Generalvikar Klaus Pfeffer spricht bei „Wir sind Kirche“

Bistum Essen

Bei der am Wochenende in Essen tagenden Bundesversammlung der Initiative wird Pfeffer das Bistum Essen vorstellen, insbesondere mit Blick auf den Dialogprozess und das daraus enstandene Zukunftsbild.

Bundesversammlung tagt am Wochenende in Essen

Zum Auftakt der Bundesversammlung der Initiative „Wir sind Kirche“ am kommenden Wochenende, 24. bis 26. Oktober, in Essen wird auch der Generalvikar des Bistums Essen, Klaus Pfeffer, sprechen. Nach der offiziellen Eröffnung der 35. Bundesversammlung am Freitagabend gegen 19.30 Uhr wird Pfeffer in einem kurzen Statement das Ruhrbistum vorstellen, insbesondere mit Blick auf den umfangreichen Dialogprozess der vergangenen Jahre sowie das daraus entstandene Zukunftsbild des Bistums. Anschließend ist eine Diskussion der Teilnehmer mit dem Generalvikar geplant. „Ich möchte deutlich machen, dass wir ein Bistum sind, das in Bewegung ist“, kündigte Pfeffer an. Gleichzeitig sieht er seinen Besuch bei der Bundesversammlung als ein Zeichen der Wertschätzung: „Die Menschen bei ,Wir sind Kirche’ engagieren sich wie wir im Ruhrbistum dafür, dass unser Glaube und unsere Kirche auch in Zukunft in unserer Gesellschaft eine Rolle spielen.“

Die Bundesversammlung von „Wir sind Kirche“ tagt von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Oktober, in der Tagesstätte der Alteneinrichtung St. Ludgerus/St. Martin, Wehmenkamp 25, in Essen. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse