von Jutta Laege

Bistumsmagazin BENE startet mit Ausgabe 19 ins vierte Jahr

Von Sehnsüchten, Wünschen, Neustarts und wie sie sich erfüllen können, handelt BENE, das Magazin des Bistums Essen, das ab morgen wieder in den Briefkästen des Ruhrbistums zu finden sein wird.

Die erste Ausgabe des Jahres 2017 ist wieder 36 Seiten stark und randvoll mit Reportagen, Portraits, Interviews und Tipps, dazu gibt es – passend zum Magazintitel auch einen Neustart in eigener Sache: BENE geht mit einer neuen, überarbeiteten Internetseite online – und bietet künftig noch mehr Themen und Inhalte des Heftes auf der eigenen Homepage und den Social-Media-Kanälen an.

„Es gab immer wieder Rückmeldungen von Lesern, die auch gerne ihre Computer, Smartphones und Tablets zur Lektüre nutzen. Deren Wünschen wollen wir mit dem neuen Online-Auftritt entgegenkommen und künftig noch mehr über unsere digitalen Kanäle verfügbar sein“, so der Leiter der Stabsabteilung Kommunikation des Bistums Essen, Ulrich Lota. BENE ist online nun ganz im Magazin-Stil gestaltet. Zu finden sind auf www.bene-magazin.de neben den Texten des Heftes Videos, Rätsel, Bildershows, weiterführende Links, aktuelle Geschichten, Tipps und Termine.

In bekannter Manier und Frische und mit vielen neuen Themen kommt zudem das aktuelle Heft, Nr. 19 im Februar daher: Unter anderem präsentiert BENE ein Interview mit dem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach, der über seinen Abschied aus der Politik und seine Pläne für den „Neuanfang“ berichtet. Außerdem stellen Experten die Methodik des Heilfastens vor, eine Therapeutin erklärt, wie Neustarts und Neuorientierungen gelingen können. Einen etwas anderen Neuanfang zeichnet die Geschichte über einen Geflüchteten aus dem Iran, der versucht, sich in Bochum ein neues Leben aufzubauen.

Gemeinsam mit der Deutschen Oper am Rhein startet BENE eine besondere Aktion. Eine Schulklasse aus dem Ruhrbistum kann einen Opernbesuch der Familienoper „Wo die wilden Kerle wohnen“ am Theater Duisburg gewinnen, inklusive Workshop und Blick hinter die Kulissen.

BENE wäre natürlich nicht BENE, wenn es nicht auch wieder Rätsel und Gewinnspiele gäbe. Zu gewinnen ist diesmal beispielsweise ein exklusives Ruhrtop-Card-Paket für ein Jahr. Die Karte, die von der Ruhrtourismus GmbH herausgegeben wird, ermöglicht freien Eintritt in mehr als 90 Attraktionen im Ruhrgebiet.

Natürlich geben unter www.bene-magazin.de Kräuter-Expertin Stefanie Horn und Gärtner Christof Rumbaum aus Mülheim in der Reihe „Benissimo“ im Video weiterhin wertvolle Tipps. „Benissimo“ ist auch die Rubrik „Mach mal Pause mit BENE“, in der Achtsamkeitstrainerin Angela Homfeldt ihre Tipps zur Entspannung und Regenerierung gibt. Und natürlich ist auch der Duisburger Kabarettist und Schnellsprecher Kai Magnus Sting wieder mit von der Partie.

Die Clips und das Heft können auch in einer eigenen kostenlosen App (Bene Magazin) heruntergeladen werden.

Kontakt zur Redaktion

Redakteurin — BENE - Das Magazin des Bistums Essen

Kathrin Brüggemann

Zwölfling 16
45127 Essen

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse