Essener Adventskalender zeigt „Das Kleine ganz groß“

Bistum Essen stellt die 41. Ausgabe des kindgerechten Begleiters durch die Advents- und Weihnachtszeit vor. Neben Geschichten, Liedern, Spielen, Gebeten, Back- und Bastelanleitungen für 4- bis 12-Jährige stellt der Kalender in Reportagen vor, wie Kinder in aller Welt Großes schaffen.

Ein Baby in einer Futterkrippe zwischen dem Eiffelturm, der Freiheitsstatue und dem Taj Mahal – „Das Kleine ganz groß“ ist die Überschrift über den 41. Essener Adventskalender, der ab dem 2. Dezember wieder Zehntausende Familien im Bistum Essen und überall im deutschsprachigen Raum durch die Advents- und Weihnachtszeit begleitet. Mit Geschichten, Liedern, Spielen, Gebeten, Back- und Bastelanleitungen macht der Kalender Tag für Tag neu Lust auf die Feiertage rund um die Geburt von Jesus.

Daneben spielt aber auch tatkräftiges Engagement für eine bessere Welt im Essener Adventskalender eine Rolle. An jedem Donnerstag präsentiert der Kalender Kleine, die Großes schaffen – dann erzählen die Geschichten von Kindern aus aller Welt, zum Beispiel vom Kinderparlament im indischen Savda, das durch seinen Einsatz die Wasserversorgung in der Siedlung verbessert hat.

Der Kalendertitel „Das Kleine ganz groß“, stehe natürlich für den christlichen Gott, der an Weihnachten als kleines Kind Mensch geworden ist, sagt die neue Chefredakteurin des Essener Adventskalenders, Marlene Fritsch. Der Titel sei aber auch Programm für den Kalender: „Bei uns stehen die Kinder im Mittelpunkt.“ So gibt es auch in diesem Jahr passende Ausmalvorlagen zu den Themen des Kalenders – erstmals als kostenlose Downloads auf der Internetseite www.essener-adventskalender.de. Dort gibt es auch weitere Extras, die den gedruckten Kalender ergänzen.

Der Essener Adventskalender richtet sich an Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Doch auch Eltern und Großeltern, Lehrer und Erziehern finden hilfreiche Impulse für die Gestaltung der Zeit vom ersten Advent bis zum Dreikönigstag. Eine CD mit passenden Liedern zum Adventskalender gibt es wieder für 3 Euro bei den Mülheimer Musikproduzenten A. Zorn.

Der vom Bistum Essen herausgegebene Kalender erscheint im Paderborner Bonifatius-Verlag in einer Auflage von mehr als 200.000 Exemplaren. Für 3,30 Euro ist er in jeder Buchhandlung und über die Internetseite von Borromedien sowie in vielen Pfarr- und Gemeindebüros erhältlich.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse