Was ist denkbar?

Eine Bar ist ein Ort, an dem man schnell miteinander ins Gespräch kommt und Kontakte knüpft. Persönliche Erlebnisse und Erfahrungen werden ausgetauscht, wichtige aktuelle Themen be­ sprochen – und nicht selten auch neue Ideen geboren.

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich an unsere "denkbar" ein!
Hier wollen wir mit Ihnen als ehren­ oder hauptamtlich Engagierte pastorale Alternativen vor­ denken, besprechen, diskutieren. Im Mittelpunkt stehen wichtige Fragestellungen aus den Pfarreientwicklungs­ und Zukunftsbildprozessen, zu denen wir jeweils sachkundige Gesprächs­ partner gewonnen haben. Gemeinsam wollen wir uns aufmachen: zu denkbaren neuen Ufern von Seelsorge und Kirchesein.
Wir freuen uns auf die Begegnung und eine fruchtbare Auseinandersetzung!

Nächste Denkbar-Veranstaltung:
Mit vereinten Kräften Kirche gestalten
Wie Hauptberufliche und Ehrenamtliche gemeinsam Stärke zeigen!


„Du bewegst Kirche“: Damit zielt unser Zukunftsbild auf eine Kirche der Beteiligung. Und die fällt nicht vom  Himmel, sondern will gestaltet sein. Mehr Verantwortung, mehr Vertrauen, mehr Unterstützung, mehr Wertschätzung: Das wünschen sich Hauptberufliche genauso wie Ehrenamtliche. Zu Recht. Machen wir uns also gemeinsam auf, hierarchische Leitbilder, Ängste und Enttäuschungen zu überwinden. Inspiriert und begleitet von Gabriele Viecens und Christian Hennecke aus dem Pastoraldezernat des Bistums Hildesheim. Für ein starkes Zusammenspiel der verschiedenen Charismen und ein vielfältiges Glaubensleben. So bewegen wir Kirche!

Ort: „maGma“ – Gemeindezentrum St. Maria Magdalena
Vincenzstraße 11, 44869 Bochum-Wattenscheid
Wann: 18. September 2019, 18:30–21:30 Uhr
Inkl.: kleiner gemeinsamer Imbiss

Anmeldung bis zum
11. September 2019 unter: denkbar@bistum-essen.de oder Tel. 0201/2204-559

Flyer denkbar 11 zum Download

Mut, Leidenschaft und Spaß: "Denkbar" zu Finanzquellen für Kirchenarbeit

Mut haben, um Geld zu bitten. Konkrete Ideen gut präsentieren. Mit Spaß Geld geben. Rund 120 Haupt- und Ehrenamtliche im Bistum Essen haben bei der „Denkbar“ über alternative Finanzquellen für ihre Kirchenarbeit diskutiert.
Mehr über die zehnte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Alte Menschen wollen die Kirche mitgestalten

Fazit der neunten „Denkbar“-Veranstaltung: Aus der alternden Gesellschaft ist eine Gesellschaft des langen Lebens geworden. Im Marienheim in Essen-Überruhr diskutierten rund 80 meist ältere Menschen über Licht und Schatten des Alters.
Mehr über die neunte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Bistum präsentiert beim „Denkbar“-Abend Ergebnisse der Zukunftsbild-Projekte

150 Besucher informierten sich am 4. Juli 2018 in der ehemaligen Kirche „Lighthouse“ in Essen darüber, wie die katholische Kirche an Rhein, Ruhr und Lenne gerade für neue Zielgruppen attraktiv werden will.
Mehr über die achte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Kirchen-Kommunikation auf digitalen Kanälen pflegen

„Denkbar“-Abend des Bistums Essen zum Thema „Pfarrbrief meets Social Media“. 120 interessierte Haupt- und Ehrenamtliche informierten sich im Schalker Markt über Formate und Inhalte.
Mehr über die siebte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Mit den richtigen Angeboten auch als „Mitbewerber“ erfolgreich

Bei der sechsten „Denkbar“ diskutierten am Mittwochabend in der Bochumer Jugendkirche „Trinity“ rund 130 Teilnehmer über die Frage, wie die Kirche mit ihrer Botschaft Jugendliche und junge Erwachsene erreicht.
Mehr über die sechste Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Viel Potential für die Ökumene

Bei der 5. „Denkbar“-Diskussionsrunde in Lüdenscheid stand die Zusammenarbeit von katholischen und evangelischen Kirchengemeinden auf dem Programm.
Mehr über die fünfte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

„Denkbar“ sorgt in ehemaliger Kirche für Aufbruchstimmung

Vierte Auflage der Diskussions-Veranstaltung über innovative Gemeinde-Ideen stellt die Zukunftsbild-Projekte des Bistums Essen in den Mittelpunkt.
Mehr über die vierte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Christliche Gemeinschaft zwischen Kirchturm und mobiler Kaffee-Bude

In der „Denkbar“-Reihe ging es am Mittwochabend in Bochum-Wattenscheid um die Frage, in welchen Gemeinschaften Katholiken in Zukunft ihren Glauben leben.
Mehr über die dritte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Ehrenamt geht in Führung

Wie Katholiken in ihren Gemeinden künftig auch Leitungsverantwortung übernehmen können, war Thema der zweiten „Denkbar“-Veranstaltung in Duisburg.
Mehr über die zweite Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Ansprechpartner

Leiter der Abteilung Gemeinschaft und Diakonie

Michael Meurer

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-287

0201/2204-625

michael.meurer@bistum-essen.de