Namen und Daten | 17.03.2021

Gerhard Ulrich Rüsing

Gerhard Ulrich Rüsing, ist am Dienstag, den 9. März 2021, im Alter von 77 verstorben. Die Beisetzung fand im engsten Kreis statt. Der

Verstorbene wurde am 24. September 1944 in Gelsenkirchen geboren und am 24. Juni 1971 in Gelsenkirchen-Ückendorf zum Priester geweiht. Nach seiner Weihe war er zunächst als Kaplan in der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Gelsenkirchen-Rotthausen eingesetzt. Von 1976 an erfolgten weitere Einsätze als Kaplan in verschiedenen Pfarreien bevor Gerhard Rüsing im März 1983 als Stadtjugendseelsorger in Gelsenkirchen ernannt worden ist. Im Juni 1986 übernahm er als Rektoratspfarrer die Leitung der Pfarrei St. Therese in Essen-Stadtwald. Gleichzeitig begleitete er als Präses die Kolpingfamilie St. Theresia. Zum 1. Oktober 1996 ernannte der Bischof von Essen Gerhard Rüsing als Pfarrer der

Pfarrei St. Hippolytus in Gelsenkirchen-Horst. Bis zu seinem Ruhestand im August 2010 blieb Gerhard Rüsing seelsorglich als Pastor für die Gemeinde tätig. Darüber hinaus arbeitete er weiter als Pastor im besonderen Dienst in der Pfarrei St. Hippolytus mit. Gerhard Ulrich Rüsing war mit Überzeugung Pastor.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse