiligen Drei Könige in der Bibel vor?
  • Inwiefern sind die Geschichten vom Alten Testament geprägt?
  • Was ist die Botschaft der biblischen Weihnachtsgeschichte für uns heute?

Gönnen Sie sich einen Abend, diesen und Ihren eigenen Fragen mit uns nach zu gehen und gewinnen Sie eine neue Perspektive auf Ihren Stall zu Hause.

Referenten:
Dr. Nikolaus Klimek, Referent für Glaubenskommunikation
Dr. Rebekka Groß, Katholische Erwachsenen- und Familienbildung

Zeit:
Donnerstag, 20.12.2022, 18:00 bis 19:30 Uhr

Ort:
Online-Treffen mit Zoom

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Frau Klasen, 0201 2204-530, agnes.klasen@bistum-essen.de
Herr Dr. Klimek, 0201 2204-280, nicolaus.klimek@bistum-essen.de
Bistum Essen, Bereich Pastoralentwicklung, Referat Glaubenskommunikation, Zwölfling 16, 45127 Essen

Hier ist der Link

Wenn der digitale Link nicht funktioniert, z.B. bei einem ausgedruckten Flyer, kann man sich hier einen Link zuschicken lassen:

glaubenskommunikation@bistum-essen.de Stichwort "Faktencheck"


Dieser Kurs lädt dazu ein, ausgewählte Texte des Alten Testaments gemeinsam in hebräischer Sprache zu lesen und zu erschließen. Wenn Sie eine hebräische Bibelausgabe besitzen, bringen Sie diese gern mit. Die Texte werden aber auch in Kopie vorliegen.
Grundkenntnisse des biblischen Hebräisch sind wünschenswert.
Aber auch Anfänger*innen sind herzlich willkommen!

Referentin: Margit Mathey

Kursnr.: G1375H01

Beginn: Mo., 16.01.2023, 16:00 - 17:30 Uhr

Dauer: 11 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus, Raum II01, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg

Gebühr: 11,80 €


Die Bibel übt auch heute auf viele Menschen eine große Faszination aus. Wir laden Sie ein, sich vormittags mit biblischen Texten zu beschäftigen und sich ihnen auf verschiedenen Wegen anzunähern (Einführung in die Entstehung und Geschichte der Texte, Möglichkeiten der Analyse und Auslegung, Gespräch über die Frage nach dem Stellenwert für unseren Glauben heute). Die Themen der einzelnen Termine werden gemeinsam mit den Teilnehmenden festgelegt.

Referentin: Shanice Leßmann

Kursnr.: G1313001

Weitere Termine: donnerstags, 02.02., 16.02., 02.03., 16.03., 30.03., 27.04., 11.05., 25.05. und 15.06.23, jeweils von 09.30 - 11.45 Uhr

Kursort: Katholisches Stadthaus, Raum II01, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg

Gebühr: 61,00 €


Häufig wird bei der Betrachtung der Geschichte des Judentums der Fokus auf die Verfolgung und die gesellschaftliche Ausgrenzung des Judentums gelegt. In diesem Seminar werden die schrecklichen Ereignisse nicht ausgenommen, aber sie werden ergänzt durch ein Blick auf die Vielfalt des Judentums. Gerade die Geschehnisse in der sogenannten "Neuzeit" führte das Judentum zu der Frage nach dem Verhältnis zur Mehrheitsgesellschaft. Hierbei wird nicht nur das Judentum in Europa betrachtete, sondern auch die jüdische Gesellschaft in der sogenannten südlichen Levante.

Referent: Martin Zensen

Kursnr.: G1313101

Weitere Termine: donnerstags, 23.02., 09.03., 23.03., 20.04., und 04.05.23, jeweils von 09.30 - 11.45 Uhr

Kursort: Katholisches Stadthaus, Raum II01, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg

Gebühr: 37,00 €


Die Bibel erzählt von Menschen und ihren Erfahrungen mit Gott. Diese Geschichten sind aber keine Heiligenlegenden oder Heldensagen, sondern hier werden Menschen mit all ihren Ecken und Kanten, ihren Unzulänglichkeiten und Fehlern dargestellt. Es sind Geschichten von Liebe und Eifersucht, von Verzweiflung und Hoffnung, aber auch Geschichten von der segensreichen Begleitung und Bewahrung durch Gott.
In dieser Gesprächsreihe wollen wir einige dieser Menschen kennenlernen, uns mit den biblischen Texten auseinandersetzen und für unser heutiges Leben deuten.

(Erste) Themen:
- 07.03.2023: "Dürfen wir alles, was wir können" (Der Turmbau zu Babel)
- 18.04.2023: "Wie wird man zur Friedensfrau?" (Die Sklavin des Naaman)
- 09.05.2023: "Wer die Macht hat" (David und Batseba)

Bei Interesse besteht die Möglichkeit, weitere monatliche Treffen zu planen, wobei jeweils ein ausgewählter biblischer Text im Vordergrund steht.

Referentin: Doris Bömken

Kursnr.: G1513001

Beginn: Di., 07.03.2023, 17:30 - 19:45 Uhr

Dauer: 3 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus Mülheim, Althofstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr

Gebühr: 41,50 €


Einführung in Paulustexte

für Lektorinnen und Lektoren

  • Fragen Sie sich bei den kleinen Textabschnitten, die Sie im Gottesdienst vorlesen, manchmal, worum es da eigentlich geht und was Paulus will?
  • Interessiert es Sie, mehr über die Gemeinden zu wissen, denen Paulus schreibt?
  • Möchten Sie noch mehr entdecken, was Paulus Ihnen (und mir) heute zu einem Leben als Christ:in sagen kann?

 

In diesem Online Kurs laden wir ein, einen Blick auf die Person des Paulus, seine Geschichte, sein Umfeld und auf einige Kerntexte seiner Theologie zu werfen. Dabei wollen wir herausfinden, welche Bedeutung die Texte des Paulus heute für unser Leben und für unseren Glauben haben können.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl aber die Bereitschaft, eigene Fragen und Entdeckungen in den Kurs einzubringen.

Eine herzliche Einladung, sich miteinander auf den Weg zu machen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk e.V. und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen statt.

Referenten:

Dr. theol. Nicolaus Klimek, Referent für Glaubenskommunikation, Leiter des Diözesanbibelwerks

Matthias Menke, Referent in der Kath. Erwachsenen- und Familienbildung

Zeit:

Do. 09.03., Mo. 13.03., Di. 21.03. & Mi. 29.03.2023

jeweils 18:30 bis 20:00 Uhr

Ort:

Online-Treffen mit Zoom. Ein Link wird vorher zugeschickt. Wer keine Erfahrung mit Zoom hat, wird gebeten im Vorfeld einen Testtermin zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

max. 15 Personen, Anmeldung bis 02.03.2023 bitte per Mail an: glaubenskommunikation@bistum-essen.de | Stichwort "Einführung in Paulustexte

Die liturgische Fortbildung ist kostenfrei.

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Frau Klasen, 0201 2204-530, agnes.klasen@bistum-essen.de

Herr Dr. Klimek, 0201 2204-280, nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Bistum Essen, Bereich Pastoralentwicklung, Referat Glaubenskommunikation, Zwölfling 16, 45127 Essen


"Ist alle Rede von Gott unrettbar männlich?"
Oder gibt es Auswege, die hinführen zu ganz neuen Denk- und Glaubenshorizonten? Das breite Spektrum der feministischen Theologie ist immer noch ein Randgebiet: Zu allgegenwärtig ist die patriarchale Tradition, die auch moderne Gottesbilder noch prägt. Aber so neu sind die neuen Glaubenshorizonte gar nicht. Wir können auf fast ein Jahrhundert feministischer Theologie aufbauen. Nicht-patriarchale Gottesrede ist auch Kapitalismus- und Herrschaftskritik. Theologie, Glaube und Weltveränderung gehen hier befreiende Bündnisse ein.

Referentin: Annette Jantzen

Kursnr.: G212ME0315

Kursort: Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14

Gebühr: 12,00 €


Dieses Lied sang Katja Ebstein vor vielen Jahren. Was ist für uns ein Wunder? Was nennt die Bibel ein Wunder? Die in der Bibel überlieferten Wundergeschichten gehören zu den Texten, die den heutigen Lesern am meisten Schwierigkeiten bereiten. Welche Aussageabsicht haben diese wunderbaren Erzählungen?

Referent: Ulrich Wojnarowicz

Kursnr.: G1313002

Beginn: Sa., 18.03.2023, 09:30 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus, Raum II01, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg

Gebühr: 25,00 € (incl. Mittagsimbiss)


Was sagt die Bibel? Was sagt der Koran? Im interreligiösen Dialog für ein tieferes Lebensverständnis
Ein Buch steht jeweils im Zentrum ihres Glaubens: Bei den Christinnen und Christen ist es die Bibel, die Musliminnen und Muslime greifen zum Koran. Beide Heilige Schriften haben eine große Bedeutung, zeigen überraschend viele Parallelen in ihren Grundthemen, Fragen und Figuren auf und kommen trotzdem (allein schon entstehungsbedingt) zu unterschiedlichen Ausführungen. Was sagen die Bibel und der Koran zum Gewissen, Staat, Frieden, zur Schöpfung, Gewalt, zu Frauen, Gender und Homosexualität usw. - also allgemein zu Fragen des Lebens? Die katholisch-theologische Ethikerin Angelika Walser (Universität Salzburg) und der muslimische Theologe Mouhanad Khorchide (Universität Münster in Westfalen) geben in diesem Buch die jeweiligen Antworten ihrer Heiligen Schrift in übersichtlicher und gut lesbarer Form.

Referent: Mouhanad Khorchide

Kursnr.: G212ME0321

Beginn: Mo., 20.03.2023, 19:30 - 21:30 Uhr

Kursort: Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14

Gebühr: 12,00 €


Die Johannesapokalypse zu lesen ist nichts für Leute mit schwachen Nerven.

Einerseits wird das schöne Bild vom himmlischen Jerusalem gemalt.

Andererseits watet man beim Lesen knöchelhoch durch Blut, Monster tauchen überall auf und eine zähnefletschende Bestie verfolgt Mutter und Kind.

Das Buch des Sehers Johannes ist voller Visionen und Bilder, die gedeutet sein wollen.

  • Das letzte Buch unserer Bibel war schon bei den Kirchenvätern sehr umstritten.
  • Aber mit den richtigen Leseschlüsseln kann man die Bilder vor dem Hintergrund ihrer Zeit verstehen.       
  • Abgesehen davon, dass viele dieser Bilder nach wie vor sprichwörtlich sind, hat das Buch auch für Christen von heute eine starke Botschaft.

Kommen Sie mit auf eine spannende Entdeckungstour durch diese schwer verständliche Welt!

Wir versprechen: Es lohnt sich!

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Katholischen Bibelwerk e.V. und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen statt.

Referent*innen:

Dr. theol. Nicolaus Klimek, Referent für Glaubenskommunikation, Leiter des Diözesanbibelwerks

Matthias Menke, Referent in der kath. Erwachsenen- und Familienbildung

Sigrid Geiger, Leiterin der Gemeinde St. Mariae Rosenkranz

Zeit: Do 27.04., 11.05., 25.05., 01.06. & 16.06.2023

jeweils 18:30 bis 20:00 Uhr

Ort: Online-Treffen mit Zoom. Ein Link wird vorher zugeschickt. Wer keine Erfahrung mit Zoom hat, wird gebeten im Vorfeld einen Testtermin zu vereinbaren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf max. 15 Personen,

Anmeldung bis 20.04.2023 bitte per Mail an: glaubenskommunikation@bistum-essen.deStichwort „Offenbarung des Johannes“

Bei Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Frau Klasen, 0201/2204-530, agnes.klasen@bistum-essen.de

Herr Dr. Klimek, 0201/2204-280, nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Bistum Essen, Bereich Pastoralentwicklung, Referat Glaubenskommunikation, Zwölfling 16, 45127 Essen

Flyer


"Du strenger Mann der Pflicht, meinst du denn wirklich,
Gebet und Andacht und Sichquälen seien
die wahren Opfer auf des Herrn Altar?
Viel lieber als ein Leib, der tausendmal
sich niederwirft, ist unserm Gott ein Herz,
das Wohltun und Glück zu spenden weiß."
So dichtete der persische Dichter Sa'di im 13. Jahrhundert. Seine Gedanken sind ein spätes Echo der Botschaft des Propheten Hosea aus dem 8. Jahrhundert v.Chr.

Referent: Ulrich Wojnarowicz

Kursnr.: G1313003

Beginn: Sa., 13.05.2023, 09:30 - 17:00 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus, Raum II01, Wieberplatz 2, 47051 Duisburg

Gebühr: 25,00 € (incl. Mittagsimbiss)


Die Klimakrise ist eines der dringlichsten Themen dieser Zeit. Steuern wir auf eine menschliche Katastrophe zu oder gelingt es uns, den Planeten Erde bewohnbar zu erhalten? Wie können wir uns als Christinnen und Christen aus unserem Glauben heraus dieser Aufgabe stellen? Welche Haltungen und Handlungsansätze ergeben sich aus der Bibel, die zu einer engagierten Hoffnung führen?

In diesem Workshop werden wir uns kreativ mit den Schöpfungstexten in der Bibel, der Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus beschäftigen und uns über die oben genannten Fragen austauschen.

Referentin: Doris Bömken

Kursnr.: G2311003

Beginn: Mo., 22.05.2023, 18:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Treffen

Kursort: KEFB Bottrop, Pferdemarkt 4

Gebühr: 16,00 €


Die Klimakrise ist eines der dringlichsten Themen dieser Zeit. Steuern wir auf eine menschliche Katastrophe zu oder gelingt es uns, den Planeten Erde bewohnbar zu erhalten? Wie können wir uns als Christinnen und Christen aus unserem Glauben heraus dieser Aufgabe stellen? Welche Haltungen und Handlungsansätze ergeben sich aus der Bibel, die zu einer engagierten Hoffnung führen?

In diesem Workshop werden wir uns kreativ mit den Schöpfungstexten in der Bibel, der Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus beschäftigen und uns über die oben genannten Fragen austauschen.

Referentin:  Doris Bömken

Kursnr.: H211AR0725

Beginn: Di., 25.07.2023, 18:00 - 21:00 Uhr

Kursort: Katholisches Stadthaus, Bernestraße 5

Gebühr: 16,00 €


Das letzte Buch in der Bibel wird oft als Beschreibung des Endes der Welt missverstanden. Es beschreibt aber die schreckliche Zeit der Christenverfolgung in sehr plastischen Bildern. Es beschreibt auch, dass am Ende alles gut wird.

Referentin: Doris Bömken

Kursnr.: H211AR0923

Beginn: Sa., 23.09.2023, 15:00 - 18:00 Uhr + So., 24.9.2023, 10.00 – 13:00 Uhr

Dauer: 2 Treffen

Kursort: Katholisches Stadthaus, Bernestraße 5

Gebühr: 30,00 €

Ansprechpartner

Referat Glaubenskommunikation

Dr. Nicolaus Klimek

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-280

0201/2204-383

nicolaus.klimek@bistum-essen.de

Katechese