Pilgerwege im Ruhrbistum

Seit dem Sommer 2018 hat das Bistum Essen einen eigenen Pilgerweg. Pilgern Sie auf fast 250 Kilometern kreuz und quer durch das Ruhrbistum. Auf sehr unterschiedlichen Wegen geht es aus dem Sauerland, vom Rhein, aus dem nördlichen Ruhrgebiet oder dem Essener Süden bis zum Essener Dom – oder in umgekehrter Richtung.

Der Pilgerweg kennt keine festen (Tages-)Etappen. Pilgernde sind eingeladen, die verschiedenen Abschnitte so zu entdecken, wie es Zeit, Interessen und die eigene Kondition ermöglichen. Alle Teile des Pilgerwegs sind in beide Wegrichtungen mit einem einheitlichen Zeichen markiert.

Zusätzlich zu den Informationen auf dieser Seite ist zum Pilgerweg ein Buch erschienen, das in den »Katholischen Öffentlichen Büchereien« (KÖB) des Bistums Essen sowie im Medienforum auch entliehen werden kann: Wanderführer Ruhrbistum: Pilgerwege durchs Bistum Essen. Unterwegs im Ruhrgebiet und im Sauerland / Nikola Hollmann, Andrea Slavik ISBN 978-3-8375-2314-0 Broschur: EUR 16.95, überall im Buchhandel erhältlich.

Jakobsweg Deutschland: Pilgertour 2023

Wähle aus 37 Etappen auf dem Jakobsweg Deutschland von Bremen nach Trier.
Das Pilgerangebot auf dem Jakobsweg Deutschland wendet sich an alle, die Interesse am Pilgern haben, unabhängig von ihren Vorerfahrungen.
Dabei sind besonders Neugierige, Suchende und Ausprobierer eingeladen, mal reinzuschnuppern.
Die Tour startet in Bremen und geht über traditionelle Pilgerwege nach Köln. Von dort geht es auf der „via coloniensis“ weiter bis nach Trier, wo die Tour am 16.09.2023 endet
Oganisiert vom Forum katholischer Männer und der der Aktion „Deutschland pilgert“

https://deutschlandpilgert.de


Die Pilgerweg-Routen:

Achtung!

  • Weitreichende Flächenfällungen stören den Wegverlauf im Bereich der Gemarkung 'An der Höhe'. Es empfiehlt sich, unter Verwendung des entsprechenden Pilgerweg-Wanderkarten-Folders (Karte 1/4) eine weiträumige Umgehung ab der Gemarkung 'Linden' bis zur Gemarkung 'Fernhagen' (bzw. umgekehrt) zu planen, da die Flächenfällungen alle durch das Gebiet verlaufenden (Wander-)Wege voraussichtlich noch für Monate beeinträchtigen werden.

  • Längerfristige Wegstörung  auf dem Weg von der / zur Glörtalsperre durch eine marode Holztreppe gegenüber dem Parkplatz an der K10. Ausweichmöglichkeit über die Glörstraße (asphaltierte Zufahrtsstraße von / zu Haus Glörtal / Staumauer).
  • Vom 14.1.2022 bis zum 31.3.2023 kommt es zu einer Vollsperrung der Glückauftrasse zwischen dem Kreisverkehr Niedersprockhövel und der Hombergstraße. Eine Umleitung für Fußgänger und Radfahrer ist vor Ort ausgeschildert.

Ansprechpartnerinnen für das Projekt:

Leiterin des Zukunftsbild-Projekts Ehrenamtlicher Begräbnisdienst

Melanie Malitius


Leiterin des Zukunftsbild-Projekts Ehrenamtlicher Begräbnisdienst

Andrea Schlüter

Ulmenallee 53
45479 Mülheim