Freiwilligendienst im Ausland: Jetzt bewerben für 2020

Programm „Seitenwechsel“ bietet jungen Menschen ab 18 Jahren Erfahrungen auf der anderen Seite des Globus. Anmelden kann man sich noch bis zum 15. November.

Für Jugendliche zwischen 18 und 28 Jahren, die Lust darauf haben, ein Jahr in einem sozialen Projekt in einem anderen Kulturkreis zu arbeiten, gibt es das Freiwilligenprogramm „Seitenwechsel“ des Bistums Essen. Für einen Einsatz ab August 2020 können Interessenten sich noch bis zum 15. November anmelden.

Im Rahmen des entwicklungspolitischen Förderprogramms „weltwärts“ entsendet das Bistum Essen alljährlich bis zu zehn Freiwillige in Einsatzstellen nach Tansania und Lateinamerika. Dort arbeiten die jungen Deutschen vor allem mit Kindern und Jugendlichen in der Schule oder im Kinderheim, helfen bei den Hausaufgaben und bei der Freizeitgestaltung, bieten selbst kleine Workshops oder Sport-Aktionen an – und lernen bei all dem das Leben auf der anderen Seite des Globus kennen.

Die Freiwilligen werden vor ihrem Einsatz auf ihre Rolle im Gastland und in Fragen zur Entwicklungspolitik gut vorbereitet. Das „Seitenwechsel“-Team hilft, wenn es um Aufenthaltsgenehmigung und Versicherung geht. Während des Einsatzjahres stehen vor Ort Mentoren zur Verfügung. Da „Seitenwechsel“ vom „weltwärts“-Programm und vom Bistum Essen gefördert wird, entstehen den Freiwilligen neben eventueller privater Reisekosten keine weiteren Ausgaben.

Informationen zum „Seitenwechsel“ gibt es online unter www.seitenwechsel.bistum-essen.de Unter http://blog.bistum-essen.de/seitenwechsel/ beschreiben aktuelle „Seitenwechsel“-Freiwillige ihre Erlebnisse in den Einsatzstellen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse