von Simon Wiggen

Bottroper Pastoralreferent Florian Giersch plötzlich verstorben

Der 42-jährige Pastoralreferent der Bottroper Pfarrei St. Cyriakus ist in der Nacht zum vergangenen Freitag plötzlich verstorben. Noch am Vorabend war er als Heiliger Martin im Stadtteil unterwegs.

„Wir verlieren einen authentischen, theologisch gebildeten sowie musikalisch versierten Seelsorger.“ Mit diesen Worten würdigt der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck den am vergangenen Freitag verstorbenen Pastoralreferenten Florian Giersch. „Er hat die Menschen mit seiner Empathie und seinem Humor angesprochen.“ Der 42-Jährige war noch am Vorabend als Heiliger Martin beim Martinsumzug im Einsatz für seine Pfarrei St. Cyriakus in Bottrop. „Ich habe ihm für seinen Dienst gedankt, mich von ihm verabschiedet und natürlich auch gesagt: »Bis morgen dann!«“, schreibt der Bottroper Propst Jürgen Cleve im Nachruf auf der Homepage der Pfarrei. „Es ist leider ganz anders gekommen. Wir ringen mit unseren Gefühlen und versuchen irgendwie mit dieser Nachricht umzugehen“, schreibt Cleve weiter. In der Nacht zu Freitag sei es zu einem internistischen Notfall gekommen.

Florian Giersch hatte seine Ausbildung zum Seelsorger im Jahr 2013 zunächst als Pastoralassistent in der Essener Pfarrei St. Dionysius angefangen. 2016 wechselte er als ausgebildeter Pastoralreferent in die Bottroper Pfarrei St. Cyriakus. Gleichzeitig arbeitete er am bistumsweiten Zukunftsbildprojekt „Gründerbüro für pastorale Innovationen“ mit. Seit 2017 vertrat er als Mitglied der Mitarbeitervertretung der pastoralen Berufsgruppen die Interessen der Mitarbeitenden gegenüber dem Bistum als Arbeitgeber. In der Pfarrei St. Cyriakus war Florian Giersch zuletzt besonders in der Firmkatechese und im Bereich der Kinder- und Jugendpastoral engagiert.

In der Cyriakuskirche brennt seit Freitag eine besondere Kerze, die an Florian Giersch erinnert.

Am Freitag, 17.11.2023 besteht ab 15 Uhr in der Propsteikirche St. Cyriakus, Kirchplatz 1, 46236 Bottrop, die Möglichkeit zur persönlichen Verabschiedung. Um 19 Uhr wird der „Abschied von Florian“
in einer Wortgottesfeier begangen.

Das Auferstehungsamt wird gefeiert am Samstag, 18.11.2023, um 8:30 Uhr ebenfalls in der Propsteikirche St. Cyriakus. Die Beisetzung erfolgt um 10:45 Uhr auf dem Ostfriedhof, Erdbrüggenstr. 113, in 45889 Gelsenkirchen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse