von Thomas Rünker

Seelsorger verteilen Päckchen für den „Urlaub plus“

Rote Köfferchen mit Wassereis, Sand und Brausepulver machen Lust auf den Sommer. Egal ob in fernen Ländern oder daheim: Zusammen mit einer Internetseite regen die Kästchen in Form kleiner Erste-Hilfe-Koffer dazu an, zur Ruhe zu kommen und sich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch zu entspannen.

Egal ob daheim oder in fernen Ländern: Mit ihren roten „Urlaub plus“-Päckchen möchte die Essener Innenstadtpfarrei St. Gertrud und die Citypastoral „grüßgott“ am Essener Dom den Essenerinnen und Essenern eine schöne Sommerzeit bescheren und dazu anregen, zur Ruhe zu kommen und sich körperlich und seelisch zu entspannen. Pastoralreferent Michael Diek und Cityseelsorger Bernd Wolharn haben die kleinen Kästchen, die ein wenig nach Erste-Hilfe-Koffer aussehen, am Samstag vor dem Essener Dom an Passanten verteilt. Manchem mag der Inhalt dabei zunächst etwas merkwürdig vorgekommen sein: Klar, ein Wassereis, Brause-Pulver und wiederverwendbare Eiswürfel kann man im Sommer immer gebrauchen. Aber ein Lavastein, ein Foto vom Himmel und ein „Smiley“-Aufkleber? Aufklärung gibt’s auf der Internetseite urlaub.plus.ruhr. Dort ist nicht nur jeder Bestandteil des Köfferchens beschrieben – es gibt auch zu jedem Gegenstand weitergehende Gedanken und eine passende Bibelstelle. Und es gibt Musikdateien für gute Laune und einen Urlaubsreisesegen als Video-Clip.

„Urlaub ist da, wo du ihn machen willst“

„Ich bringe euch Urlaub in die eigenen vier Wände“, schreibt auf der Seite Theologie-Student Tim Kösters, der sich als Praktikant der St.-Gertrud-Pfarrei zusammen mit Diek und Kommilitonin Martina Büning das Konzept für die „Urlaub plus“-Kiste ausgedacht hat. Und er stellt klar: „Urlaub muss nicht heißen, dass man verreist. Urlaub ist da, wo du ihn machen willst.“ Und Cityseelsorger Bernd Wolharn – durch sein Engagement bei der Touristenseelsorge auf Texel ausgesprochen urlaubserfahren – betont: „Gott macht nie Urlaub! – und das ist sooo gut.“

Neben den Passanten in der Essener Innenstadt verteilen Diek und Wolharn die insgesamt 1500 „Urlaub+“-Kästchen auch in den vier Gemeinden der St.-Gertrud-Pfarrei, wo die Gottesdienstbesucher sie an diesem Wochenende mitnehmen können. Weitere Köfferchen werden in den kommenden Tagen zudem an das Pflegepersonal des Elisabeth-Krankenhauses und des Malteserstifts St. Bonifatius verteilt. 

Domvikar

Bernd Wolharn

An St. Quintin 3
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse