von Thomas Rünker

Bistum Essen eröffnet am 23. Juni wieder die Touristenseelsorge auf Texel

Ehrenamtliche und hauptberufliche Seelsorgerinnen und Seelsorger gestalten neun Wochen lang ein Ferienangebot für Urlauberinnen und Urlauber. Nach den Coronaeinschränkungen der vergangenen beiden Jahre gibt es in diesem Jahr auch wieder das beliebte Strandsingen in den Dünen.

Sommer, Sonne, Strand – und Kirche. Unmittelbar vor dem Ferienstart in Nordrhein-Westfalen startet das Bistum Essen am Donnerstag, 23. Juni, auf der größten niederländischen Ferieninsel Texel wieder seine Angebote der Touristenseelsorge. Neun Wochen lang – bis zum 21. August – laden ehrenamtliche und hauptberufliche Seelsorgerinnen und Seelsorger die Feriengäste zu Gottesdiensten, Spielen, Gesprächen, Ausflügen und Kreativangeboten ein.

Ausgangspunkt der meisten Aktionen ist in der Regel die St.-Bonifatius-Kirche, Nikadel 13, im Badeort De Koog. In der ehemaligen Gemeindekirche, die schon seit Jahren als städtisches Kulturzentrum dient und jeweils im Sommer wieder zum Gotteshaus wird, hat die kostenlose Urlaubsbibliothek mit aktueller deutschsprachiger Literatur und vielen Spielen ihr Quartier. Außerdem laden die Bänke vor der Kirche, direkt gegenüber dem Einkaufszentrum von De Koog, zum Verweilen und zu Gespräch mit anderen Urlaubern oder den Teammitgliedern der Touristenseelsorge ein. Immer sonntags um 11 Uhr feiert die Touristenseelsorge in der Kirche einen großen Familiengottesdienst – vorbereitet und mitgestaltet von den Feriengästen. Außerdem gibt’s jeweils am Mittwoch- und am Freitagabend Gottesdienste in De Koog sowie am Samstag um 19.30 Uhr in De Cocksdorp und sonntagsabends an wechselnden Orten.

Nach zwei Jahren Corona-Pause startet in diesem Jahr auch wieder das beliebte Strandsingen: Immer dienstags ab 19 Uhr in den Dünen am Hotel Opduin. Dort steht auf dem Campingplatz Kogerstrand auch der legendäre Wohnwagen der Touristenseelsorge. Viele Jahre war dort der zentrale Treffpunkt der Angebote, der nun aus Platzgründen in die wenige Meter entfernte Kirche verlegt wurde.

Alle aktuellen Infos zu Zeiten und Programmpunkten gibt es online auf www.touristenseelsorge-texel.de sowie auf der – frei zugänglichen – Facebook-Seite facebook.com/touristenseelsorge.texel.

Ansprechpersonen

Domvikar

Bernd Wolharn

An St. Quintin 3
45127 Essen

Referent für Kommunikation und Projektmanagement

Stephan Hill

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse