Werkstattgespräch im Kardinal-Hengsbach-Haus

Um Standpunkte, Veränderungen und Wegerfahrungen geht es beim nächsten "Werkstattgespräch" zum Thema „Begründet in Freude und von Hoffnung bewegt“ am 24. Oktober 2012 im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden.



„Begründet in Freude und von Hoffnung bewegt“ heißt das Thema der nächsten Veranstaltung der Reihe „Werkstattgespräche“, zu der das Kardinal-Hengsbach-Haus, Dahler Höhe 29, 45239 Essen (Werden), für Mittwoch, 24. Oktober, 19.00 Uhr, einlädt. In der Kreativwerkstatt, die die Essener Künstlerin Gabriele Stirl begleiten wird, geht es um Standpunkte, Veränderungen und Wegerfahrungen. Geleitet wird die zweieinhalbstündige Veranstaltung von Dr. Klaus Kleffner und Ingelore Engbrocks.

Das Kardinal-Hengsbach-Haus feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Die Werkstattgespräche finden im Rahmen dieses  Jubiläumsjahres statt, das unter dem Motto  „Im Auftrag von Freude und Hoffnung“ steht.

Weitere Auskünfte und Anmeldung unter Tel.: 0201/49 00-121, oder per E-Mail an hannelore.stumpe@bistum-essen.de. (do)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse