von Jens Albers

Abendgymasium unterstützt Uganda

Der Besuch des Misereor-Gastes im Jahr 2014 hat am Essener Nikolaus-Groß-Abendgymnasium wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Denn kurz nachdem Josephine Alum über das Hilfsprojekt für Halbnomaden im Norden Ugandas berichtet hatte, fiel am Abendgymnasium die Entschluss, dieses Projekt auch langfristig zu unterstützen. „Dort geht es um Erwachsenenbildung – genau wie bei uns“, sieht Schulleiter Jochen Suthe Parallelen zwischen der Arbeit in der Diözese Kotido (Uganda) und den Zielen des Abendgymnasiums.

Gemeinsam mit dem katholischen Hilfswerk Misereor hat die Schulgemeinschaft nach einer Möglichkeit gesucht, das Partnerschaftsprojekt in eine verbindlichere und längerfristige Form zu bringen. Bisher wurde bereits bei verschiedenen Anlässen, zum Beispiel beim Abiturgottesdienst, für das Projekt gesammelt. Nun wurde die Projektpartnerschaft zwischen dem Abendgymnasium und dem Hilfswerk längerfristig besiegelt.

Das unterstützte Projekt hilft dem Hirtenvolk der Karamajong mit einem auf die Lebenssituation der Menschen angepassten Alphabetisierungsprogramm, die Grundlage für eine schulische Bildung zu legen. Gleichzeitig erfahren sie dabei auch Wissenswertes zu Themen wie guter Ernährung und Hygiene. Gemeinsames Lesen motiviert und festigt das Erlernte. Aber nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen steht im Fokus des Programms. Die Lerngruppe ist auch ein Ort, um Sorgen, Ängste und alltägliche Fragen offen auszusprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. So entsteht beispielsweise ein Aktionsplan mit Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge und verbesserten Einkommensmöglichkeiten.

Referentin für Weltkirche und Mission

Dorothea Meilwes

Zwölfling 16
45217 Essen

0201/2204-271

0201/2204-460

dorothea.meilwes@bistum-essen.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse