von Thomas Rünker

Neues Citypastoral-Angebot in Bottrop

Ansprechpartner der Pfarrei St. Cyriakus stehen jeweils mittwochs und samstags in einem neu eingerichteten Ladenlokal bereit. Zukunftsbild-Projekt ist Anlaufstelle für alle, die Kontakt zur Kirche suchen – oder einfach nur reden möchten.

„Hier kann man nichts kaufen, bekommt aber ganz viel geschenkt“, wirbt Gemeindereferentin Christiane Hartung für das neue Citypastoral-Angebot in der Bottroper Innenstadt. Passend zum großen Stadtfest hat die St. Cyriakus-Pfarrei am Sonntag in einem Ladenlokal an der Adolph-Kolping-Str. 4 ihre neue Anlaufstelle eröffnet, in der ab sofort mittwochs und samstags zur Marktzeit zwischen 9.30 und 13.30 Uhr jeder willkommen ist, der Kontakt zur Kirche sucht, eine Frage oder ein Problem hat, reden oder sich einfach nur umschauen möchte. „Mittelpunkt begegnen“ steht als große Überschrift an der Schaufensterwand. Treffen kann man dahinter ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde. Sie halten verschiedene Informationsmaterialien bereit. Außerdem gibt’s ein Regal zum Büchertauschen – und Bilder der benachbarten Kita zum Thema „Mut“.

Ganz bewusst nimmt sich die Pfarrei die Freiheit, ihr Citypastoral-Projekt nicht als komplettes und fertiges Angebot zu starten. „Das Ganze soll wachsen“, erklärt Hartung. Denkbar sei aber jetzt schon vieles. So hat sich ein örtliches Café schon als mögliche Kooperationspartner für gemeinsame Projekte angeboten. Zudem arbeitet Hartung auch in der bistumsweiten Zukunftsbild-Projektgruppe „Citypastoral“ mit, die die verschiedenen Angebote im Ruhrbistum vernetzen und weiterentwickeln möchte.

Mittel- bis langfristig ist der Standort an der Adolph-Kolping-Straße ohnehin nur ein Provisorium. Derzeit läuft in Bottrop der Architektur-Wettbewerb für ein neues Gebäude am Kirchplatz 2-3. Bis zur Fertigstellung dürften noch einige Jahre ins Land gehen, „aber wenn das neue Haus fertig ist, ziehen wir dahin um“, erklärt Hartung.

Referent für Missionarische Pastoral

Norbert Lepping

Zwölfing 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse