1. Mai 2016

Mit freiwilligen Kooperationen das Ruhrgebiet stärken

3. Mai 2016

Stradivari trifft Essener Domorgel

Themen im Bistum

Flüchtlingshilfe

Aktuell suchen vielen Menschen in Not Hilfe und Unterstützung in unserem Bistum. In enger Kooperation mit dem Caritasverband im Ruhrbistum stellt die Kirche im Bistum Essen unter anderem einen eigens aufgeleten Fonds zur Verfügung, mit dem vor Ort ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge unterstützt wird. 

Mehr

Zukunftsbild

Das Zukunftsbild greift zentrale Ergebnisse des Dialogprozesses auf und verdichtet sie zu einem neuen Bild von Kirche. Es ist eine erste konkrete Antwort auf die Frage, die den Dialogprozess begleitet: Wie können wir in Zukunft unter völlig veränderten Bedingungen eine lebendige Kirche sein und es den Menschen ermöglichen, mit Gott in Berührung zu kommen.

Mehr

Pfarreientwicklungsprozess

Orientiert am Zukunftsbild, werden neue Perspektiven für die Zukunft der Kirche in den Pfarreien unseres Bistums gesucht. In diesem Prozess zur Entwicklung der Pfarreien geht es um mehr als eine infrastrukturelle Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen und um mehr als die Organisation einer Neuausrichtung bei geringer werdenden Ressourcen.

Mehr

Veranstaltungen


Michael Mikolaschek spielt sein Programm „Garten der Gefühle“

Organist lädt zu sphärischer Klangreise ein

In einer sphärischen Klangreise stellt der Recklinghäuser Organist Michael Mikolaschek sein Programm „Garten der Gefühle“ vor. Die ausgewählten Stücke sind von sehr persönlichem Charakter, mit denen Michael Mikolaschek die Herzen der Menschen erreicht. Die Musik ist im New Age, Rock und Jazz beheimatet. Es verbinden sich beruhigende Klänge, Orchester-Impressionen mit Lebensfreude und Rhythmus.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Carsten Böckmann, Orgel


"Was wir im Rückblick als Reformation bezeichnen und manchmal allein mit den Ereignissen vor 500 Jahren in Wittenberg in Verbindung bringen, hat globale Wirkung erzielt." (Heinrich Bedford-Strom, Vorsitzender der EKD)
400 Millionen Menschen, weltweit verbinden ihre geistig religiöse Existenz mit dem reformatorischen Geschehen.
Die Reformation hat auch in der katholischen Kirche vieles in Bewegung gebracht und tut es auch heute noch, wie nicht zuletzt das Wirken des derzeitigen Papstes zeigt.
Welche globale Aufgabe haben wir heute als Kirche(n), wo sind wir reformbedürftig, um in der Welt heilsam reformierend tätig zu sein? Was können wir praktisch tun, wie gemeinsam reale Konsequenzen ziehen?
Diese und weitere Fragen werden in Statements von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche wie in der Diskussion behandelt und dann diskutiert. Sie zeigen, dass das weltgeschichtliche Ereignis "Reformation" nicht nur ein historisches Ereignis der Vergangenheit war, sondern eine permanente Aufgabe der christlichen Kirchen bis heute geblieben ist nach dem Motto des II. Vatikanischen Konzils in der Katholischen Kirche: "ecclesia semper reformanda".

Leitung: Peter Alferding / Pfarrerin Ulrike Burkhard
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Oberhausen in Verbindung mit dem Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk Oberhausen
Kursgebühr: 3,00 Euro


Ein spannender Gesprächsabend mit dem Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf, Universität Münster - im Begegnungszentrum maGma an der Vincenzstraße in Wattenscheid-Höntrop

Tief unten in den Archiven und Kellern der Kirchengeschichte schlummern vergessene und verdrängte Potentiale der Kirche - jahrhundertealte Traditionen, von denen die Kirche nichts mehr wissen will. Hubert Wolf taucht tief in die Archive und beschreibt, was er findet, so packend wie kaum ein anderer Autor. In den päpstlichen Geheimarchiven ist er auf unterdrückte Traditionen der Kirchengeschichte gestoßen. Er entdeckt dort z.B. Frauen mit bischöflicher Vollmacht, Laien, die Sünden vergeben, eine Kirche der Armen sowie weitere Traditionen, die heute wieder aktuell werden könnten. So zeigt Wolf: Die Reformer sind die wahren Traditionalisten!

Jahrhundertelang war die katholische Kirche wie ein großer Fluss mit zahlreichen Nebenarmen. Erst im 19. Jahrhundert wurde er durch den römischen Zentralismus begradigt und kanalisiert.

An zehn Beispielen enthüllt Hubert Wolf Vergessenees und Verdrängtes - und gewinnt daraus Reformideen für die Kirche von morgen.


DIMENSION DOMORGEL II

Orgelkonzert/Live-Improvisationen

Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Tobias Feldmann, Violine

Gabriel Schwabe, Violoncello

Frei, um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Filmgespräche im Medienforum unter Leitung von Marcus Minten, Mülheim

Wilhelm Schmid, der Philosoph, der das Projekt einer „Philosophie der Lebenskunst“ im deutschsprachigen Gebiet zu seinem Anliegen gemacht hat, schreibt: „Der Philosophie ist alles zuzutrauen, nur eines nicht Lebenshilfe.“ Er setzt sich vehement für eine Philosophie ein, die „Raum für grundsätzliche Klärungsprozesse bieten kann“. Das hat sich gerade auch in der Praxis zu bewähren - in herausfordernden Lebenssituationen.
In dieser Filmreihe liegt der Focus auf dem Phänomen der Freundschaft. Dazu zwei Zitate: „Liebe vergeht, Liebe verweht, Freundschaft besteht (Comedian Harmonists)
„In ihrer Geschichte betrachten Philosophen von Anfang an die Freundschaft als anspruchsvolle Beziehung zwischen Menschen, bewusst gewählt und von geistigem Austausch geprägt.“ (W. Schmid)
Im Medium des Films werden diese Fragen angegangen. Denn Filme bieten oft überraschende und gleichzeitig inspirierende, aber auch herausfordernde Fragestellungen und Antwortversuche. Im Spannungsfeld von Film und eigenen Lebenserfahrungen sowie Lebensentwürfen können in kreativen Auseinandersetzungen neue und andere Perspektiven entdeckt werden oder eigene Einstellungen geschärft werden.

Termine
11.05.2016 19.30 Uhr
22.06.2016 19.30 Uhr

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt: frei

Einlass: 19.00 Uhr

Voranmeldungen: Medienforum des Bistums Essen Zwölfling 14, 45127 Essen, Tel.: 0201 / 2204 / 274
medienforum@bistum-essen.de


Orgelpunkte.2016

Samstag 14. Mai 2016, 20.00 Uhr

St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Orgelkonzert

Werke von J. Alain, C. Franck (Prière), M. Duruflé (Prelude et Fugue sur le nom d’Alain) und IMPROVISATIONEN zu Pfingsten

An der Flentrop-Orgel: Domorganist Tobias Aehlig (Paderborn)

Eintritt frei, Spende erbeten


Konzerte auf der Bühne direkt an der Ruhr, Begegnung mit internationalen ökumenischen Gästen aus (fast) der ganzen Welt, Floßfahrten, viele Spiel- und Kreativaktionen für Groß und Klein und nicht zuletzt ein großer Open-Air-Gottesdienst - dazu laden der Kirchenkreis An der Ruhr und die Evangelische Kirche im Rheinland am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, ein. Unter der Überschrift „beGeistert 2016 - Weite wirkt“ steigt das große Pfingstfest im Mülheimer Stadthallengarten. Viele Aktionen und Angebote werden das Jahresthema der EKD-Reformationsdekade „Reformation und Eine Welt“, aufgreifen.  Das Open-Air-Event im Mülheimer Stadthallengarten ist zugleich rheinischer Beitrag zur NRW-weiten „Weite wirkt“-Kampagne und Kreiskirchentag An der Ruhr.

Das Fest am Pfingstsonntag 2016 beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 11 Uhr und setzt sich bis in den frühen Abend mit (musikalischem) Bühnenprogramm, Spiel- und Kreativangeboten sowie einem großen „Markt der Möglichkeiten“ fort. Angebote für die jüngeren Besucher, geplant sind u.a. Baumklettern, Menschenkicker, Rollenrutsche, gibt es in einem eigenen Kinder- und Jugenddorf.

Musikalischer Höhe- und Schlusspunkt auf der Hauptbühne wird ab 18 Uhr der Auftritt von Weltmusikerin und Weltbürgerin Judy Bailey und Band sein. Judy Bailey verbindet ihre Singer-Songwriter-Wurzeln mit Karibikgrooves und einer progressiven Idee von christlicher Popmusik.

Mit dabei bei „beGeistert 2016 - Weite wirkt“ sind als lokale Akteure Gemeinden, Werke und Einrichtungen des Kirchenkreises An der Ruhr sowie verbundene Organisationenl, darunter auch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Mülheim. Hinzu kommen als besondere Partner im Rahmen von „Weite wirkt“: die Vereinte Evangelische Mission (VEM), Brot für die Welt, die Kindenothilfe und Oikocredit. Eine ganz besondere Einladung zum Fest geht an die ökumenischen Partner der Evangelischen: Gleich ob Gemeindepartner aus dem europäischen Ausland, Gemeinden anderer Sprache und Herkunft, Kirchenkreispartner aus Afrika oder Asien - alle rheinischen Kirchengemeinden und Kirchenkreise sind zusammen mit ihren ökumenischen Partnern willkommen beim „Weite wirkt“-Fest an der Ruhr. Auch eine Delegation aus dem Mülheimer Partnerkirchenkreis „Northern District“ in Daressalam (Tansania) wird erwartet.

Am Vorabend des Pfingstsonntags wird das Ruhrufer übrigens ganz der evangelischen Jugend gehören. Zu beGeistert 2016 gibt es das erste Konzert der „Beats 4 free“-Reihe unter freiem Himmel.

Mit dem Fest im Jahr 2016 greifen Kirchenkreis und Landeskirche das Themenjahr „Reformation und Eine Welt“ im Rahmen der bundesweiten Reformationsdekade auf. Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung sind große Ziele, für die sich Christinnen und Christen in der „Einen Welt“ einsetzen. „BeGeistert 2016“ lädt ein, gemeinsam zu feiern, wie Weite wirkt. 


Zusatzqualifikation für Schulungsreferenten

Aufstockung für Schulungsreferenten aus dem Kinder- und Jugendbereich für den Bereich der schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen.

Referenten: Maria Heun/Wolfgang Schwab

Anmeldung über Ursel Keusch


Veranstalter:

Abteilung Verkündigung und Liturgie

Leitung: Dr. theol. Nicole Stockhoff / Philipp Winger

Bitte beachten Sie dazu die Richtlinien zum Kommunionhelferdienst im Bistum Essen.


Orgeldreiklang

Orgelvariationen in den drei Kirchen der Innenstadt

Orgel und Streicher/ Gesprächskonzert/ Orgel und Blech

Kombiticket 10 Euro (inkl. Kaffee und Kuchen)


Kinderchor „Löwenmäulchen“

6 / 3 €


Wer braucht sie nicht, diese Quellen der Kraft für all die Herausforderungen des Alltags! Was genau schenkt mir immer wieder neue Kraft, Gelassenheit und Lebensmut? Und wie schaffe ich es, diese Kraftquellen in meinen stürmischen Alltag einzubauen?

In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre mit Frauen, die auf dem gleichem Weg sind, können wir diese Themen vertiefen und natürlich praktisch ausprobieren. Da wird gelacht, gesungen, geredet und bewegt – Kraft geschöpft für Körper, Geist und Seele. Für die Dinge des Alltags ist während des Wochenendes gesorgt, die Kinder haben Spaß bei ihrem eigenen Programm und manches wird leichter, wenn man sich eine kleine Auszeit nehmen kann.

Termin: Freitag, 27.05.2016, 18:00 Uhr bis Sonntag, 29.05.2016, 15:30 Uhr

Leitung: Monika Hermann-Nobel, Gestalttherapeutin
Nicole Quade, Dipl. Sozialpädagogin

Veranstalter: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands und Referat "Familie und Alleinerziehende" im Bistum Essen in Zusammenarbeit mit der Katholischen Familienbildungsstätte Essen


Orgel trifft . . .Stimme

Konzert für Orgel und Mezzosopran

Frau Prof. Mechthild Geoarg, Köln

Konrad Suttmeyer, Gladbeck

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


Lesung und Gespräch mit dem Autor Klaus Pfeffer, Generalvikar des Bistums Essen, und dem Karikaturisten Thomas Plaßmann.

In Kooperation mit:

  • Altstadt-Buchhandlung GmbH am Münster
  • Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen

Eintritt: frei
Voranmeldung: Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen
Tel.: 0201 / 2204-274
Einlass: 19.00 Uhr

„Menschen, die mit Gott rechnen, können das Leben einfach lockerer sehen...“ Wahrheit und Gebet, das Böse, Karneval und Fastenzeit, Zukunft der Kirche, Lebensgeschichten aus der Bibel, Leben mit dem Tod - Klaus Pfeffer, ausgebildeter Journalist und Generalvikar des Bistums Essen erzählt in kurzen
Texten, die seinen beliebten Radiobeiträgen entstammen, von seinen Erfahrungen mit Menschen, Kirche und Glauben. Und stets geht es ihm dabei um die zentrale Frage: Was bringt es mir zu glauben?

Auf 100 Seiten geht er in dem beim Essener Verlag adson fecit erschienen Buch dieser Frage mit nachdenklichen aber auch kurzweiligen Impulsen nach. Diese werden durch Karikaturen des preisgekrönten Essener Karikaturisten Thomas Plaßmann auf tiefgründige und humorvolle
Weise erschlossen.

Herzliche Einladung an alle, die sich lebensnah für die Fragen des Glaubens und die Zukunft von Kirche und Christentum interessieren und mit dem Autor Klaus Pfeffer und dem Karikaturisten Thomas Plaßmann darüber ins Gespräch kommen möchten!


Der Qualifizierungskurs findet über zwei Tage statt: Donnerstag, 2. Juni, und Donnerstag, 9. Juni.

Referenten: Maria Heun/Wolfgang Schab


Kantorei Herz-Jesu; Claudia Janssen-Schepp, Leitung und Orgel

Eintritt

Eintritt frei


Konzert mit Cello - Ludger Schmidt

Ludger Schmidt schafft mit seinen Instrumenten (Cello und e-Cello) ein Kaleidoskop geistiger Musik, in dem verschiedene Sätze aus den Cellosuiten von J.S.Bach, wie auch eigene meditative Kompositionen ihren Platz haben.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


In 2017 wird man des Ursprungs der Reformation gedenken, die mit Luthers "Thesenanschlag" in Wittenberg (1517) ausgelöst wurde. Die evangelische Kirche bereitet sich gründlich mit einer zehnjährigen Besinnung darauf vor. Was kann das Jubiläum für die katholische Kirche bedeuten?
Die Älteren von uns lernten die Reformation als katastrophales Unglück kennen. Unsere katholischen Religionsbücher sprachen von der Abendländischen Kirchenspaltung. In den Lehrbüchern der katholischen Dogmatik wurden die Positionen der Reformatoren unter der Rubrik "Irrlehre" vorgestellt. Gegen eine "Reform" schien das Prinzip der "Bewahrung" zu stehen.
Andere erlebten später vielfältige Reformbewegungen in der katholischen Kirche: in der Liturgischen Bewegung, der Bibelbewegung, der katholischen Jugendbewegung und vor allem im Zweiten Vatikanischen Konzil. Heute geht vielen der Prozess der Erneuerung zu langsam, andere befällt die Angst vor dem Verlust der Identität.
So geht es auch mit der Ökumenischen Bewegung. Manche Katholiken meinen, es gebe 2017 nichts zu feiern. Andererseits: Impulse in Richtung auf Abendmahlsgemeinschaft stoßen auf großes Interesse.
Wie kann die katholische Kirche sich an der Vorbereitung des Reformationsjubiläums beteiligen? Was können wir dabei lernen?

Leitung: Prof. Dr. Johanna Rahner
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Oberhausen
Kursgebühr: 5,00 Euro


Lesung und Gespräch mit dem Kultautor Frank Goosen

Ein Mann kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag. Zwei Freunde, die sich seit vierzig Jahren kennen und streiten. Eine greise Saxophonspielerin mit Post aus der Vergangenheit, ein Hamster namens Edward Cullen und ein Trip ans Meer. Frank Goosens neuer Roman ist ein tragikomisches Lesevergnügen für alle, die einfach mal weg wollen: Nach Iowa, ins Outback oder zumindest an die Ostsee.

Förster ist ein Schriftsteller, dem nichts mehr einfällt. Von seinem neuen Buch existiert schon seit langem nur der erste Satz. Seine Freundin treibt sich derweil auf den Äußeren Hebriden herum. Sein Nachbar Dreffke trägt auch mit siebzig noch knappe Badehosen, aber was er hustet, sieht nicht gut aus. Fränge und Brocki, die Förster seit der Schulzeit kennt, geht es auch nicht besser. Der eine ist drauf und dran, seine Ehe an die Wand zu fahren, der andere scheitert an den Herausforderungen des modernen Lebens. Und dann ist da noch Finn, der wohlstandsverwahrloste Teenager. Sie alle müssen mal raus hier. Da trifft es sich gut, dass Försters verwirrte Nachbarin Frau Strobel, die betagte Saxophonistin, einen Brief aus der Vergangenheit erhält. In Fränges altem Bulli fahren sie alle sechs an die Ostsee, um dem Reunion-Konzert der Tanzkapelle Schmidt beizuwohnen. Vor allem aber, um sich - die eigene Vergangenheit im Gepäck - der Zukunft wie einer steifen Meeresbrise entgegenzustellen. Zwischen absurder Komik und feiner Melancholie erweist sich Frank Goosen in dieser Lesung aus seinem neuen Roman erneut als brillanter Beobachter und Erzähler des Zwischenmenschlichen.

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Bistum Essen

Eintritt: 15,00 €

Vorverkauf: Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen

Abendkasse: sofern nicht ausverkauft

Einlass: 19.00 Uhr


VOICES II

„Gebete der Heiligen“

Männerchor Essener Domsingknaben

Leitung: N.N.

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten



"Reformation und die eine Welt" ist das letzte Jahr der Vorbereitung auf die Feier des Reformationsjubiläums 2017 übertitelt. Was ist Ökumene in einer immer mehr vernetzten Welt?

Jeder Interessierte ist herzlich willkommen!

Leitung: Ulrich Wojnarowicz
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Duisburg
Kursgebühr: 23,00 Euro


Orgelpunkte.2016

Samstag 11. Juni 2016, 20.00 Uhr

St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Orgelkonzert

Werke von Ch. M. Widor (Symphonie Nr. 6), F. Mendelssohn Bartholdy (Variations Serieuses) u.a.

An der Flentrop-Orgel: Ben van Oosten (Den Haag)

Eintritt frei, Spende erbeten


Sonntag, 12.06.2016, 16.00 Uhr
Gemeindekirche St. Mariä Himmelfahrt
Goldbergstraße
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Gospelkonzert "Gospel and Good News"
Christian Löer und "Enjoy!" (Dorsten)
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de


Ökumenische Schuljahrs-Eröffnungsgottesdienste oder der Weltgebetstag der Frauen gehören in vielen katholischen und evangelischen Gemeinden selbstverständlich zu de jährlich gemeinsam gefeierten Gottesdiensten.

Dieser Abend lädt dazu ein, weiter Möglichkeiten für ökumenische Wort-Gottes-Feiern im Laufe eines Jahres in den Blick zu nehmen und über Gestaltungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Leitung: Ulrich Wojnarowicz
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Duisburg
Kursgebühr: 4,50 Euro


„More Than 777 Years“ – Orgelkonzert mit Hans-Joachim Heßler

Was macht das Besondere an der Musik des Westens aus, im Gegensatz zu der Musik des Ostens? Und was passiert, wenn man die verschiedenen Stile gekonnt gegenüberstellt und für sich sprechen lässt? Der Unterschied zwischen Orient und Okzident ist nur ein gegensätzliches Paar, das Dr. Hans-Joachim Heßler in seinem neuen Programm „More Than 777 Years“ auf spielerische Weise erprobt. In der Tat ist der Titel Programm: mehr als 777 Jahre Musikgeschichte – vom Mittelalter bis heute – werden aufgegriffen und musikalisch verarbeitet. So spielt Dr. Heßler neben zwei besonders schönen Sonaten aus der Zeit des Barock von Domenico Scarlatti auch ein erlesenes Stück des Herner Komponisten Dr. Ulrich Blomann, in dem die Ars Nova und das Mittelalter, sowie die Verehrung der Marien-Ikonen im Orient eine Rolle spielen. Auch eine eigene Interpretation der Sarabande wird neben der berühmten Sarabande von Georg Friedrich Händel zu hören sein sowie drei weitere eigene Werke des Organisten und Komponisten Heßler. Diese haben zum Teil die Musique concrète und den musikalischen Impressionismus zum Thema, zum Teil kombinieren sie die Orgel mit Perkussions-Instrumenten und stellen den Rhythmus der Instrumente in den Vordergrund. Das Programm verspricht spannende Kontraste und ungeahnte klangliche Möglichkeiten, die alle unter der Bedeutung der besonderen Zahl 7 stehen.

Orgelkonzert mit Hans-Joachim Heßler

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Poporatorium "Maria" von Thomas Gabriel für

Chor, Solisten, Band und Orchester

Projektchor des Bistums Essen

Band und Orchester

Leitung: Stefan Glaser

Eintritt frei!


Ludwig Krinner, Orgel

Eintritt Frei-Türkollekte


Musik für kleine und große Leute

Szenisches Kindermusical: Bileam und seine gottesfürchtige Eselin von G.-P. Münden

Chorgruppen der Chor Singschule Himmelfahrt; ein Instrumentalensemble; Claudia Janssen-Schepp, Klavier; Leitung: Prof. Werner Schepp


Der Bischöfliche Beauftragte, der Diözesansprecher, die Regionalsprecher und die gewählten Mitglieder treffen sich ca. alle 2 Monate um aktuelle Fragen zu besprechen.


Der Qualifizierungskurs findet über zwei Tage statt: Donnerstag, 23. Juni, und Freitag, 24. Juni.

Referenten: Maria Heun/Wolfgang Schab


"Wo du bleibst, da bleibe auch ich" (Ruth 1,16 - Gemeinsam eine gute Zukunft finden

Zwei Frauen, Noomi und Rut, stammen aus ganz unterschiedlichen Kulturen: Judäerin und Moabiterin. Beide verlassen ihre Heimat in der Hoffnung auf eine bessere Lebensperspektive. Die Geschichte des biblischen Buches Ruth erzählt davon, wie sie in ihrer Familiengeschichte zueinander finden. Sie wissen sich aufeinander verwiesen, sind aufeinander angewiesen. Ihr Erleben,ihr Lebenswille und ihre Überlebensstrategien lassen sie gemeinsam Heimat finden.

Und übrigens: Dass der oder die Fremde mit dem oder der Einheimischen eine Zukunft haben, findet sich vielfach in der Bibel.

Leitung: Bernward Teuwsen Theologe und Judaist, Bremen

Teilnahmegebühr: 35,00 € (incl. Mittagessen und Kaffee)

Anmeldung und Informationen: Katholisches Bildungswerk, Althofstraße 8, 45468 Mülheim an der Ruhr, Tel.: 0208/3083-136/-137, Mail: bw.muelheim@Bbstum-essen.de, www.kefb-bistum-essen.de


Einen Weg wird es dort geben ... er gehört denen, die auf ihm gehen (nach Jesaja 35,8) - Ökumenische spirituelle Wanderung im Ruhrbistum für Frauen

Leitung: Silvia Betinska, Exerzitienreferat Essen, Sabine Mrowka, Pfarrerin

Weg: S-Bahn Velbert-Nierenhof zum Kloster Stiepel

Kosten: 30,00 € (mit Übernachtung)

Informationen und Anmeldung: exeritienreferat@bistum-essen.de
www.exerzitienreferat.de/


In His Presence Gospel Singers Mülheim an der Ruhr

Unser Chor besteht aus temperamentvollen Sängern und Musikern. Die meisten Chormitglieder kommen, genau wie unser Chorleiter Pastor Constant Leke, aus Kamerun. Wir singen Spirituals, Lob - und Preisgesang, Klassiker, rhythmische und charismatische Lieder.

In His Presence Gospel Singers Mülheim an der Ruhr - Gospelkonzert

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Geh deinen Weg und sei ganz! (nach Genesis 17,1) - Spirituelle Wanderung im Ruhrbistum für Männer

Samstag, 02.07.2016, 10.00 Uhr - Sonntag, 03.07.2016, 12.00 Uhr

Übernachtung im Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Leitung: Klaus Kleffner, Exerzitienreferat Essen, und Theodor Baars, Theologe und Mediziner

Kosten: 55,00 €

Informationen und Anmeldung: exerzitienreferat@bistum-essen.de
www.exerzitienreferat.de/


St. Lambertus, Essen-Rellinghausen, Am Glockenberg 31

Frohlocket, ihr Völker auf Erden

- Chormusik der Romantik -

Ausführende:

Jugend-Konzertchor der Chorakademie Dortmund

Leitung: Felix Heitmann

Eintritt: € 10


Lesung und Gespräch mit dem Krimiautor Bernhard Aichner

Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Einzelsarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die den Verstorbenen damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt. Eine Mörderin auf der Flucht. Brünhilde Blum. Eine Frau, die versucht, damit zu leben, dass sie fünf Menschen umgebracht hat. Eine fürsorgliche Mutter, die alles dafür tut, damit sie ihre Kinder nicht verliert. Eine liebenswerte Frau, die eines Tages in einem Albtraum erwacht. Und ein ganzes Land, das deshalb nach ihr sucht. In einem seit zwanzig Jahren leerstehenden Hotel findet Blum Zuflucht. Kurz keimt Hoffnung in ihr auf, doch was Blum in dem verlassenen Haus erwartet, übersteigt ihre schlimmsten Befürchtungen.

In Kooperation mit:
Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen

Eintritt: 15,00 €

Vorverkauf: Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14, 45127 Essen

Abendkasse: sofern nicht ausverkauft

Einlass: 19.00 Uhr


VOICES III – Sonderkonzert aus Anlass des Dom-Jubiläums

„Sacred Concert“

Duke Ellington: Sacred Konzert

Vocal-Ensemble am Essener Dom

Big Band

Margareta Bengtson, Sopran

Leitung: Prof. Raimund Wippermann

20,00 Euro Hauptschiff – 10,00 Euro Seitenschiff


Akkordeonkonzert mit Stephan Furchert

Der Akkordeonist stellt das Akkordeon als Instrument alter und zeitgenössischer Musik vor.

Der Eintritt ist frei - um eine Spende für die Musiker wird gebeten


Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Carsten Böckmann, Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Interpreten noch nicht bekannt
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



A-cappella-Musik aus fünf Jahrhunderten

Ausführende:

Ensemble Vollklang

Eintritt: € 10


Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Interpreten noch nicht bekannt
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Interpreten noch nicht bekannt
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Interpreten noch nicht bekannt
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Juni-<wbr></wbr>Aug. jeweils montags in den Sommerferien, 20 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
6 Sommerliche Orgelkonzerte
des Bistums Essen
Interpreten noch nicht bekannt
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Der Bischöfliche Beauftragte, der Diözesansprecher, die Regionalsprecher und die gewählten Mitglieder treffen sich ca. alle 2 Monate um aktuelle Fragen zu besprechen.


Prof. Nathan Laube, Rochester/NY

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Samstag, 27.08.2016, 19.00 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Sommerliches Orgelkonzert
mit dem Frauenkirchenkantor
Matthias Grünert (Dresden)
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass eine Präventionsschulung bereits absolviert wurde.

Referenten: Rita Hövelmann/Wolfgang Schab

Anmeldung über Ursel Keusch


1. Preisträger der ION

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass eine Präventionsschulung bereits absolviert wurde.

Referenten: Maria Heun/Wolfgang Schab

Anmeldung über Ursel Keusch


Orgelkonzert

Werke von J.S. Bach & C. Franck (Trois Chorals)

An der Flentrop-Orgel: Jörg Nitschke (Essen)

Eintritt frei, Spende erbeten


Unser Mitbruder Rainer Könen lädt herzlich ein zu einer Studienfahrt nach Thüringen, einem Land mit hohem Diasporaanteil, nur das Eichsfeld ist davon ausgenommen. Die Fahrt führt uns zu den christlichen und weltlichen Stätten. Ein abwechslungsreiches Programm erwartet uns. Die Kosten für Einzelzimmer betragen ca. 350€, für Doppelzimmer ca. 320€ pro Person.

Kontakt & Infos: Rainer Könen
Rolandstr. 96, 46047 Oberhausen
Tel.:0208/400731, r.koenen@arcor.de

Flyer - Anmeldung

So. 4. September

  • 10.00 Uhr Abfahrt Busbahnhof Essen

  • 1.Stop: Eisenach
    Gelegenheit zum Mittagessen
    Besuch der Wartburg oder des Luthermuseums

  • 17.00 Uhr Weiterfahrt nach Erfurt
    Zimmerbezug im Bildungshaus St. Ursula

  • abends geselliges Beisammensein

Mo. 5. September

  • 8.00 Uhr Frühstück
  • 9.30 Uhr Besichtigung mit Führung durch Dom und Severikirche,
  • Mittagessen
  • 15.00 Uhr Stadtführung Erfurt
  • Abend zur freien Verfügung

Di. 6. September

  • 8.00 Uhr Frühstück
  • 9.30 Uhr Fahrt nach Weimar mit Stadtführung
  • Mittagessen
  • 14.00 Uhr Weiterfahrt nach Volkenroda mit Besichtigung von Christuspavillon und Klosterkirche
  • 16.30 Uhr Weiterfahrt nach Heilbad Heiligenstadt
    Zimmerbezug im Marcel-Callo-Haus
  • 18.00 Uhr Abendessen
  • Nachtwächterführung angefragt

Mi. 7. September

  • 8.00 Uhr Frühstück
  • 9.00 Uhr Fahrt zum Hülfensberg
    Programm mit Mittagsgebet und Imbiss angefragt
    Besuch des Grenzlandmuseum Schifflersgrund
    Abstecher nach Etzelsbach
  • 18.00 Uhr Abendessen
  • abends: evtl. Orgelkonzert

Do. 8. September

  • 8.00 Uhr Frühstück
  • evtl. Vormittagsprogramm und
  • Mittagessen, anschließend Heimfahrt


Sonntag, 04.09.2016, 16.00 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Chor-<wbr></wbr> und Orgelkonzert
Gelsenkichener Bachchor
Carsten Böckmann, Orgel
Ltg.: Lothar Trawny
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


www.urbanusmusik.de



Paul Rosoman, Neuseeland

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


Prof. Dr. h.c. Christoph Bossert

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


bitte vormerken!


Felicia Meyerratken

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


Saarner Orgeltage 1

Chor- und Orgelkonzert

Chor im Kloster Saarn; Männerstimmen der Kantorei Herz-Jesu; Claudia Janssen-Schepp und Christian Gerharz, Orgel; Leitung: Prof. Werner Schepp

10 €, Schüler und Studenten 8 €

Charles-Marie Widor: Messe op. 36 für 2 Chöre und 2 Orgeln


Das gemeinsame Sozialwort der christlichen Kirchen "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit. Zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland fand 1997 ein durchweg positives Echo. An dem 2014 von DBK und EKD vorgelegten Text zu einer weiteren Sozialinitiative wurde hingegen eher Kritik geäußert - auch weil die kirchliche und gesellschaftliche Öffentlichkeit bei der Erarbeitung zu wenig einbezogen worden war. Dies konnte indessen allerdings teil nachgeholt werden und die Diskussion wird in einer neuen 'ökumenischen Feststellung' zu sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben von Christinnen und Kirchen mit aufgegriffen.
In dem Abendseminar geht es darum, den Diskussionsprozess von 2014/2015 kritisch zu reflektieren und die neue 'ökumenische Feststellung' vorzustellen. Zu fragen bleibt, inwieweit und wie Impulse in den Gemeinden, den Kirchen und in der Gesellschaft mit umgesetzt werden können.

Leitung: Norbert Fabian
Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Oberhausen
Kursgebühr: 5,00 Euro


Saarner Orgeltage 2

Orgelkonzert – nicht nur - für Senioren

Werner Schepp, Orgel

10 €, Schüler und Studenten 8 €

Moderiertes Gesprächskonzert


Thomas Ospital, Paris

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten



Veranstalter:

Abteilung Verkündigung und Liturgie

Leitung: Dr. Nicole Stockhoff /Philipp Winger

Bitte beachten Sie dazu die Richtlinien zum Kommunionhelferdienst im Bistum Essen.


Saarner Orgeltage 3

Orgelkonzert für Kinder

Rika Eichner, Sopran und Robert Gandor, Orgel

10 €, Kinder 5 €


Gedymin Grubba, Danzig, Polen

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


Referenten: Maria Heun/D. Andrea Redeker

Anmeldung über Ursel Keusch


Prof. Zsigmond Szathmáry

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Sonntag, 25.09.2016, 16.00 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Chor-<wbr></wbr> und Orgelkonzert
Novus Exodus
Carsten Böckmann, Orgel
Andrea Samosny, Leitung
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de



Zdenko Soj?i?, Gladbeck und Martin Tigges, Osnabrück

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


Der Anschlag der 95 Thesen Martin Luthers vor 500 Jahren an das Kirchenportal in Wittenberg … Was gibt den Ausschlag, ein Jubiläum dafür nach 500 Jahren zu begehen? Der Diözesanvorstand hat den Anstoß der Ökumenischen Initiative Weltgebetstag im Ruhrgebiet, die sich aus kfd-Frauen und Vertreterinnen der evangelischen Frauenarbeit im Ruhrgebiet zusammensetzt, aufgenommen, sich mit dem Reformationsjubiläum in 2017 zu beschäftigen.

Die ehemalige hannoversche Landesbischöfin und Ratsvorsitzende der EKD, Prof. Dr. Margot Käßmann ist „Botschafterin des Rates der evangelischen Kirche(EKD) für das Reformationsjubiläum 2017. Sie hat die Einladung der kfd angenommen, um sowohl die Bedeutung der Reformation als auch die Herausforderung, z. B. für die Ökumene in der heutigen Zeit zu beschreiben.


„Im richtigen Ton kann ich alles sagen, im falschen nichts. Das Heikle daran ist, den richtigen Ton zu finden.“

So hat es einmal George Bernhard Shaw treffend formuliert. Wer stimmig auftritt, wirkt kompetent und glaubwürdig. Das Wort Gottes zum Sprechen bringen, das ist die verantwortungsvolle Aufgabe des Lektorendienstes. Wann immer in der Kirche die Heilige Schrift gelesen wird, spricht Gott selbst zu seinem Volk.

Der Kurs vermittelt Atem- und Stimmtechniken, Übungen zu Ausdruckskraft, Stimmvielfalt und will das eigene Stimmverständnis schulen.

Veranstalter:
Abteilung Verkündigung und Liturgie

Referenten:
Dr. Nicole Stockhoff,
Abteilung Verkündigung und Liturgie

Marco Weibels, Kirchenmusiker und Theologe

Veranstaltungsort: Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen-Werden

Teilnahmegebühr: Euro 25,00

Anmeldeschluss Aufbaukurs: 20. September 2016


Georg Friedrich Händel „Saul“ (HWV 53)

Ausführende:

Hanna Zumsande, Sopran

Britta Stallmeister, Sopran

Franz Vitzthum, Altus

Andreas Post, Tenor

Jens Hamann, Bass

Consortium Lambertinum

Essener Vocalisten

Leitung: Jörg Nitschke

Eintritt: € 25 (erm. € 15 )

Vorverkauf ab18.07.2016 : Musik Gläsel, Schreibwaren Heger und in den Gemeindebüros


Der Weg durch das Leben ist oft unübersichtlich, manchmal eine Zumutung und hoffentlich immer mehr der "eigene Weg". Das Labyrinth ist ein Sinnbild für unseren Lebensweg mit seinen Umwegen und Wendungen. Wir laden ein, mit diesem Symbol den eigenen Lebensweg betrachten.

Was hilft mir, die nächsten Schritte gehen zu können? Was brauche ich für mich und meine Kinder, um den eigenen Weg gut gehen zu können? Wie kann ich mein Kind/meine Kinder gut auf ihren Wegen begleiten? Wie kann ich das Vertrauen finden, dass es Sinn und Ziel für mein Leben gibt?

Mit Impulsen, Austausch, Gestaltung und Bewegung (z.B. Qi Gong) werden wir uns mit dem Thema in vielfältiger Weise auseinandersetzen.

Termin: Montag, 10.10.2016, 15:00 Uhr bis Freitag, 14.10.2016, 14:00 Uhr

Leitung: Barbara Frintrop, analytische Kunst- und Gestaltungstherapeutin
N.N.

Veranstalter: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands und Referat "Familie und Alleinerziehende" im Bistum Essen in Zusammenarbeit mit der Katholischen Familienbildungsstätte Mülheim/Oberhausen


Text


Text


Referenten: Maria Heun/Dr. Andrea Redeker

Anmeldung über Ursel Keusch


Der Bischöfliche Beauftragte, der Diözesansprecher, die Regionalsprecher und die gewählten Mitglieder treffen sich ca. alle 2 Monate um aktuelle Fragen zu besprechen.


DIMENSION DOMORGEL III

„Kindertotenlieder“

Orgelkonzert/Live-Improvisationen

Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Harald Martini, Bass

N.N. Rezitation

Frei, um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass eine Präventionsschulung bereits absolviert wurde.

Referenten: Rita Hövelmann/Wolfgang Schab

Anmeldung über Ursel Keusch



Musik bei Kerzenschein

Werke von J.S. Bach, G.F. Händel u.a.

Ausführende:

Katharina Beckmann, Sopran

Wolfgang Tombeux, Bariton

Johannes Hoffmann, Flöte

Barbara Hoffmann, Violine

Jörg Nitschke, Orgel

Eintritt frei - großherzige Spende für ein neues Cembalo erbeten


Samstag, 05.11.2016, 19.30 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Chor-<wbr></wbr> und Orchesterkonzert
G. F. Händel, Oratorium
"Alexander's Feast or The Power of Music"
Sharon Kempton, Sopran
Peter Kirk, Tenor
Alex Ashworth, Bass/Bariton
Märkischer Motettenkreis Iserlohn "Collegium Cantorum"
Neues Bach-<wbr></wbr>Collegium NRW
Dirigent Dr. Wolfgang Besler


www.urbanusmusik.de



CHOR-SINFONIK I

„Ich bin der Welt abhanden gekommen…“

Mädchenchor am Essener Dom

Sinfonisches Collegium Essen

Leitung: Prof. Raimund Wippermann

Gustav Mahler: Rückert-Lieder

Gabriel Fauré: Requiem (Frauenchor-Fassung)

20,00 Euro Hauptschiff – 10,00 Euro Seitenschiff


W. A. Mozart: Reqiem d-moll, KV 626

J. Seb. Bach: Kantate BWV 82 Ich habe genug

Requiem aeternam

Chor- und Orchesterkonzert

Solisten; Coro piccolo; neue philharmonie duisburg;

Leitung: Prof. Werner Schepp

15 €, Schüler und Studenten 10 €


VOICES IV

„Nordische Klänge“

Mädchenchor der Kathedrale Riga, Lettland

Leitung: Aira Birzina

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Die Ausbildung findet über insgesamt vier Tage statt: 18./19. November und 2./3. Dezember

Referenten: Beate Horstmann/Michael Siewering

Anmeldung über Ursel Keusch


Mit geschlossenen Augen entspannen, nach innen schauen, sich einen Einblick verschaffen, um die Gegenwart wahrzunehmen und einen Ausblick in die Zukunft zu wagen.

An diesem Wochenende wollen wir mit Entspannung und Bewegung, Gestaltung mit Farben und Formen uns im Gespräch über die  aktuelle Situation austauschen, Möglichkeit für Stabilität oder Veränderung schaffen, um gelassener und kraftvoller in den Alltag und die Zeit des Jahreswechsels zu gehen.

Termin: Freitag, 25.11.2016, 18:00 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016, 14:00 Uhr

Leitung: Barbara Frintrop, analytische Kunst- und Gestaltungstherapeutin
Nicole Quade, Dipl. Sozialpädagogin

Veranstalter: Katholische Familienbildungsstätte Mülheim/Oberhausen


Veranstalter:

Abteilung Verkündigung und Liturgie

Leitung: Dr. Nicole Stockhoff / Philipp Winger

Bitte beachten Sie dazu die Richtlinien zum Kommunionhelferdienst im Bistum Essen.


Samstag, 26.11.2016, 12.10 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Musik zur Marktzeit: Konzert für Flöte und Orgel
Sigrid Stratmann, Flöte
Carsten Böckmann, Orgel
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.
www.urbanusmusik.de



Wolfgang Amadeus Mozart „Große Messe in c-moll“ (KV 427)

Johann Sebastian Bach, Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ (BWV 62)

Ausführende:

Christine Alexander, Sopran

Steffanie Patzke, Sopran

Andreas Weller, Tenor

Sebastian Klein, Bass

Mitglieder der Essener Philharmoniker u.a.

Oratorienchor ?Essen

Collegium Vocale an St. Theresia

Leitung: Jörg Nitschke

Eintritt: € 25 & € 18 (erm. € 13 )

Vorverkauf ab 01.10.2016: Musik Gläsel, Schreibwaren Heger und in den Gemeindebüros


CHOR-SINFONIK II

Essener Domchor

Europäisches Barockorchester „Le Chardon“ (Ltg: Hajo Wienroth)

Leitung: Domkantor Wolfgang Endrös

20,00 Euro Hauptschiff – 10,00 Euro Seitenschiff

Georg Friedrich Händel: Dettinger Te Deum

Johann Sebastian Bach: „Meine Seele erhebt den Herrn“ BWV 10


Samstag, 03.12.2016, 12.10 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Musik zur Marktzeit: Chor-<wbr></wbr> und Orgelkonzert
Novus Exodus
Carsten Böckmann, Orgel
Andrea Samosny, Leitung
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de









Sonntag, 04.12.2016, 15.30 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Chorkonzert mit dem Polizeichor Gelsenkirchen
Jochen Stein, Leitung
Abendkasse!

www.urbanusmusik.de



Auf dem Weg nach Bethlehem

Benefizkonzert

Chöre der Gemeinde Herz-Jesu

Combo St. Michael

Leitung: Claudia Janssen-Schepp und Thomas Loggen

10 €, Schüler und Studenten 18 €


VOICES V

„Bereden Väg för Herren – Bereitet dem Herrn den Weg“

- Skandinavische Chormusik zum Advent -

Mädchenchor am Essener Dom

Leitung: Prof. Raimund Wippermann

Frei – um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Samstag, 03.12.2016, 12.10 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Musik zur Marktzeit


Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de



Werke von N. Bruhns (Praeludium e-moll), J.S. Bach (Präludium und Fuge e-moll – BWV 548, Concerto d-moll – BWV 596) u.a.

An der Mathis-Orgel: Angelika Neuleben (Waltrop)

Eintritt frei, Spende erbeten


Der Bischöfliche Beauftragte, der Diözesansprecher, die Regionalsprecher und die gewählten Mitglieder treffen sich ca. alle 2 Monate um aktuelle Fragen zu besprechen.


Sonntag, 18.12.2016, 16.00 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Chor-<wbr></wbr> und Orchesterkonzert
C. Saint-<wbr></wbr>Saens: WEIHNACHTSORATORIUM
Solisten
Propsteichor St. Urbanus
Ltg.: Carsten Böckmann

www.urbanusmusik.de









DIMENSION DOMORGEL III

„Bachpreisträger spielen Brandenburgische Konzerte“

Orgelkonzert/Live-Improvisationen

Domorganist Sebastian Küchler-Blessing

Johannes Lang, Orgel

Frei, um eine Spende wird am Ende des Konzertes gebeten


Sonntag, 08.01.2017, 16.00 Uhr
Propsteikirche St. Urbanus
Sankt-<wbr></wbr>Urbanus-<wbr></wbr>Kirchplatz 9
45894 Gelsenkirchen-<wbr></wbr>Buer
Traditionelles Weihnachtskonzert
mit Chören und Solisten der Pfarrei
Kinderchor St. Urbanus
Novus Exodus
Propsteichor St. Urbanus
Solisten
Carsten Böckmann, Leitung
Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.

www.urbanusmusik.de


Die evangelische Kirche hat die Katholiken dazu eingeladen, das Reformationsjubiläum 2017 ökumenisch als Christusfest zu feiern. Gleich zu Beginn des Jahres, mitten in der Gebetswoche für die Einheit der Christen, feiern Präses Manfred Rekowski für die Evangelische Kirche im Rheinland und Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck in Essen einen ökumenischen Gottesdienst.

Nähere Informationen folgen.


Dieser ökumenische Ermutigungs- und Studientag steht unter dem Thema: „Wie bleiben wir gemeinsam geistlich in Bewegung?“

Als besondere Gäste sind u.a. mit dabei: Christian Hennecke (Bistum Hildesheim) und Philipp Elhaus (ev.-lutherische Landeskirche Hannover), die ihre Erfahrungen von Kirche² (ww.kirchehochzwei.de) einbringen werden.

Weiteren Informationen über die genaue Gestaltung dieses Tages folgen.