von Cordula Spangeberg

Was für kommende Generationen bleiben soll

Am Mittwoch, 13. September, spricht Bischof Overbeck in der Bank im Bistum Essen mit „Infas“-Chef Menno Smid über die Werte und Einstellungen der Deutschen.

Welche Werte und Einstellungen für kommende Generationen bleiben sollen, ist Thema eines Gesprächsabends zwischen Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Menno Smid, Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstitutes Infas. Zusammen mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ und dem Wissenschaftszentrum Berlin hat das Institut eine großangelegte Studie vorgelegt, in der verschiedene soziale Gruppen zu ihren Haltungen, Einstellungen und Gefühlen befragt wurden. Sie ermöglicht einen neuen Blick darauf, was der deutschen Bevölkerung wichtig ist. Das Gespräch wird moderiert von Dr. Michael Schlagheck, Direktor der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“, und findet am Mittwoch, 13. September, um 19.30 Uhr in den Räumen der Bank im Bistum Essen statt, Gildehofstraße 2 in Essen. Die Teilnahme kostet 15 Euro, ermäßigt 8 Euro, Schüler haben kostenfreien Eintritt. Anmeldungen nimmt die Wolfsburg telefonisch unter (0208) 999 19 – 981 entgegen oder per E-Mail: akademieanmeldung@bistum-essen.de.

Die Wolfsburg wird die Diskussion live übertragen: http://die-wolfsburg.de/aktuelles/livestream.html.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse