Neue CD verbindet Musik der Essener Domorgel mit Blechblas-Klängen

Bistum Essen

Für „Jubilissimo – brass & organ“ mit Werken des Film- und Kirchenmusik-Komponisten Enjott Schneider hat Domorganist Sebastian Küchler-Blessing renommierte Trompeter und Posaunisten in den Essener Dom geholt.

„Jubilissimo – brass & organ“ heißt die erste CD, die seit über zehn Jahren an der Essener Domorgel aufgenommen worden ist. Mitten im Corona-Sommer hat Domorganist Sebastian Küchler-Blessing mit Reinhold Friedrich und Hannes Läubin zwei bundesweit renommierte Trompeter in den Dom geholt und gemeinsam mit weiteren Bläsern Musik des bekannten Film- und Kirchenmusik-Komponisten Enjott Schneider eingespielt. Entstanden sind so Werke von Trompete und Orgel, über zwei Trompeten und Orgel, Orgel solo, Posaune und Orgel bis hin zu vier Bläsern mit Orgel zusammen, „und allesamt haben Bezug zum Essener Dom und seinen Kunstwerken“, sagt Küchler-Blessing, der Ton-Beispiele und weitere Erläuterungen online auf der Seite https://dommusik-essen.de/jubilissimo zusammengestellt hat.

Erhältlich ist die CD zum Preis von 14,90 Euro im Handel sowie im Museumsshop der Domschatzkammer (dienstags bis freitags von 14 bis 16 Uhr und samstags von 11 bis 16 Uhr). Zudem kann sie per E-Mail an dommusik@bistum-essen.de bestellt werden. 

Domorganist

Sebastian Küchler-Blessing

An St. Quintin 3
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse