Namen und Daten

Hermann-Josef Lösing

Hermann-Josef Lösing ist am 14. August 2019 im Alter von 71 Jahren verstorben.

Die Totenvesper für den Verstorbenen wird am Dienstag, 20. August 2019, um 18.30 Uhr in der Kirche St. Josef, Hagener Str. 1 in 58769 Nachrodt-Wiblingwerde, gebetet.

Das Requiem ist am Mittwoch, 21. August 2019, um 11 Uhr ebenfalls in der Kirche St. Josef.

Die Beisetzung erfolgt im Anschluss auf dem Katholischen Friedhof Nachrodt-Einsal, Kapellenweg, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde.

Der Verstorbene wurde am 15. April 1948 in Bottrop geboren und am 3. Oktober 1998 in der Abteikirche Duisburg-Hamborn zum Priester geweiht.

Nach seiner Weihe übernahm er für den Orden der Prämonstratenser zunächst seelsorgliche Aufgaben in den Pfarreien St. Johann und St. Joseph in Duisburg-Hamborn. Mit Wirkung vom 1. September 2000 wurde er zum Seelsorger am Geistlichen Zentrum der Abtei St. Johann ernannt. Im Jahr 2001 wechselte er in das Bistum Münster und war dort bis 2005 als Pastor in Hamm-Heessen tätig.

Im Herbst 2005 kehrt er in das Ruhrbistum zurück und übernahm die Aufgaben als Pastor der Pfarreien Fronleichnam in Essen-Borbeck und St. Maria Rosenkranz in Essen-Bergeborbeck.

Ab März 2008 wurde er Pastor der Pfarrei St. Matthäus in Altena ernannt und mit der eigenverantwortlichen Wahrnehmung der Seelsorge in der Gemeinde St. Josef in Nachrodt-Wiblingwerde beauftragt. Die Beauftragung für die Notfallseelsorge sowie die Seelsorge in Feuerwehr- und Rettungsdienst übernahm er zusätzlich im Herbst 2009.

Zum Ende des Monats April 2016 wurde Hermann-Josef Lösing in den Ruhrstand versetzt.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse