Gereon Alter wirbt im „Wort zum Sonntag“ für den Blick aufs Ganze

Bistum Essen

Essener Pfarrer wendet sich in der ARD gegen „ideologisch aufgeladene Diskussionen“ in der Corona-Krise.

In den Debatten um die Corona-Krise sei „etwas aus dem Lot geraten“, sagt der Essener Pfarrer Gereon Alter. In seinem „Wort zum Sonntag“ spricht er am Samstagabend, 8. August, von „ideologisch aufgeladenen Diskussionen“, die immer mehr Menschen leid seien, weil sie lieber konkrete Probleme lösen wollen. Unter dem Titel „Spot aus! Licht an!“ plädiert Alter dafür, wieder mehr aufs Ganze zu schauen und sich nicht von sogenannten „Querdenkern“ in die Irre führen zu lassen, die gerade besonders im Rampenlicht stehen.

Zu sehen ist das „Wort zum Sonntag“ am Samstagabend nach den „Tagesthemen“ um 23.45 Uhr in der ARD und bereits am 18 Uhr online unter www.daserste.de/wort. (tr)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse