von Thomas Rünker

Pilgerreise nach Umbrien muss erneut abgesagt werden

Wallfahrt war bereits vom vergangenen Jahr auf den kommenden Herbst verschoben worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Wegen der Corona-Pandemie hat das Bistum Essen die für Mitte Oktober geplante Pilgerreise ins italienische Umbrien abgesagt. Zusammen mit Bischof Franz-Josef Oberbeck und Weihbischof Ludger Schepers waren sieben Tage auf den Spuren des heiligen Franziskus rund um Assisi geplant. Die Wallfahrt sollte eigentlich schon im Oktober 2020 stattfinden, wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Jetzt haben sich die Verantwortlichen des Bistums Essen und des Katholischen Ferienwerks Oberhausen erneut für eine Absage entschieden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest und wird später bekannt gegeben.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse