Namen und Daten

Pastor Manfred Müller, Pastor Georg Späh, Pastor P. Robert Terliesner OMI, Kaplan Albert Akohin, Pastor Msgr. Klaus Wilhelm Mertes, Pastor Stefan Wiesel

Pastor Manfred Müller wurde mit Wirkung zum 30. April 2018 in den endgültigen Ruhestand versetzt.

Pastor Georg Späh wurde mit Wirkung zum 30. April 2018 von seinem Amt als Vertreter des Pfarrers der Propsteipfarrei St. Augustinus in Gelsenkirchen entpflichtet.

Pastor P. Robert Terliesner OMI wurde mit Wirkung zum 30. April 2018 von der eigenverantwortlichen Wahrnehmung der Seelsorge in der Gemeinde Herz Jesu in Gelsenkirchen-Hüllen in der Propstei St. Augustinus in Gelsenkirchen entpflichtet. Gleichzeitig zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor der Propsteipfarrei St. Augustinus in Gelsenkirchen mit der Beauftragung der eigenverantwortlichen Wahrnehmung der Seelsorge in der Gemeinde Hl. Familie in Gelsenkirchen-Bulmke ernannt.

Kaplan Albert Akohin wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2018 zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor der Pfarrei St. Laurentius in Plettenberg –Herscheid ernannt und beauftragt mit einem pastoralen Schwerpunkt in der Gemeinde St. Mariä – Aufnahme in den Himmel in Herscheid tätig zu werden.

Pastor Msgr. Klaus Wilhelm Mertes wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2018 zum vicarius paroecialis mit dem Titel Pastor der Pfarrei Liebfrauen in Duisburg ernannt. Gleichzeitig von seinem Amt als Geistlicher Begleiter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes für die Stadt Duisburg entpflichtet.

Pastor Stefan Wiesel wurde mit Wirkung zum 1. Mai 2018 mit einem Beschäftigungsumfang von 20% ein Supervisionsauftrag des Bistums erteilt, seine Beschäftigung als Diözesanhochschulseelsorger verringert sich dabei auf 80%.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse