Essener Domsingknaben mit WDR-Ensemble bei „Voices“-Konzert

Die Choralschola der Essener Domsingknaben singt mit dem Solistenensemble des WDR Rundfunkchors am Mittwoch, 21. November, im Essener Dom.

Um das „Misere Mei“ geht es beim Konzert der Essener Domsingknaben am Mittwoch, 21. November. Gemeinsam mit dem Solistenensemble „Canticorum“ des WDR Rundfunkchors präsentiert die Choralschola der Domsingknaben die berühmte Motette von Gregorio Allegri – jenes Stück, das der junge Mozart auf seiner Rom-Reise 1770 nach einmaligem Hören auswendig niedergeschrieben hat. Bis dahin waren jegliche Abschriften, der für die päpstliche Kapelle um 1630 entstandenen Musik unter Androhung der Exkommunikation verboten. Im Zusammenspiel mit „Canticorum“ steuern die Sänger der Choralschola zwischen den mehrstimmigen Vertonungen den musikalisch-gregorianischen Ursprung der Renaissance-Motetten kommentierend bei.

Das Konzert schließt mit einer Uraufführung des deutsch-englischen Komponisten Stephen Harrap. Harrap hat den beiden Chören eigens für das „Voices“-Konzert eine zehnstimmige Vertonung des Gedichtes „Rose of Peace“ des englischen Nobelpreisträgers William Buster Yeats geschrieben und gewidmet. „Darin verbindet sich in wunderbarer Weise die Tonsprache unserer Zeit mit den Ewigkeitsklängen der gregorianischen Musik“, sagt Domsingknaben-Dirigent Harald Martini, der das gesamte Konzert leiten wird.

Das Konzert „Voices III“ beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, nach dem Konzert bitten die Veranstalter um eine Spende.

Das nächste Konzert der „Voices“-Reihe am Essener Dom ist am 5. Dezember.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse