Barmherzigkeit oder Gerechtigkeit gegenüber Flüchtlingen?

Vortrag und Gespräch mit Prof. Hille Haker aus Chicago am 11. November im Medienforum

Mit der Verantwortung von Kirche und Gesellschaft für flüchtende Menschen beschäftigt sich Prof. Hille Haker, Sozialethikerin aus Chicago, im öffentlichen Vortrag einer internationalen Tagung der Ruhruniversität Bochum sowie der Universität Tübingen. In Kooperation mit dem Medienforum des Bistums Essen und in dessen Räumen am Zwölfling 14 in der Essener Innenstadt greift Haker am Freitag, 11. November, um 18 Uhr die Frage auf, welche Rolle die Kirchen in der aktuellen Debatte über die Aufnahme von Flüchtlingen spielen. Wenn Christen Vorbilder wären im Umgang mit Geflüchteten, motiviert sie dabei religiös begründete Barmherzigkeit oder eher der Gedanke der Gerechtigkeit, der ein gutes Leben für alle verlangt – so die Fragen, die Haker mit ihren Zuhörern diskutiert. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es einen kleinen Imbiss. Der Eintritt ist frei, es wird aber bis zum 4. November um Anmeldung im Medienforum gebeten: vera.steinkamp@bistum-essen.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse