Zu Gast in Düne 1 bei der Touristenseelsorge

Schon seit über 40 Jahren schlägt die Touristenseelsorge des Bistums Essen auf der niederländischen Insel Texel ihr Quartier auf. Bis Freitag ist ein Team aus der Pressestelle zu Gast am Wohnwagen in Düne 1 und berichtet von dort.

Die rote Fahne weht im Wind

8 Grad Aussentemperatur und der trübe Himmel will die morgendliche Sonne noch nicht wirklich preisgeben. So präsentierte sich der Sommer in Essen am heutigen Morgen. Vergessen sind diese trüben Aussichten jedoch nach gut vier Stunden Autofahrt, denn schon von weitem ist die rote Fahne der Touristenseelsorge in den Dünen auf der niederländischen Insel Texel zu erkennen. Eine kräftige Brise vom Meer hält sie vor blauem Himmel in Bewegung. Sie markiert seit über 40 Jahren den Standort des Wohnwagens, in dem während der Sommerferien die Touristenseelsorge des Bistums Essen ihr Quartier bezieht. Rustikale Holzbänke laden zum verweilen in den Dünen ein und das vierköpfige Team rund um Pfarrer Bernd Wolharn hat immer einen Kaffee parat. Aber nicht nur das, sondern auch immer offenes Ohr und viele Ideen warten auf die Besucher.

Bis Freitag besucht ein Team aus der Pressestelle die Touristenseelsorge auf der Insel und schaut Ihnen bei ihrer Arbeit über die Schultern. Was die Dorpstraat auf Texel mit einem kleinen Örtchen in Frankreich gemein hat und was es heißt, Seelsorge im Urlaub anzubieten, darüber berichtet das Team in den kommenden Tagen. Sie haben eine besondere Frage an das Team der Touristenseelsorge? Dann schicken Sie doch unserem Redakteur Jens Albers eine E-Mail (jens.albers@bistum-essen.de). Er nimmt diese Fragen gerne mit zu den Kollegen in die Düne Eins. Aktuelle Bilder finden sie laufend auf unserer Facebookseite des Bistums. http://www.facebook.com/bistumessen. (ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse