"SinnSucherSalon" im Essener Restaurant Hayati: Gepflegte Speisen und Gespräche

Bernd Wolharn und Werner Damm sprechen mit ihren Gästen über die „Königliche Würde“ des Menschen. Dazu gibt es ein vegetarisches Menü.

Speisen und Gespräche am Montag, 19. März, um 19. Uhr im Restaurant „Hayati“

Cityseelsorger Bernd Wolharn und Bildungswerk-Leiter Werner Damm laden ein

Thema des Abends: Wie viel Würde kommt jedem Menschen zu?

Bei der Veranstaltungsreihe „SinnSucherSalon“ geht es bei einem schönen Essen um Gespräche über wichtige Lebensthemen. Zum nächsten „SinnSucherSalon“ lädt City-Seelsorger Bernd Wolharn am Montag, 19. März, um 19 Uhr in das Restaurant „Hayati“ im Grilllo-Theater ein. Über das Thema des Abends „Königliche Würde“ kommt Wolharn zusammen mit seinem Mit-Gastgeber Werner Damm, Leiter des katholischen Bildungswerks Essen, ins Gespräch mit Maria Bünk, Netzwerkkoordinatorin beim Essener KinderPalliativNetzwerk, und Ralf Knoblauch, Diakon und Holzbildhauer. „Wie viel Würde kommt jedem Menschen zu – von Gott, von sich, von anderen, und wie viel bleibt im Verborgenen?“, darüber sprechen die Akteure auch mit den speisenden Gästen.

Das vegetarische Drei-Gänge-Menü kostet 15 Euro pro Person. Anmelden können sich Interessierte bei Bernd Wolharn, E-Mail: bernd.wolharn@bistum-essen.de, Tel.: 0201/2204-214. Die Veranstaltung wird von der Citypastoral am Essener Dom und dem Katholischen Bildungswerk Essen organisiert.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse