Cityseelsorger spricht mit Gästen im „SinnSucherSalon“ über das Unterwegs sein

Über die Erfahrungen beim Wandern und Pilgern spricht Pastor Bernd Wolharn am 12. März 2019 mit seinen Gästen. Im Theater-Restaurant „Hayati“ gibt’s dazu ein Drei-Gänge-Menü.

Unter dem Motto „Das Weite suchen“ spricht Pastor Bernd Wolharn, Cityseelsorger am Essener Dom, im „SinnSucherSalon“ am Dienstag, 12. März, um 19 Uhr im „Hayati“, Theaterplatz 11, mit seinen Gästen über das Unterwegssein zu Fuß, aber auch auf der Suche nach seiner persönlichen Haltung und den damit verbundenen Erfahrungen. Während den Besuchern im Restaurant des Essener Grillo-Theaters ein Drei-Gänge-Menü serviert wird, sprechen Schreinergeselle Benedikt Zimmer, der mehr als drei Jahre auf der Walz war, und Schwester Beate Brandt, Ordensfrau, Lehrerin der Essener BMV-Schule und begeisterte Pilgerin, mit Wolharn über das aktuelle Thema.

Zu diesem „SinnSucherSalon“ lädt Wolharn gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk Essen und Karl-Heinz Leibold, Leiter des Zukunftsbildprojekts „Pilgerwege im Ruhrbistum“ ein. Besucher zahlen für das vegetarische Drei-Gänge-Menü pro Person 15 Euro. Anmeldung und weitere Informationen bei Pastor Wolharn unter Telefon 0201/2204-214 oder per Mail unter bernd.wolharn@bistum-essen.de.

Einmal im Monat bieten „grüßgott“ – dieCitypastoralam Essener Dom und die Katholische Erwachsenen- und Familienbildung die Gespräche im „SinnSucherSalon“ im „Hayati“ an.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse