Fest der Essener Stadtpatrone Kosmas und Damian

Bistum Essen

Domkapitel feiert am 27. September einen Gottesdienst zu Ehren der beiden Heiligen Kosmas und Damian, die im dritten und vierten Jahrhundert im heutigen Syrien unentgeltlich Kranke geheilt haben.

Mit einem festlichen Gottesdienst gedenkt das Essener Domkapitel am Sonntag, 27. September 2020, der Heiligen Kosmas und Damian, der Patrone der Domkirche und der Stadt Essen. Anlässlich des Festes werden auch die Reliquien der beiden heiligen Ärzte aus dem Domschatz in den Dom gebracht.

Um 10 Uhr feiert Dompropst Thomas Zander die heilige Messe, die musikalisch vom Mädchenchor am Essener Dom gestaltet wird. An der Messe teilnehmen können maximal 65 Personen, alle Teilnehmer müssen sich vor Ort mit ihren Kontaktdaten registrieren. Auf dem Weg bis zum festen Sitzplatz im Dom muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden, dort kann er dann abgenommen werden.

Ärzte im heutigen Syrien

Kosmas (oder Cosmas) und Damian lebten der Legende nach Ende des dritten und Anfang des vierten Jahrhunderts im heutigen Syrien und wirkten dort als Ärzte. Sie zogen durch die Städte, verkündeten Christus und heilten Kranke, ohne dafür Gegenleistungen anzunehmen. Mitte des 9. Jahrhunderts brachte Bischof Altfrid von Hildesheim die Reliquien der Heiligen nach Essen und Hildesheim. Statuen der beiden Heiligen sind sowohl an der Außenfassade des Essener Rathauses als auch im Chorraum des Essener Doms zu sehen.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse