Hochfest der Schutzpatronin des Bistums Essen

Bistum Essen

Im Dom wird am Sonntag, 11. Oktober, ein Gottesdienst zu Ehren von „Maria, Mutter vom Guten Rat“ gefeiert.

Zum Hochfest der Schutzpatronin des Bistums Essen „Maria, Mutter vom Guten Rat“ am Sonntag, 11. Oktober, feiern die Katholiken mit Domkapitular Michael Dörnemann um 10 Uhr einen Gottesdienst im Essener Dom.

Im Dom dürfen sich zurzeit nicht mehr als 65 Besucher gleichzeitig aufhalten. Der Zugang in die Kirche ist nur durch den Kreuzgang möglich. Beim Gang durch die Kirche ist das Tragen einer Gesichtsmaske Pflicht, auf den markierten Sitzplätzen gibt es jedoch keine Maskenpflicht.

Im Essener Dom wird Maria als „Mutter vom Guten Rat“ im Bild der Goldenen Madonna verehrt, das in einer eigenen Kapelle links vom Altar steht. Die mit Blattgold überzogene Holz-Skulptur entstand bereits um das Jahr 980 und gilt deshalb als älteste vollplastische Darstellung der Gottesmutter mit dem Jesus-Kind. Am 8. Juli 1959 hat Papst Johannes XXIII. die „allerseligste Jungfrau Maria unter dem Titel ‚Mutter vom Guten Rat‘ zur Patronin des Bistums Essen“ bestimmt – gut eineinhalb Jahre nach Gründung des Ruhrbistums.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse