Pastor Kassner wird 90 Jahre alt

Seelsorger lebt heute in St. Mauritius, Hattingen-Niederwenigern. Dankgottesdienst am Mittwoch, 25. Januar, um 19 Uhr

Pastor Helmut Kassner aus Hattingen-Niederwenigern wird am Mittwoch, 25. Januar, 90 Jahre alt. Geboren und aufgewachsen in Gelsenkirchen-Schalke wird Kassner nach Abitur und Theologie-Studium 1952 in Paderborn zum Priester geweiht. Zunächst Religionslehrer in Menden wechselte Kassner als Vikar in seine Heimatstadt Gelsenkirchen – bevor er von 1954-1977 in Plettenberg-Eiringhausen und Altena tätig war. Anschließend leitete er 20 Jahre lang die Pfarrgemeinde St. Augustinus in Essen-Frohnhausen und wechselte 1997 nach St. Mauritius in Niederwenigern, wo er bis heute zuhause ist.

„Wenn der Herrgott mich abberuft, erst dann setze ich mich zur Ruhe, und dann bekomme ich meine Rente im Himmel abbezahlt. Solange bleibe ich hier“, wird der Senior von seiner Gemeinde zitiert. Am Mittwoch, 25. Januar, feiert sie um 19 Uhr im Mauritiusdom einen Dankgottesdienst zu Kassners 90. Geburtstag – und blickt gleichzeitig auf das nächste große Ereignis im Leben des Pastors: Am Ostermontag, 17. April, begeht Kassner sein eisernes Priesterjubiläum und schaut dann auf 65 Jahre priesterliches Wirken zurück.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse