Fastenpredigten am Essener Dom

Richtig königlich geht es dieses Jahr in den Fastenpredigten im Essener Dom zu. An drei Freitagen sprechen die Referentinnen und Referenten um 18.30 Uhr zum Thema „Die Würde des Menschen“.

„Die Würde des Menschen!“ sind die Fastenpredigten am Essener Dom in diesem Jahr überschrieben – in direkter Anlehnung an die Kunstinstallation des Bonner Künstlers Ralf Knoblauch. Die Ausstellung „Königlich. Menschlich. Göttlich!“ präsentiert bis Ostern rund 20 Holz-Skulpturen von Königinnen und Königen im Essener Dom.

Den Auftakt der Fastenpredigten macht am Freitag, 06. März, um 18.30 Uhr Diakon und Künstler Ralf Knoblauch unter der Überschrift „Mensch ist Mensch überall! Gedanken zur Würde des Menschen." selbst. Ihm folgt am 13. März der ehemaliger Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière. Der Minister a.D. wendet sich dem Artikel 1 des Grundgesetzes zu und predigt dementsprechend zum Thema „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Agnes Wuckelt, Professorin em. für Religionspädagogik, beendet am 20. März unter dem Motto „Die Würde der Frau“ die diesjährige Predigtreihe.

Knoblauchs Figuren sind nicht schön im klassischen Sinn. Sie sind eher schlicht, mit groben Gesichtszügen. „In einer Gesellschaft, in der die Würde des Menschen oft mit Füßen getreten wird, eröffnen die Königsskulpturen neue Lebensperspektiven und geben Mut", so Knoblauch über das Konzept der Installation.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse