Der Angelus Domini

Lat. »Engel des Herrn«; ein Gebet zum Gedächtnis der Menschwerdung Jesu, das außerhalb der Osterzeit täglich morgens, mittags und abends zum sog. Angelusläuten gesprochen wird.


Der lateinische Text lautet:
Angelus Domini nuntiavit Mariae et concepit de Spiritu Sancto.
Ave Maria …
Ecce, ancilla Domini. Fiat mihi secundum verbum Tuum.
Ave Maria …
Et verbum caro factum est et habitavit in nobis.
Ave Maria …
Ora pro nobis, Sancta Dei Genetrix, ut digni efficiamur promissionibus Christi.
Oremus. Gratiam Tuam, quaesumus, Domine, mentibus nostris infunde, ut, qui
angelo nuntiante, Christi, Filii Tui, incarnationem cognovimus, per passionem eius
et crucem ad resurrectionis gloriam perducamur.
Per eundem Christum, Dominum nostrum. Amen.


Auf Deutsch:
Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft,
und sie empfing vom Heiligen Geist.
Gegrüßet seist du, Maria …
Maria sprach: Siehe, ich bin die Magd des
Herrn, mir geschehe nach deinem Wort.
Gegrüßet seist du, Maria …
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat
unter uns gewohnt.
Gegrüßet seist du, Maria …
Bitte für uns, heilige Gottesmutter, auf dass
wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Lasset uns beten. Allmächtiger Gott, gieße
deine Gnade in unsere Herzen ein.
Durch die Botschaft des Engels haben wir
die Menschwerdung Christi, deines Sohnes,
erkannt. Lass uns durch sein Leiden und
Kreuz zur Herrlichkeit der Auferstehung gelangen.
Darum bitten wir durch Christus,
unsern Herrn. Amen.