Gelsenkirchener Jugendzentrum „JuHU“ zeigt Bibelszenen aus Lego

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können bei der Ausstellung „#1000 Steine“ vom 2. bis 30. Juni in der Kirche St. Ludgerus in Gelsenkirchen-Buer auch selbst aktiv werden und Bibelgeschichten mit Legosteinen darstellen.

Egal ob das Letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern, seine Kreuzigung oder seine Auferstehung: Besucher der Ausstellung „#1000 Steine“ können im Juni in Gelsenkirchen die verschiedensten Bibelgeschichten als Legoszenen anschauen – und selber bauen. Die Schau in der Kirche St. Ludgerus, Horster Straße 122, öffnet am Sonntag, 2. Juni. Bis zum 30. Juni zeigt dann „JuHU“, das Jugendzentrum der Pfarreien St. Hippolytus und St. Urbanus, das spielerische Bibelprojekt, das das Dekanat Hellweg im westfälischen Werk erstellt hat.

Neben dem Besuch der Ausstellung – jeweils sonntags von 12 bis 17 Uhr – bietet das „JuHU“-Team Führungen an. Zudem können sich Gruppen bei verschiedene Kreativangebote mit einer Bibelstelle beschäftigen und diese dann mit Legosteinen in Szene setzen. Einzelpersonen sind jeweils sonntags ab 14 Uhr zum „offenen Bauen“ eingeladen.

Der Eintritt zur Ausstellung und die Gruppenangebote (jeweils bis 15 Teilnehmer) sind kostenlos. Die Kreativangebote eignen sich nach Angaben von „JuHU“ für Kinder ab dem dritten Schuljahr, Jugendliche und Erwachsene. Weitere Informationen sowie das Online-Buchungsformular für die Gruppenangebote gibt es auf der Internetseite von "JuHU".

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse