Wolfsburg: Zwischen zwei Pontifikaten

Der Heilige Stuhl im Vatikan ist derzeit nicht besetzt. Am 25. März lädt die Katholische Akademie "Die Wolfsburg" dazu ein, bei einer Podiumsdiskussion einen Blick auf das zurückliegende Pontifikat zu werfen, aber auch die Zukunft der Katholischen Kirche in den Blick zu nehmen.

Podiumsdiskussion zur Zukunft der Katholischen Kirche

Der plötzliche Amtsverzicht von Papst Benedikt XVI. und die bevorstehende Wahl seines Nachfolgers beschäftigen zurzeit nicht nur Katholiken. Die aktuelle Lage der Katholischen Kirche und die besonderen Herausforderungen auf weltkirchlicher Ebene, die auf den neuen Papst zukommen werden, sind aktuell diskutierte Themen in vielen Bereichen der Gesellschaft.

Am Montag, 25. März, lädt die Katholische Akademie "Die Wolfsburg" in Mülheim an der Ruhr, Falkenweg 6, daher um 18.30 Uhr zu einem Akademieabend ein. Hier soll einerseits ein Rückblick auf die Amtszeit Papst Benedikt XVI. geworfen werden,a nderseits wird es auch um die Person des bis dahin sicherlich gewählten Nachfolgers und die möglichen Weichenstellungen für das zukünftige kirchliche Leben gehen.

An dem Podiumsgespräch werden Matthias Kopp, Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Dr. Daniel Deckers, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie Prof. Dr. Thomas Söding, Mitglied der vatikanischen Internationalen Theologenkommission, teilnehmen.

Tagungsbeitrag: 15 Euro. Für Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung unter Telefon: 0208/99919-981 oder per E-Mail an die-wolfsburg@bistum-essen.de. (jo,ja)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse