Tagung zur Pfarrei der Zukunft

Zu den Tagungsthemen Pastoral, Personal und Organsationsentwicklung im Bistum Essen ist soeben ein Fachbuch erschienen

Die Rolle der Pfarrei in der Kirche der Zukunft steht im Mittelpunkt einer zweitägigen Tagung des Bistums Essen, die am Dienstag und Mittwoch, 17. und 18. März 2020, in der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim stattfindet. Am ersten Tag wird die wissenschaftliche Auswertung der Pfarrei-Voten im Pfarreientwicklungsprozess (PEP) des Bistums Essen vorgestellt und deren Ergebnis theologisch und zeitgeschichtlich eingeordnet. Außerdem kommen Praktiker und Praktikerinnen aus der Gemeindeberatung und Kirchenentwicklung des Bistums Essen zu Wort. Am zweiten Tag der Konferenz werden in acht Workshops verschiedene Instrumente und Steuerungsmodelle der Kirchenentwicklung vorgestellt und diskutiert.

Die Tagung richtet sich an diözesane Verantwortliche für Pastoral, Personal und Personalentwicklung, an Fachleute für Organisationsberatung, Pfarreileitung und Entwicklungsprozesse vor Ort sowie an Experten aus der Wissenschaft. Soeben ist im Herder-Verlag das Buch „Gesucht: Die Pfarrei der Zukunft“ (Hg. Markus Etscheid-Stams, Björn Szymanowski, Andrea Qualbrink, Benedikt Jürgens) erschienen, das sich auf 400 Seiten mit dem Tagungsthema befasst.

Der Tagungsbeitrag inklusive Mahlzeiten und Übernachtung beträgt 130 Euro, ohne Übernachtung 80 Euro. Anmeldungen nimmt die „Wolfsburg“ unter der Tagungsnummer A20157 entgegen, die.wolfsburg@bistum-essen.de, Tel. 0208 / 999 19-0. Weitere Informationen gibt es online.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse