Namen und Daten | 21.12.2020

Bistum Essen

Hans-Georg Allekotte

Hans-Georg Allekotte ist am Mittwoch, 16. Dezember 2020, im Alter von 88 Jahren verstorben.

Der Verstorbene, der in Gelsenkirchen gewohnt hat, wurde am 2. April 1932 in Gelsenkirchen-Horst geboren und am 21. Februar 1959 in Oberhausen-Sterkrade zum Priester geweiht.

Nach seiner Weihe war Hans-Georg Allekotte zunächst als Kaplan in der Pfarrei St. Laurentius in Essen-Steele eingesetzt und ab September 1961 in der Propsteipfarrei St. Pankratius in Oberhausen-Osterfeld. In Osterfeld begleitete er als Präses auch die Kolpingsfamilie.

Zum Januar 1964 wurde er als Religionslehrer am Elsa-Brändström-Gymnasium in Oberhausen-Osterfeld eingesetzt und ab Mai des Jahres als Subsidar in St. Prankratius ernannt.

Als Studienreferendar wechselte er im Februar 1970 zum Staatlichen Studienseminar Essen. Gleichzeitig übernahm er als Subsidar seelsorgliche Aufgaben in der Pfarrei Christ König in Oberhausen-Sterkrade-Buschhausen.

Im Januar 1971 nahm er erneut seine Lehrtätigkeit am Elsa-Brändström-Gymnasium auf, zunächst als Studienassessor, dann als Studienrat, ab Juli 1974 als Oberstudienrat und ab Dezember 1975 als Gymnasialpfarrer.

Ab dem Jahr 1977 unterstützte Hans-Georg Allekotte als Subsidar die Seelsorge in der Pfarrei St. Pius in Bottrop-Eigen. Zum August 1981 wechselte er als Oberstudienrat an das Heinrich-Heine-Gymnasium in Bottrop. Von September 1988 an erhielt er für seinen seelsorglichen Auftrag eine Ernennung als Subsidar der Pfarrei St. Georg in Gelsenkirchen.

Im Jahr 1994 wurde Hans-Georg Allekotte als Oberstudienrat in den Ruhestand versetzt. Als Ruhestandsgeistlicher übernahm er weiterhin seelsorgliche Dienste in der Pfarrei St. Hippolytus in Gelsenkirchen.

Hans-Georg Allekotte hat über mehr als drei Jahrzehnte als engagierter Priester und Seelsorger und als überzeugter Religionslehrer die frohe Botschaft Jesu verkündet und junge Menschen dazu angeregt, sich mit dem christlichen Glauben auseinanderzusetzen und in Berührung bringen zu lassen.

Aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen ordnungsbehördlichen Bestimmungen kann die Beisetzung leider nur im engsten Kreis stattfinden.

Seine letzte Ruhestätte findet Hans-Georg Allekotte auf dem Städt. Friedhof Gelsenkirchen-Horst-Süd.

Die Pfarrei St. Hippolytus gedenkt des Verstorbenen in der Eucharistiefeier am Sonntag, 3. Januar 2021, um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Hippolytus in 45899 Gelsenkirchen.

Mitbrüder, die an der Messfeier teilnehmen möchten, bitten wir, sich aufgrund der begrenzten Platzkapazität vorher im Pfarrbüro St. Hippolytus unter der Tel.-Nr. 0209/55522 anzumelden.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse