Auszeichnung für KjG Theater

Mit den Produktionen "Big Business" und "Troja" landete die Oberhausener Theatergruppe der Katholischen jungen Gemeinde unter den Anwärtern für den Papageno Award

Für den internationalen Jugendtheaterpreis „Papageno“ ist die Oberhausener Jugendtheatergruppe KjG Theater gleich mit zwei ihrer Produktionen nominiert worden. Außerdem sind zwölf Darsteller des Ensembles der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) als beste Haupt- bzw. Nebendarsteller nominiert. Zur Preisverleihung am 25. März wird fast das gesamte Ensemble nach Salzburg fahren und dort mit über 30 weiteren deutschsprachigen Produktionen in den Wettstreit um die beliebten Preise treten. Spielleiter Thomas Brill ist begeistert: „Wir haben nicht damit gerechnet, gleich mit zwei Produktionen nominiert zu werden. Für KjG Theater ist das bereits eine Auszeichnung für all die Leidenschaft und Energie, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Projekt einbringen.“

Der Papageno Award ist die höchste Auszeichnung für Jugendtheater mit jugendlichen Protagonisten. Mit ihm soll der Öffentlichkeit bewusst gemacht werden, dass es viele junge Menschen gibt, die sich vorbildlich in die Schaffung von Kunst einbringen. KjG Theater gibt es seit dem Herbst 2007. Die Gruppe umfasst mit Kindern und Jugendlichen von 10 bis 21 Jahren und ihren unterstützenden Eltern über 100 aktive Mitglieder. Sie bringt regelmäßig Stücke der Weltliteratur auf die Bühne und wird durch die Jugendstiftung im Bistum Essen gefördert. Informationen und den Spielplan des KjG Theaters gibt es im Internet unter www.kjg-theater.de.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse