Adventskonzert- und Gottesdienst muttersprachlicher Gemeinden im Essener Dom

Beim „Advent der Sprachen und Nationen“ singen die Chöre der muttersprachlichen Gemeinden im Bistum Essen ein Adventskonzert am 15. Dezember, im Anschluss feiern sie einen gemeinsamen Gottesdienst.

Chöre aus den muttersprachlichen Gemeinden im Bistum Essen singen gemeinsam am Sonntag, 15. Dezember, im Essener Dom. Mit dabei sind Sänger aus folgenden Essener Gemeinden: Spanischsprachiger Chor aus Heilig Kreuz, polnischer Chor aus St. Clemens Maria Hofbauer, englischsprachiger Chor aus St. Gertrud, chaldäischer Chor aus St. Nikolaus, syrisch-katholischer Chor aus St. Ephrem und ein koreanischer Chor aus St. Bonifatius. Das Konzert am 3. Advent beginnt um 17.30 Uhr, um 19 Uhr feiern die Priester der Gemeinden dann einen Gottesdienst mit Domkapitular Michael Dörnemann und Pastor Bernd Wolharn.

Im Anschluss wird das Friedenslicht aus Bethlehem von den Pfadfindern der orthodoxen Stammgruppe St. Josef von Damaskus aus Essen-Rüttenscheid im Dom verteilt.

Der „Advent der Sprachen und Nationen“ findet zum dritten Mal in Kooperation zwischen dem Pastoraldezernat im Bistum Essen und der Citypastoral am Essener Dom statt.

Referentin für muttersprachliche Gemeinden und pastorale Verantwortungsgremien

Anja Petrick

Zwölfling 16
45127 Essen

Interkulturelle Jugendpastoral

Katarzyna Paczynska-Werner

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse