Weltkindertag: "Kinder brauchen (Deine) Zeit"

„Kinder brauchen (Deine) Zeit“ - so lautete das Motto, unter dem Deutschland am 20. September, den Weltkindertag feierte. Aus diesem Anlass waren Vertreter aus Politik, Kirche, Kultur und Sport zu Gast in den Einrichtungen des KiTa Zweckverbandes im Bistum Essen.



Prominente aus Politik, Kirche, Kultur und Sport waren zu Gast in Einrichtungen des KiTa Zweckverbandes


Wie lange dauert eigentlich eine Runde Mau-Mau? Wie lange braucht man, um ein Kapitel aus den Abenteuern von „Pipi Langstrumpf“ vorzulesen? Kinder stellen sich diese Fragen nicht. Für sie zählt nur, dass sie tun können, was ihnen Spaß bringt oder was ihre Neugierde befriedigt. Wie wichtig es ist, dass Eltern dem Nachwuchs Zeit und Aufmerksamkeit schenken, daran erinnerte anlässlich des Weltkindertages auch der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen im Bistum Essen (KiTa Zweckverband). Unter dem Motto „Kinder brauchen (Deine) Zeit“ besuchten prominente Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche, Kultur, Wirtschaft und Sport an diesem Tag Einrichtungen im gesamten Ruhrbistum. Gemeinsam wurde – je nach Wunsch der Kinder – gelesen, gesungen oder gespielt.

„Zeit ist in unserer Gesellschaft leider zu einem knappen Gut geworden, gerade, wenn es um Kinder geht“, so Peter Wenzel, Geschäftsführer des KiTa Zweckverbands im Bistum Essen. „Für die Entwicklung eines Kindes ist es allerdings von höchster Bedeutung, Zeit zur Verfügung zu stellen: Zeit für Ruhe und Freizeit, zum Lernen oder für Spiel und Spaß. Kinder müssen deshalb ein Recht auf Zeit haben.“ 

In der Katholische Kindertageseinrichtung St. Marien in Essen war beispielsweise Generalvikar Dr. Hans-Werner Thönnes als Geschichtenerzähler zu Gast. In der Gladbecker KiTa St. Michael nahm sich Bürgermeister Ulrich Roland Zeit für seine jungen Mitbürger. Hohen Besuch aus der Politik erhielten die Kleinen der KiTa Herz Jesu in Bochum: Landtagspräsidentin Carina Gödecke schaute mit einem Buch im Gepäck vorbei. Musikalisch ging es in Gelsenkirchen-Bulmke zu: Die Chansonsängerin Maegie Koreen stimmte mit den Kindern der KiTa Heilige Familie einige Lieder an. König Fußball regierte unter anderem in Oberhausen, als Markus Bollmann vom MSV Duisburg gegen die Nachwuchskicker der KiTa Heilig Geist antrat. In allen anderen Städten fanden ähnliche „Zeit“-Events statt. 

„Es ist beeindruckend und sehr lobenswert, dass sich so viele prominente Persönlichkeiten aus den unterschiedlichsten Bereichen spontan bereit erklärt haben, Zeit mit Kindern in unseren Einrichtungen zu verbringen“, freut sich Peter Wenzel. „Das ist ein tolles Signal und ermöglicht schöne gemeinsame Stunden in unseren KiTas – für Groß und Klein. Denn Zeit mit Kindern zu verbringen, ist auch für Erwachsene immer ein Gewinn.

Der offizielle Weltkindertag in Deutschland ist der 20. September. „Kinder brauchen Zeit“ – so lautet das diesjährige Motto von UNICEF und dem Deutschen Kinderhilfswerk. Dieses Recht ist festgeschrieben in der Internationalen Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen, die seit 20 Jahren in Deutschland gilt. Im April 1992 wurde sie von der Bundesrepublik ratifiziert. (Kita-Zweckverband/ms)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse