Kirchen laden zu ökumenischem Fest nach Bochum

Katholische und evangelische Christen feiern am Samstag, 16. September, ein großes gemeinsames Fest im und um den Ruhrcongress.

Zu einem großen ökumenischen Fest in Bochum laden im September die Deutsche Bischofskonferenz, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), der Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ein. Unter der Überschrift „Wie im Himmel, so auf Erden“ wollen katholische und evangelische Christen am Samstag, 16. September, im Bochumer Ruhrcongress und an vielen Orten in der Umgebung ein Zeichen der Verbundenheit im Jahr des besonderen Reformationsgedenkens setzen. Im Mittelpunkt der Feier steht das Engagement der Christen für die Gestaltung von Politik und Gesellschaft in Deutschland und der Welt. Die Besucher können an Workshops zu Fragen der Zukunftsgestaltung unter anderem in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und interreligiöser Dialog teilnehmen. Ein ökumenischer Gottesdienst mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und dem EKD-Ratsvorsitzenden Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm schließt das Fest ab.

Weitere prominente Teilnehmende sind Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck, Bundestagspräsident Norbert Lammert, die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, der ZdK-Präsident Thomas Sternberg, und die DEKT-Präsidentin, Christina Aus der Au.

Weitere Informationen zum Programm und zur Teilnahme gibt es in den kommenden Wochen auf einer eigenen Internetseite.

Referent für Ökumene

Lic. theol. Volker Meißner

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-681

0201/2204-841681

volker.meissner@bistum-essen.de

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse