von Thomas Rünker

19 neue Domsingknaben

In einem feierlichen Gottesdienst im Essener Dom hat der Knabenchor am Sonntag nach knapp einem Jahr Vorbereitungszeit seine neuen Sänger aufgenommen.

19 neue Sänger haben die Essener Domsingknaben am Sonntag in einem feierlichen Gottesdienst im Essener Dom in ihre Reihen aufgenommen. Zugleich verabschiedete der renommierte Knabenchor seinen langjährigen Präses, Domkapitular Martin Pischel, der nach mehr als 20 Jahren als geistlicher Begleiter des Chores dieses Amt an Dompropst Thomas Zander weitergab.

Feierlicher Ritus im Dom

In einem feierlichen Ritus gaben die 19 neuen Sänger das Versprechen ab, ihren Dienst stets pünktlich, sorgfältig, und ehrfürchtig zu verrichten. Zugleich erhielten sie ihr Gewand für die Auftritte im Gottesdienst, ihre Plakette und ihre Notenmappe. Seit dem vergangenen Sommer hatten die Jungen in der „Vorschule“ die Grundlagen der Chorarbeit erlernt – nun durften sie zum ersten Mal mit den anderen Domsingknaben in einem Gottesdienst im Dom singen. Auf dem Programm der insgesamt 68 Sänger stand die gregorianische „Missa de Angelis“. Künftig werden die neuen Domsingknaben zusammen mit den älteren außerhalb der Schulferien alle vier Wochen eine Messe im Dom mitgestalten.

Harald Martini, neuer Leiter der Domsingknaben, freut sich über die vielen neuen Sänger und sieht den starken Jahrgang auch als Bestätigung für die intensive Werbung an Grundschulen. „Da werden wir auf jeden Fall weitermachen“, kündigte Martini an und ist zuversichtlich, nach den Probestunden der vergangenen Wochen auch nach den Sommerferien wieder viele neue Sänger in der „Vorschule“ der Domsingknaben begrüßen zu können.

Chorfest im Haus St. Altfrid

Dass es bei den Domsingknaben nicht nur ums Singen, sondern auch um eine starke Gemeinschaft geht, konnten die neuen Mitglieder gleich am Nachmittag kennenlernen: Im Jugendhaus St. Altfrid in Essen-Kettwig feierten die Familien der Domsingknaben das jährliche Chorfest – gemeinsames Fußballgucken inklusive.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse