Was ist denkbar?

Eine Bar ist ein Ort, an dem man schnell miteinander ins Gespräch kommt und Kontakte knüpft. Persönliche Erlebnisse und Erfahrungen werden ausgetauscht, wichtige aktuelle Themen be­ sprochen – und nicht selten auch neue Ideen geboren.

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich an unsere "denkbar" ein!
Hier wollen wir mit Ihnen als ehren­ oder hauptamtlich Engagierte pastorale Alternativen vor­ denken, besprechen, diskutieren. Im Mittelpunkt stehen wichtige Fragestellungen aus den Pfarreientwicklungs­ und Zukunftsbildprozessen, zu denen wir jeweils sachkundige Gesprächs­ partner gewonnen haben. Gemeinsam wollen wir uns aufmachen: zu denkbaren neuen Ufern von Seelsorge und Kirchesein.
Wir freuen uns auf die Begegnung und eine fruchtbare Auseinandersetzung!

Nächste Denkbar-Veranstaltung am 5. Oktober 2021:
Ein Virus leert/lehrt die Kirche
Die Zeit für „same procedure“ ist endgültig vorbei

Ein Kurzfilm schreibt Geschichte. Er erzählt das jährliche Treffen einer alten Dame mit ihren längst verblichenen Freunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen oder der aktuellen Situation unserer Kirche sind rein zufällig. Oder nicht? Wie tot ist eigentlich der „tote Punkt“, von dem Kardinal Marx redet, tatsächlich? Was hat uns die Pandemie vor Augen geführt? Diese „denkbar“ am 5. Oktober 2021 versteht sich als Lern- und Austauschplattform. Wir laden Sie ein, an den aktuellen Themen und Herausforderungen von Kirche in der Welt von heute zu arbeiten. Denn Kirche ist nicht nur „denkbar“, sondern vor allem „machbar“ und dadurch auch veränderbar! Und wenn nicht wir, wer dann? Als Inspiration können Sie sich auf das filmische Remake eines Klassikers freuen. Andere Handlung, neue Rollen und ein unerwartetes Ende, das eher wie ein Anfang anmutet. Christ sein ist ansteckend. Immer noch und immer mehr. Und wir alle sind die Influencer. Herzliche Einladung!

Anmeldung bis zum
28. September 2021 unter: denkbar@bistum-essen.de oder Tel. 0201/2204-431

Flyer denkbar 12 zum Download

Denkbar: Ehrenamtliche sollen Kirche vor Ort eigenverantwortlich gestalten

Anstelle neuer Wege für die Zusammenarbeit von Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen in den bisherigen Kirchenstrukturen warb Referent Christian Hennecke beim „Denkbar“-Abend in Wattenscheid für ganz neue Formen des Kircheseins.
Mehr über die elfte Denkbar lesen Sie hier

Mut, Leidenschaft und Spaß: "Denkbar" zu Finanzquellen für Kirchenarbeit

Mut haben, um Geld zu bitten. Konkrete Ideen gut präsentieren. Mit Spaß Geld geben. Rund 120 Haupt- und Ehrenamtliche im Bistum Essen haben bei der „Denkbar“ über alternative Finanzquellen für ihre Kirchenarbeit diskutiert.
Mehr über die zehnte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Alte Menschen wollen die Kirche mitgestalten

Fazit der neunten „Denkbar“-Veranstaltung: Aus der alternden Gesellschaft ist eine Gesellschaft des langen Lebens geworden. Im Marienheim in Essen-Überruhr diskutierten rund 80 meist ältere Menschen über Licht und Schatten des Alters.
Mehr über die neunte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Bistum präsentiert beim „Denkbar“-Abend Ergebnisse der Zukunftsbild-Projekte

150 Besucher informierten sich am 4. Juli 2018 in der ehemaligen Kirche „Lighthouse“ in Essen darüber, wie die katholische Kirche an Rhein, Ruhr und Lenne gerade für neue Zielgruppen attraktiv werden will.
Mehr über die achte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Kirchen-Kommunikation auf digitalen Kanälen pflegen

„Denkbar“-Abend des Bistums Essen zum Thema „Pfarrbrief meets Social Media“. 120 interessierte Haupt- und Ehrenamtliche informierten sich im Schalker Markt über Formate und Inhalte.
Mehr über die siebte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Mit den richtigen Angeboten auch als „Mitbewerber“ erfolgreich

Bei der sechsten „Denkbar“ diskutierten am Mittwochabend in der Bochumer Jugendkirche „Trinity“ rund 130 Teilnehmer über die Frage, wie die Kirche mit ihrer Botschaft Jugendliche und junge Erwachsene erreicht.
Mehr über die sechste Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Viel Potential für die Ökumene

Bei der 5. „Denkbar“-Diskussionsrunde in Lüdenscheid stand die Zusammenarbeit von katholischen und evangelischen Kirchengemeinden auf dem Programm.
Mehr über die fünfte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

„Denkbar“ sorgt in ehemaliger Kirche für Aufbruchstimmung

Vierte Auflage der Diskussions-Veranstaltung über innovative Gemeinde-Ideen stellt die Zukunftsbild-Projekte des Bistums Essen in den Mittelpunkt.
Mehr über die vierte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Christliche Gemeinschaft zwischen Kirchturm und mobiler Kaffee-Bude

In der „Denkbar“-Reihe ging es am Mittwochabend in Bochum-Wattenscheid um die Frage, in welchen Gemeinschaften Katholiken in Zukunft ihren Glauben leben.
Mehr über die dritte Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Ehrenamt geht in Führung

Wie Katholiken in ihren Gemeinden künftig auch Leitungsverantwortung übernehmen können, war Thema der zweiten „Denkbar“-Veranstaltung in Duisburg.
Mehr über die zweite Denkbar-Veranstaltung lesen Sie hier

Impulse aus dem Vortrag von Dr. Maria Lüttringhaus bei der "Denkbar" in Bochum

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Ansprechpartner

Leiter der Abteilung Gemeinschaft und Diakonie

Roman Blaut

Zwölfling 16
45127 Essen