Citypastoral lädt zur ökumenischen „Nacht der Lichter“ in den Dom

Bistum Essen

Musikalisches Abendgebet bei Kerzenschein im Stil der Gemeinschaft von Taizé am Freitag, 27. November, um 22 Uhr.

Corona-Regeln

Für den Gottesdienst ist keine Anmeldung erforderlich. Coronabedingt dürfen sich derzeit im Dom jedoch nur 65 Besucher gleichzeitig aufhalten. Der Zugang zur Feier ist durch die – barrierefrei erreichbare – Tür im Kreuzgang möglich. Das Tragen einer Gesichtsmaske ist auch während des Gottesdienstes Pflicht.

Im Stil der „Nacht der Lichter“ der Gemeinschaft von Taizé lädt die Citypastoral „grüßgott“ am Freitag, 27. November, um 22 Uhr zu einem nächtlichen Gebet in den Essener Dom. Bei stimmungsvollem Kerzenschein wechseln sich die eingängigen Lieder aus Taizé mit Texten aus der Bibel und Momenten der Stille ab. „Die ,Nacht der Lichter‘ ist eine Einladung zur Ruhe zu kommen, Hoffnung und Mut zu schöpfen, aus dem Alltag herauszugehen“, sagt Cityseelsorger Bernd Wolharn. Musikalisch wird die Feier von Sologesang und einem Instrumentalensemble unter der Leitung des Duisburger Kirchenmusikers Heiner Lüger gestaltet.

Domvikar

Bernd Wolharn

An St. Quintin 3
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse