Schulen öffnen ihre Türen

Der Schulwechsel auf die weiterführende Schule ist für Kinder und Eltern gleichermaßen spannend. Gelegenheit, sich zu informieren, bieten auch die Schulen in freier Trägerschaft im Ruhrbistum in den nächsten Wochen.

„Auf welche weiterführende Schule schicke ich mein Kind?“. Auf diese Frage werden Eltern in den kommenden Wochen wohl eine Antwort finden. Die Schulen in Freier Trägerschaft im Ruhrbistum laden zu Tagen der offenen Tür ein.


In das Mariengymnasium und die B.M.V-Schule in Essen können interessierte Besucher bereits am 26. November Einblick nehmen.  Jeweils ab 8.30 Uhr (Mariengymnasium) bzw. 10.15 Uhr (B.M.V.) sind die Schulen geöffnet.

Am 3. Dezember von 9 bis 13 Uhr wirbt das St.-Hildegardis-Gymnasium in Duisburg um neue Schülerinnen. An dieser Schule ist es Tradition, immer an zwei Tagen die Schultore zu öffnen. Denn auch am 21. Januar des neuen Jahres sind interessierte Eltern im Gymnasium herzlich willkommen (ebenfalls von 9 bis 13 Uhr).

Erst am 21. Januar 2012 öffnet die ehemalige Hauptschule und die Realschule und das Gymnasium Am Stoppenberg ihre Türen. Dann soll die neue Struktur des Schulzentrums vorgestellt werden. Nach Antrag des Schulträgers beim Schulministerium können im nächsten Jahr bereits Anmeldungen für die neue Sekundarschule Am Stoppenberg entgegengenommen werden.

Der vorerst letzte Tag der offenen Tür ist am 10. Dezember am Essener Don-Bosco-Gymnasium. Ab 10.00 Uhr können sich die Besucher die Schule anschauen.

Das Abtei-Gymnasium in Duisburg-Hamborn hatte bereits am 19. November Tag der offenen Tür. (MN)

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse