Ehrenamtliche diskutieren über Corona-Herausforderungen

Bistum Essen

Am internationalen Tag des Ehrenamts – Samstag, 5. Dezember, – gibt es für Ehrenamtliche aus allen kirchlichen Bereichen des Bistums Essen ein kostenloses „Barcamp“ als Videokonferenz.

Die Herausforderungen der Corona-Pandemie für das Ehrenamt sind das Thema einer Videokonferenz für Ehrenamtliche aus allen kirchlichen Bereichen im Bistum Essen. Am Samstag, 5. Dezember, - dem internationalen Tag des Ehrenamts – können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 9.30 bis 16.30 Uhr zum Beispiel darüber diskutieren, wie Engagierte der Caritas mit einem telefonischen Besuchsdienst gegen die Einsamkeit von Senioren kämpfen, wie trotz Corona die kommende Sternsingeraktion laufen kann oder wie man für Alleinstehende gerade in der Advents- und Weihnachtszeit Gemeinschaft organisiert.

Im Sinne eines „Barcamps“ sind aktuell erst einige der ein- oder mehrstündigen Themenblöcke verplant. Ideen für „Sessions“ zu weiteren Themen sind hochwillkommen, bei der konkreten Planung helfen die Organisatoren. Neben dem Ehrenamts-Referat des Ruhrbistums stehen hinter der Veranstaltung die Caritas im Bistum Essen, der Diözesanverband des katholischen Jugend-Dachverbands BDKJ und das Zentrum für angewandte Pastoralforschung (ZAP) in Bochum.

Die Teilnahme an der Videokonferenz ist kostenlos. Wer mitmachen möchte, erhält die Zugangsdaten per E-Mail. Den Link dazu und weitere Informationen gibt es online.

Kontakt zum Ehrenamtsreferat

Leiter der Abteilung Gemeinschaft und Diakonie

Roman Blaut

Zwölfling 16
45127 Essen

Referentin für ehrenamtliches Engagement

Jutta Lahrmann

Zwölfling 16
45217 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse