KODA-Wahl 2021

Hier finden Sie alles rund um die KODA-Wahl 2021 im Bistum Essen. Der Wahltag im Bistum Essen ist der 09. Juni 2021. Sie erhalten hier die wichtigsten Informationen, einen Überblick über die Kandidatinnen und die Kandidaten für die KODA-Wahl 2021 und darüber hinaus  alle Informationen und die Kontaktdaten des Wahlausschusses.

Wer steht zur Wahl?

Birgit Grebien

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Elena Krisp

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Robert May

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Christiane Rother

Liste der Kandidatinnen und Kandidaten

Name, Vorname Ausgeübte Tätigkeit Name der Einrichtung Name des Dienstgebers
Grebien, Birgit Sozial-pädagogische Begleitung Duisburger Werkkiste, Katholische Jugendberufshilfe gGmbH Duisburger Werkkiste, Katholische Jugendberufshilfe gGmbH
Krisp, Elena Erzieherin Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen
May, Robert Projektassistent Propstei St. Augustinus, Gelsenkirchen / Bischöfliches Generalvikariat Bischöfliches Generalvikariat
Rother, Christiane Gemeindereferentin Pfarrei St. Joseph, Gelsenkirchen Bischöfliches Generalvikariat

Was ist die Koda? Wo liegen die Unterschiede zur MAV?

MAV KODA
Wahlverfahren Die Mitarbeitenden in den katholischen Einrichtungen wählen Personen als ihre Vertreter gegenüber dem Dienstgeber der jeweiligen Einrichtung. Alle Mitarbeitenden in den katholischen Einrichtungen in NRW, soweit diese nicht zur Caritas gehören, wählen Personen als ihre Vertreter gegenüber den Dienstgebervertretern aus NRW.
Aufgaben Regelungen mit dem Dienstgeber aushandeln, welche die jeweilige Einrichtung und die Zusammenarbeit direkt vor Ort betreffen bzw. in manchen Fällen besteht nur ein Beratungsrecht der MAV. Vergleichbar mit der Tätigkeit von Betriebsräten in Unternehmen. Die grundlegenden Arbeitsvertragsbedingungen (KAVO), insbesondere die Vergütung, werden ausgehandelt. Vergleichbar mit der Aufgabe von Gewerkschaften bei Tarifverhandlungen.
Wie lange ist die Legislaturperiode? 4 Jahre 5 Jahre
Zuständigkeiten Für alle Mitarbeitenden der jeweiligen Einrichtung. Für alle Mitarbeitenden der katholischen Einrichtungen, soweit nicht Caritas, in NRW.
Beispiele für die Arbeitsfelder Dienstvereinbarungen z.B. zu Internet und Email-Nutzung, Begleitung der Mitarbeitenden zu Gesprächen mit dem Dienstgeber. Regelungen zum Urlaub, zu Gehaltserhöhungen, zur Eingruppierung…

Allgemeine Informationen

Die „Kommission zur Ordnung des Diözesanen Arbeitsvertragsrechts“ für die Region der fünf (Erz-)Bistümer Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn (Regional-KODa Nordrhein-Westfalen) handelt die Arbeitsbedingungen aus für die Beschäftigten der (Erz-)Bistümer, Kirchengemeinden, Kirchengemeindeverbänden und sonstigen katholischen Rechtsträger, die sich zur „Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse“ bekannt haben. Hierzu gehören u. a. die Mitarbeiterinnen im allgemeinen Verwaltungsdienst ebenso im liturgischen Dienst wie auch die Erzieherinnen in den katholischen Kindertagesstätten.

Die Kommission besteht aus wenigstens 30 Mitgliedern, je 15 Vertreterinnen der Mitarbeiterinnen und der Dienstgeber. In die Kommission werden aus jedem nordrhein-westfälischen (Erz-)Bistum je drei Mitglieder von den Mitarbeiterinnen für die Mitarbeiterseite gewählt und je drei Mitglieder für die Dienstgeberseite vom jeweiligen Generalvikar berufen.

Nach der aktuellen KODa-Ordnung haben zusätzlich zu den gewählten Mitgliedern der Kommission die tariffähigen Arbeitnehmerkoalitionen (Gewerkschaften) die Möglichkeit, eigene Vertreterinnen in die Mitarbeiterseite der Regional-KODazu entsenden. Ungeachtet der jeweiligen Organisationsstärke wird gewährleistet, dass mindestens zwei Sitze für die Gewerkschaften vorgehalten werden. Berechtigt zur Entsendung von Vertreterinnen sind Gewerkschaften, die nach ihrer Satzung für Regelungsbereiche der Tarifkommission örtlich und sachlich zuständig sind. Somit sind auch die Gewerkschaften aufgerufen sich durch Entsendung an der Gründung der Kommission zu beteiligen.

Grundsätzlich verhandelt und beschließt die Regional-KODa NW Rechtsnormen über Inhalt, Abschluss und Beendigung von Arbeitsverhältnissen, die sich z.B. in der KaVO wiederfinden. Neben allgemeinen Entgelterhöhungen hat die Regional-KODa in den vergangenen vier Jahren u.a. diese Regelungen beschlossen:

  • Einführung einer neuen Entgeltordnung (Anlage 2 KAVO)
  • Verlängerung der Altersteilzeit (Anlage 22 a KAVO)
  • Regelung zu Ausschlussfristen (§ 57 KAVO)
  • Regelungen zu arbeitsfreien Tagen bei Exerzitien (§ 38 KAVO)
  • Regelungen zum Beitrag zur Zusatzversorgung in der KZVK (Anlage 24 KAVO)
  • Einführung einer eigenen Ordnung für die praxisintegrierte Ausbildung im Erziehungsdienst (PIA-Ordnung)

Insgesamt sind die Verhandlungen und Beschlüsse geprägt von dem Willen, ein soziales und gerechtes Arbeitsvertragsrecht zu schaffen und dabei die unterschiedlichen Gruppen innerhalb des kirchlichen Bereiches im Blick zu haben.

Sie als Wählerin können ihre Vertreterinnen dazu mit einem starken Mandat ausstatten. Nehmen Sie deshalb unbedingt an der Wahl teil. Die Frauen und Männer, die sich Ihnen zur Wahl stellen, müssen das Bewusstsein haben können, von Ihnen getragen zu sein.

Die Organisation der Wahl obliegt dem Wahlvorstand, der für den konkreten Ablauf entsprechend der Wahlordnung für die Wahl der Vertreterinnen der Mitarbeiterinnen in der Regional- KODa verantwortlich ist:

c/o Thorsten Böning
Zweckverband Kath. Tageseinrichtungen für Kinder
Gildehofstr. 8,
45127 Essen
thorsten.boening@kita-zweckverband.de

1. Schritt:
Vorschläge von Kandidatinnen Als Wahlberechtigte haben Sie bis zum 15. März die Gelegenheit Wahlvorschläge zu machen (§ 7 Wahlordnung in Verbindung mit § 5 Abs. 4 und 5 KODA-Ordnung). Der Wahlvorstand wird die gemachten Vorschläge prüfen und einen Stimmzettel erstellen.

2. Schritt:
Wahl durch Briefwahl Nun erhalten Sie die Wahlunterlagen per Post nach Hause geschickt und sind gefordert, den Wahlbrief pünktlich zum Wahltag an den Wahlvorstand zurück zu senden. Sie haben drei Stimmen (§ 9 Abs. 2 Wahlordnung). In die Regional-KODa NW sind aus jedem (Erz-)Bistum die drei Kandidatinnen gewählt, die die meisten Stimmen erhalten haben (§ 10 Wahlordnung).

Der Wahlausschuss

Vorsitzender Koda-Wahlvorstand

Thorsten Böning


Beate Gembler


Silke Kuder


Bernhard Langenberg


Schriftführer Koda-Wahlvorstand

Dietmar Michalak


02 01 / 22 04 - 562

dietmar.michalak@bistum-essen.de

Johannes Nöhre


Referent in der Stabsabteilung Recht

Stefan Ruhl

Zwölfling 16
45127 Essen