Essener Cityseelsorge lädt zu Kinoabend ins Astra-Theater ein

Die Gedanken zur Predigt der Abendmesse im Dom am Sonntag, 26. Juli, mit Drama „Everything will be fine“ vertiefen: Das bietet die Essener Cityseelsorge mit ihrer Aktion „Kirche geht Kino“ im Astra-Theater.

Bei Kinofilmen über die eigenen Sehnsüchte und Lebensfragen nachdenken – dazu lädt die Essener Cityseelsorge „grüßgott“ wieder am Sonntag, 26. Juli, nach der Messe im Dom in das Astra-Theater, Teichstraße 2, in der Innenstadt ein. Unter dem Motto „Kirche geht Kino“ läuft dort um 20.30 Uhr der Film „Everything will be fine“.

Ein Autounfall stellt das Leben des Schriftstellers Tomas – gespielt von James Franco – von heute auf morgen völlig auf den Kopf. Auch wenn er keine direkte Schuld trägt, zerbricht die Beziehung zu seiner Freundin an diesem Ereignis. Der Mann fällt in ein tiefes Loch. Er rettet sich in sein Schreiben und versucht, mit einer neuen Liebe eine eigene Familie aufzubauen.

Wim Wenders beschreibt, wie sein Held versucht, seinem Leben wieder einen Sinn zu geben. Auf vorsichtige, genaue Weise erzählt er von der Suche nach Vergebung, und davon, dass es nicht die Zeit ist, die Wunden heilt, sondern der Mut, sich zu stellen und zu verzeihen.

Jeden letzten Sonntag im Monat lädt „grüßgott“, die Cityseelsorge am Essener Dom, zum gemeinsamen Kinoabend ein. Der Gottesdienst im Dom beginnt jeweils um 19 Uhr. Die ausgewählten Filme haben einen Bezug zum Gottesdienst und vertiefen Gedanken der Predigt. Der Eintritt zum Film kostet 7 Euro, bei einigen Filmen plus Überlängenzuschlag. Karten gibt es an der Kino-Kasse.

Coronabedingt muss das Astra-Kino die Kontaktdaten aller Kinogäste aufnehmen, damit Behörden im Fall einer Infektion die Besucher der jeweiligen Vorstellung erreichen können. Das Betreten des Kinos ist nur mit Mund- und Nasenschutz gestattet. Sobald Besucher ihren Sitzplatz im Kinosaal eingenommen haben, darf die Maske abgenommen werden. Der gesetzliche vorgeschriebene Sicherheitsabstand von 1,5 Meter ist im kompletten Gebäude, ausgenommen im Kinosaal, einzuhalten. Alle Hygienemaßnahmen sind unter https://filmspiegel-essen.de/hygienemassnahmen/ zu finden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse