„Willkommen an Bord“: Bistum Essen lädt mit Stewardess-Video zu Weihnachtsgottesdiensten ein

Sauerstoffmasken für den Weihraucheinsatz und Schwimmwesten gegen die Tränenflut bei „Stille Nacht, Heilige Nacht“ – mit einem Augenzwinkern lässt das Bistum Essen eine Stewardess die wichtigsten Dinge für einen Weihnachtsgottesdienst erklären.

„Unsere heutige Gottesdienstdauer ist mit zirka 65 Minuten vorausberechnet“, sagt eine freundliche Frauenstimme. Die Stewardess in blauer Uniform steht im Mittelgang der Kirche zwischen den Bänken. Dann zeigt sie mit dem rechten Arm nach oben: „Im Falle eines plötzlichen Weihraucheinsatzes der Messdiener fallen in den Seitenbänken automatisch Sauerstoffmasken von der Kirchendecke. Führen Sie die Maske über ihren Mund und die Nase und atmen sie ruhig im Takt der Orgelmelodie weiter.“

Humorvolle Einladung zu über 1000 Gottesdiensten

Mit wichtigen Hinweisen und Tipps erklärt die Stewardess auch den weiteren Ablauf in der Kirche zu Weihnachten – vom Sitzen und Knien bis zum Singen und Friedensgruß. Gedreht haben Simon Wiggen und Jens Albers, Social-Media-Redakteure des Bistums, das Video mit einer professionellen Schauspielerin. Damit möchten sie auf die über 1000 Weihnachts-Gottesdienste in den Gemeinden der Region aufmerksam machen. „Wir wollen die Menschen auf eine humorvolle Art und Weise einladen, in die Gottesdiensten zu kommen“, sagt Simon Wiggen. Ulrich Lota, Pressesprecher des Bistums, macht deutlich, dass sich die außergewöhnliche Einladung zu den Weihnachts-Gottesdiensten an alle Menschen im Ruhrbistum richtet: „Das Geburtstagskind freut sich über Jeden, der zur Feier kommt.“ Und was passe besser zu einer Geburtstagsfeier als diese humorvolle Einladung, so Lota weiter.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse