„SinnSucherSalon“ diskutiert im Essener Restaurant „Church“ übers Teilen

Cityseelsorger Bernd Wolharn lädt am Dienstag, 29. Oktober, zum nächsten kulinarischen Gesprächsabend ein. Zwischen den Gängen eines vegetarischen Menus geht es um‘s Engagement für eine bessere Welt.

Wenige Tage vor dem St.-Martins-Fest dreht sich der nächste „SinnSucherSalon“ der Citypastoral am Essener Dom am Dienstag, 29. Oktober, um das Thema Teilen und den Einsatz für eine bessere Welt. Im Restaurant „Church“ spricht Cityseelsorger Bernd Wolharn ab 19 Uhr mit der Essenerin Annette Loske, die sich für die internationale Hilfsorganisation Oxfam engagiert, und mit Michael Müller aus Mülheim, der sich leidenschaftlich für den Heiligen Martin einsetzt, weil ihn der Gedanke des Teilens nicht los lässt.

Wie bei jedem „SinnSucherSalon“ serviert das Team des „Church“ ein vegetarisches Menu. Zwischen den Gängen spricht Wolharn mit den beiden Gästen und mit den Besuchern des „SinnSucherSalons“.

Der „SinnSucherSalon“ ist eine gemeinsame Veranstaltung von „grüßgott“, der Citypastoral am Essener Dom und der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung. Der Eintritt – inklusive Menu – kostet 15 Euro. Anmeldung und Rückfragen bei: Werner Damm, E-Mail oder Tel.: 0201/8132-227, oder bei Bernd Wolharn.

Domvikar

Bernd Wolharn

An St. Quintin 3
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse