Pastor Hans-Joachim Winter verstorben

Im Alter von 77 Jahren ist Pastor Hans-Joachim Winter verstorben

Am Montag, 22. November 2021, ist Pastor Hans-Joachim Winter im Alter von 77 Jahren verstorben. Der Verstorbene, der in Bochum  gewohnt hat, wurde am 29. Januar 1944 in Breslau geboren und am 11. August 1972 in Essen zum Priester geweiht.

Nach seiner Weihe war Hans-Joachim Winter zunächst als Kaplan in St. Elisabeth in Duisburg, ab 1977 in St. Elisabeth in Essen-Frohnhausen und ab 1982 in St. Elisabeth in Bochum-Gerthe eingesetzt.

Im Jahr 1985 ernannte ihn der Bischof von Essen zum Pfarrer der Pfarrei St. Peter und Paul in Witten-Herbede. Ab Herbst 1997 übernahm er zudem die Aufgabe als Dechant des Dekanates Hattingen. Mit der Neuerrichtung der Pfarrei St. Peter und Paul in Witten – Sprockhövel – Wetter im Oktober 2007 wurde er zum Pfarrer dieser Pfarrei und als Pastor der Gemeinde St. Peter und Paul in Witten-Herbede ernannt.

Mit dem Eintritt in den Ruhestand im Juni 2014 wechselte Hans-Joachim Winter als Pastor im besonderen Dienst in die Pfarrei Liebfrauen in Bochum. In den endgültigen Ruhestand trat Hans-Joachim Winter mit Vollendung seines 75. Lebensjahres im Jahr 2019.

Der Verstorbene verkündete über mehr als 40 Jahre als Priester die frohe Botschaft Jesu Christi. In fast drei Jahrzehnten seiner Dienstzeit prägte Jochen Winter insbesondere die Seelsorge in Witten-Herbede. Dabei blieb er stets offen für neue Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft. Seine große Leidenschaft galt dem Bergsteigen und -klettern.

Das Requiem wird gefeiert am Donnerstag, 2. Dezember 2021 um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Meesmannstraße 97 in 58456 Witten.

Anschließend erfolgt die Beisetzung in der Priestergruft auf dem Kath. Friedhof Am Huchert, Am Huchert 3a in 58456 Witten.

Mitbrüder, die am Begräbnisamt teilnehmen, werden gebeten, Chorkleidung zu tragen.

Die ordnungsbehördlichen Bestimmungen zur Corona-Pandemie sind unbedingt zu beachten. Es gilt die 3-G-Regel.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse